16.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
07.08.04 / 42 Prozent für Neuwahlen

© Preußische Allgemeine Zeitung / 7. August 2004


42 Prozent für Neuwahlen

Sowohl die Arbeit der SPD/PDS-Landesregierung als auch die der CDU-Opposition bewerten die Berliner als ziemlich schlecht. Auf einer Skala von eins (sehr gut) bis sechs (sehr schlecht) erhielten beide nur die Note 3,9. Dies ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid. Danach schnitt die FDP mit 4,1 noch schlechter ab. Nur die Grünen heben sich mit einer Note von 3,5 etwas von den anderen ab. Wären vergangenen Sonntag Abgeordnetenhaus-Wahlen (Landtagswahlen) in Berlin gewesen, wäre die CDU mit 31 Prozent stärkste Partei geworden, die SPD hätte 22 Prozent erzielt, die Grünen 21, die PDS 14 und die FDP sechs. Somit hätte die mit absoluter Mehrheit regierende rot-rote Koalition laut Emnid zusammen gerade noch 36 Prozent der Stimmen für sich gewonnen. Eine Initiative für Neuwahlen in der deutschen Hauptstadt unterstützen der Umfrage zufolge mittlerweile 42 Prozent.


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren