25.06.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
24.07.04 / Aus den Heimatkreisen

© Preußische Allgemeine Zeitung / 24.Juli 04


Aus den Heimatkreisen

GUMBINNEN
Kreisvertreter: Eckard Steiner, Schöne Aussicht 35, 65510 Idstein/Taunus, Telefon (0 61 26) 41 73

Bezirkstreffen Großwaltersdorf - Anläßlich des Kreistreffens der Gumbinner und Salzburger am 11. und 12. September 2004 in der Gesamtschule Stieghorst, Am Wortkamp 3, 33605 Bielefeld, wird auch in einem gesonderten Raum ein Treffen des Bezirks Großwaltersdorf stattfinden. Auskunft und Organisation: Christel Motzkus, Heeperholz 13a, 33719 Bielefeld, Telefon (05 21) 33 01 24. Es wird um zahlreiche Teilnahme gebeten.

Gumbinnertreffen für den norddeutschen Raum - Am Sonnabend, 25. September, 9.30 bis 16.30 Uhr, findet im Hotel Tomfort, Langenhorner Chaussee 579, 22419 Hamburg, ein Gumbinnertreffen statt. Das Hotel, in dem auch Übernachtungsmöglichkeiten bestehen, ist mit der U-Bahn ( Station Ochsenzoll) zu erreichen. Auskünfte und Organisation: Hans Henning Balk-Rothgaenger, Seehofallee 19, 22177 Hamburg, Telefon und Fax (0 40) 6 41 45 74.

 

HEILIGENBEIL
Kreisvertreter: Siegfried Dreher, Telefon (0 41 02) 6 13 15, Fax (0 41 02) 69 77 94, Papenwisch 11, 22927 Großhansdorf

Konfirmations-Jubiläen - Wir möchten in diesem Jahr am Kreistreffen in Burgdorf mit den Konfirmanden aus den Jahren 1933/34, 1938/39, 1943/44, 1953/54 ihre Konfirmationsjubiläen feiern. Das sind 70 Jahre - Gnadenkonfirmation, 65 Jahre - Eiserne Konfirmation, 60 Jahre - Diamantene Konfirmation und 50 Jahre - Goldene Konfirmation. Aus allen Kirchspielen des Kreises Heiligenbeil. Wir feiern Ihr Konfirmationsjubiläum am Sonntag, den 12. September um 14 Uhr in der St. Pankratiuskirche am Spittaplatz in Burgdorf. Wenn Sie daran teilnehmen möchten, sollte Ihre Anmeldung bis spätestens 10. August bei Ihrem Kirchspielvertreter oder bei Lm. Konrad Wien, Telefon (0 41 08) 49 08 60, sein. Denn Sie sollen ja für Ihr Konfirmationsjubiläum einen Konfirmationsbrief erhalten. Mit Ihrer Teilnahme rechnen Ihre damaligen Mitkonfirmanden!

 

KÖNIGSBERG-STADT
Stadtvorsitzender: Klaus Weigelt. Geschäftsstelle: Annelies Kelch, Luise-Hensel-Straße 50, 52066 Aachen. Patenschaftsbüro: Karmelplatz 5, 47049 Duisburg, Tel. (02 03) 2 83-21 51

Tragheimer Mädchen-Mittelschule - Zum zehnten und letzten Mal Treffen sich die ehemaligen Schülerinnen der Tragheimer Mädchen-Mittelschule des Abgangsjahrgangs 1941 (Rektor Kowalsky) im Ostheim in Bad Pyrmont, und zwar vom 16. bis 19. August 2004. Kontaktadresse: Annemarie Fidorra, Friedrich-Ebert-Straße 101, 47226 Duisburg, Telefon (0 20 65) 7 51 56.

Körte-Oberschule für Mädchen Abiturjahrgang 1944 - 22 ehemalige Schülerinnen der Körte-Schule trafen sich zur Feier ihres 60. Abiturjubiläums im Ostheim in Bad Pyrmont. Ein Rückblick auf das erlebte 20. Jahrhundert und ein Ausblick auf die Ungewißheiten des 21. Jahrhunderts leiteten das festliche Mittagessen im Hotel Fürstenhof ein. Zum 23. Mal seit 1969 traf sich diese Gruppe der Ehemaligen, die ihr Bestehen der Initiative von Doris Allers zu verdanken hat. Sie rührt auch heute unermüdlich die Trommel, um diesen durch die Jahre hindurch gewachsenen Freundeskreis zu erhalten, den die gemeinsame Schulzeit vereint. Die Jahre danach verliefen verständlicherweise auf getrennten Wegen. Für ein erneutes Wiedersehen sind die Tage vom 13. bis 16. Juni 2005 in Bad Pyrmont vorgesehen. Wir sind dann zum zehnten Male im Ostheim zu Gast.

Gruppe Dortmund - Mit über 100 Teilnehmern waren die Parallelveranstaltungen der Dortmunder Gruppe erneut ein Beweis für den starken Zusammenhalt der Landsleute aus Ostpreußens Hauptstadt. Mit der Begrüßung erfolgte auch die Erinnerung an das 400. Universitätsjubiläum der Albertina vor 60 Jahren. Nachfolgend stand dann der Bericht der Junireise im Mittelpunkt, der mit der Vorführung von rund 100 Dias verbunden war. Erfreulich hierbei, daß erkennbar wurde, wie in den letzten Jahren das Stadtbild sich doch zum Positiven verändert hat, und auch die Vorbereitungen für den 750. Geburtstag der Stadt voran schritten. Ebenso die fortschreitende Wiederherstellung der Kathedralekirche und des Domes, wurden begrüßt, wie auch andere sichtbaren Bautätigkeiten im Hinblick auf die Jubiläumsfeierlichkeiten. Berichtet wurde auch von den verschiedenen Fahrten nach Tilsit, Pillau, Rauschen und auf die Kurische Nehrung, die zu unvergeßlichen Erlebnissen wurden für diese Gruppe, in der sich viele Landsleute befanden, die sich bereits zum wiederholten Mal in der Heimat aufhielten. In Verbindung mit dem Bericht der Königsbergfahrt 2004 wurde bereits das kommende Reisejahr angesprochen, für das sich schon rund 20 Teilnehmer für die Fahrt in der ersten Augusthälfte vorangemeldet haben. Eine gute Zustimmung fand auch die Fahrt zur Immanuel Kant Ausstellung im Stadtmuseum Haus Königsberg in Duisburg, die für den 7. September 2004 geplant ist und für die zur Zeit 30 Anmeldungen vorliegen. Auch dies ein positiver Beitrag der Erinnerung an Königsberg, der unvergeßlichen Stadt in Deutschlands Osten. Auskünfte zu den Verschiedenen Veranstaltungen, Zusammenkünften, Museumsbesuch und der Königsbergfahrt im August 2005 bei Horst Glaß, Hörder Straße 55, 44309 Dortmund, Fax (02 31) 25 52 18.

 

KÖNIGSBERG-LAND
Kreisvertreterin: Gisela Broschei, Bleichgrabenstraße 91, 41063 Mönchengladbach, Telefon (0 21 61) 89 56 77, Fax (0 21 61) 8 77 24

Ortstreffen der Gr. Ottenhagener und Umgebung (Fortsetzung aus Folge 29) - Einige Gr. Ottenhagener konnten sich noch an die Grabungsaktionen in den Jahren 1928 und 1930 erinnern, denen von den Dorfbewohnern damals allerdings wenig Beachtung geschenkt worden war, die neusten Untersuchungen dagegen boten viel Gesprächsstoff und erweckten so reges Interesse, daß der Archäologe herzlich gebeten wurde, in zwei Jahren auf dem nächsten Treffen von den diesjährigen Ausgrabungen, hoffentlich vor einem noch größeren Kreis, zu berichten. Der Archäologe seinerseits war sehr erfreut, viele frühere Bewohner seines Grabungsortes persönlich kennengelernt zu haben. Auch bei der diesjährigen Veranstaltung mußten wir der Gr. Ottenhagener gedenken, die seit dem letzten Treffen für immer von uns gegangen sind: Christel

Leckies geb. Lorenz hat uns stets mit ihrem fröhlichen Wesen erfreut; wir haben sie in diesem Jahr sehr vermißt. Noch kurz vor unserer Zusammenkunft erhielten wir die traurige Nachricht, daß Franz Wittke verstorben war. Er war einer, der sich um die Gr. Ottenhagener verdient gemacht hat. Er hat es durch viele Vorbereitungsarbeiten erst ermöglicht, daß ein erstes Treffen zustande kommen konnte. Auch weiterhin hat er unsere Arbeit aktiv begleitet und war immer glück-lich, wenn wir uns wieder zu den Ortstreffen zusammenfanden. Selbst noch, als er mit seiner Frau nicht mehr reisen konnte, war er mit dem Herzen bei seinen Landsleuten. Die Gr. Ottenhagener werden die beiden treuen Landsleute nicht vergessen.

Ortstreffen Wickbold und Ludwigswalde - Liebe Heimatfreunde aus Wickbold und Ludwickswalde im Kreis Königsberg. Das diesjährige Treffen findet am 28. und 29. August (jeweils 15 Uhr), wie immer am letzten Wochenende im August, im "Fährhaus Kirschenland", Wisch 9, 21635 Jork an der Elbe statt. Zimmer sind unter Telefon (0 41 62) 72 49 zu bestellen. Wegen der regen Nachfrage ist das Buch von Brigitte Profé "... nur die Störche sind geblieben - eine Chronik von Wickbold im Kreis Königsberg-Land" in Neuauflage erschienen. Aus Nachforschungen in Archiven, beantworteten Fragebögen, Fotos aus der Zeit vor und nach dem Kriege und weiteren Artikeln umfaßt das Buch 176 Seiten und kostet einschließlich Porto 14 Euro. Auskünfte und Bestellungen bei Brigitte Profé, Fohlenweg 13, 24539 Neumünster, Telefon und Fax (0 43 21) 8 23 14.

 

PREUSSISCH EYLAU
Kreisvertreter: Martin Lehmann, Im Taufenbachsgarten 2, 53639 Königswinter, Telefon (0 22 23) 2 45 33, Fax (0 22 23) 90 52 52, E-Mail: lehmann.vinxel@t-online.de. Referent für Museum und Kreiskartei: Manfred Klein, Breslauer Straße 101, 25421 Pinneberg, Telefon (0 41 01) 20 09 89, Fax (0 41 01) 51 19 83, E-Mail: Manfred.Klein.Rositten@malle-Tech.de . Termine zum Besuch des Museums im Kreishaus Verden/Aller (Partnerkreis), Lindhooper Straße 67, bitte mit Herrn Klein telefonisch absprechen.

Einladung zum Kreistreffen 2004 vom 17. bis 19. September in Verden - Liebe "Kreis Preußisch-Eylauer". Hiermit lade ich Sie sehr herzlich gemäß § 12 der Satzung zum diesjährigen Hauptkreistreffen nach Verden an der Aller ein. Der Vorstand hat sich Mühe gegeben, ein reichhaltiges Programm aufzustellen: Freitag, 17. September: 14 Uhr Sitzung des Gesamtvorstands im Kreishaus, Lindhooper Straße 67; 18 Uhr Empfang für die Teilnehmer des Kreistreffens im Kreishaus, Haupteingang; 20 Uhr Vortrag: Lorenz Grimoni, Leiter des Museums Stadt Königsberg in Duisburg, spricht über "Kant und Königsberg", im großen Saal des Tagungslokals Parkhotel "Grüner Jäger", Bremer Straße 48; Sonnabend 18. September: 9 Uhr öffentliche Sitzung der Delegiertenversammlung im Kreishaus, Haupteingang; 20 Uhr Heimatabend im großen Saal des Parkhotels "Grüner Jäger", mit Ruth Geede, den "Schapstalldänzern" und der bewährten Kapelle; Besichtigungsmöglichkeiten am Tage: Deutsches Pferdemuseum, Verden, Holzmarkt 9, das sich seit dem Jahr 2000 am neuen Standort befindet, von Grund auf neu gestaltet und einen Besuch wert ist; vor dem Haus grüßt der Tempelhüter! Historisches Museum im "Domherrenhaus", Nähe Dom, mit der Ausstellung "Die Verdener Artillerie" (nicht im Deutschen Pferdemuseum!); Sonntag, 19. September: 11.15 Uhr, Feierstunde Mahnmal im Bürgerpark Verden (nahe Parkhotel "Grüner Jäger", zu Fuß zu erreichen); danach Fortsetzung des Kreistreffens an den Tischen der Ortsgemeinschaften im großen Saal des "Grünen Jägers".

Das Museum/die Heimatstube Pr. Eylau im Kreishaus Verden, ist zur Besichtigung geöffnet: am Freitag, 17. September, durch den Haupteingang, von 9 bis 12 Uhr und von 13.30 bis 17 Uhr, sowie am Sonnabend, 18. September, durch den Eingang Ost, von 12.30 bis 15 Uhr; siehe die Wegweiser im Gebäude.

Der Bücherstand im Parkhotel "Grüner Jäger" bietet Ostpreußen-Literatur, darunter Neues und CD's, auch zum Anhören, sowie die Bücher der Kreisgemeinschaft zu folgenden Zeiten an: am Freitag von 19 bis 20.30 Uhr, am Sonnabend von 15 bis 19.30 Uhr und am Sonntag von 12.15 bis 16 Uhr. Weitere Hinweise finden Sie in der Mai-Ausgabe vom "Preußisch Eylauer Kreisblatt". Wer das Kreisblatt noch nicht regelmäßig erhält, melde sich bitte bei Manfred Klein (Adresse s. o.). Verabreden Sie sich rechtzeitig mit Ihren Verwandten und Freunden und buchen Sie früh Ihre Unterkunft (Tourist-Info, Telefon (0 42 31) 80 71 71, Internet: www.verden.de , E-Mail: touristik@verden.de ). Bis zum Wiedersehen in Verden grüßt Sie herzlich Ihr Martin Lehmann.


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren