19.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
14.08.04 / Markante Stimme / Volker Lechtenbrink zum 60. Geburtstag

© Preußische Allgemeine Zeitung / 14. August 2004


Markante Stimme
Volker Lechtenbrink zum 60. Geburtstag

Volker Lechtenbrink, Schauspieler, Regisseur und Sänger, wird am 18. August 60 Jahre alt. Im ostpreußischen Cranz geboren, kam er durch die Kriegswirren zunächst nach Bremen, siedelte 1951 mit seinen Eltern nach Hamburg über. Ein Jahr später wirkte er in der NDR-Radio-Kindersendung "Die Leseratte" mit. Als ihn 1959 Bernhard Wicki für seinen legendären Anti-Kriegsfilm "Die Brücke" holte, wurde Lechtenbrink einem breiten Publikum bekannt und entschloß sich, Schauspieler zu werden.

Mit dem "Prinzen von Aragon" debütierte er 1963 im "Kaufmann von Venedig" in Hannover. Engagements in Köln, Amsterdam, Berlin und München schlossen sich an. Seine Berufung an das Deutsche Schauspielhaus in Hamburg erfolgte 1969, außerdem gehörte er als Schauspieler und Regisseur zum Ensemble von Friedrich Schütters Ernst-Deutsch-Theater.

Auch als Sänger mit der markanten Stimme profilierte er sich. Seine LPs "Der Macher", "Leben - so wie ich es mag", "Schon möglich" und "Wer spielt mit mir" sowie die Singles "Ich mag" sowie "Ich glaub, Oma, Du sitzt auf 'ner Wolke" rangierten wochenlang in den Verkaufscharts. In der Fernsehserie "Alle meine Tiere" hatte er besonderen Erfolg.

Ab 1995 übernahm Volker Lechtenbrink für kurze Zeit die Intendanz der Bad Hersfelder Festspiele, einem Ort, zu dem er eine besondere Zuneigung hegte: Im Jahre 1963 erhielt er den Hersfeld-Preis als bester Nachwuchsdarsteller für seinen "Bleichenwang" in "Was ihr wollt" und 1970 den Hauptpreis für seinen "Prinz von Homburg". Neue große Herausforderung für Volker Lechtenbrink: Von Isabella Vértes-Schütter hat er in diesem Jahr die Leitung des Ernst-Deutsch-Theaters in Hamburg übernommen. kai-press

 

Volker Lechtenbrink: Als Schauspieler, Regisseur und auch als Sänger hat der in Cranz Geborene Karriere gemacht. Foto: Archiv kai-press


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren