24.05.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
16.10.04 / Landsmannschaftliche Arbeit

© Preußische Allgemeine Zeitung / 16. Oktober 2004


Landsmannschaftliche Arbeit

Landesgruppen

BUND JUNGES OSTPREUSSEN
Vors.: Jochen Zauner Geschäftsstelle: Parkallee 86, 20144 Hamburg, Tel. (0 40) 41 40 08 24, Fax (0 40) 41 40 08 48, E-Mail: knapstein@lm-ostpreussen.de

Bundesgruppe - Von Sonnabend, 16. und Sonntag, 17. Oktober findet die Tagung der "Jungen Generation" im Jugendgästehaus Aasee, Bismarckallee 31, 48151 Münster, Telefon (02 51) 53 02 80, Fax (02 51) 5 30 28 50, E-Mail: jgh-muenster@djh-wl.de  statt. Schwerpunkt dieses Seminars ist Westpreußen. Es wird ein Teilnehmerbeitrag von 25 Euro erhoben. Nähere Informationen und Anmeldungen an den BdV-NRW, Bismarckstraße 90, 40210 Düsseldorf, Telefon (02 11) 35 03 61. Fax (02 11) 36 96 76, E-Mail: info@BdV-nrw.de .

West - Sonnabend, 16. Oktober, 10 Uhr, Regionalversammlung im Jugendgästehaus Aasee, Bismarckallee 31, 48151 Münster, Telefon (02 51) 53 02 80. Neben dem Bericht des Bundesvorsitzenden steht die Wahl des Vorstandes auf dem Programm. Anmeldungen an Raphael Schmelter, Heinestraße 1, 52511 Geilenkirchen, E-Mail: Raphael.Schmelter@gmx.de

 

HAMBURG

Vors.: Hartmut Klingbeutel, Kippingstraße 13, 20144 Hamburg, Telefon (0 40) 44 49 93, Mobiltelefon (01 70) 3 10 28 15. Stellvertreter: Walter Bridszuhn, Friedrich-Ebert-Damm 10, 22049 Hamburg, Tel./Fax. (0 40) 6 93 35 20.

LANDESGRUPPE

Freitag, 22. Oktober, 15 Uhr, Gruppenleitertreffen im Haus der Heimat, Vor dem Holstentor 2. Alle Heimatkreisgruppen- und Bezirksgruppenleiter sind herzlich eingeladen. - Jeden 1. Mittwoch im Monat, von 15 bis 17 Uhr, wird im Haus der Heimat, Vor dem Holstentor 2, der Raum Nr. 13 für Interessierte geöffnet sein.

BEZIRKSGRUPPEN

Billstedt - Jeden 1. Dienstag im Monat, von 15 bis 18 Uhr, trifft sich die Gruppe im Café Winter, Möllner Landstraße 202, gegenüber der Sporthalle, U-Bahnstation Steinfurter Allee. Die Gestaltung der Treffen beinhaltet Themen wie: Heimatkunde, Kultur, Singen, Ausflüge, Filmvorführungen und Tagesereignisse. Gäste sind herzlich willkommen. Nähere Informationen bei Annelie Papiz, Telefon 7 32 40 01.

Harburg/Wilhelmsburg - Montag, 25. Oktober, 12 Uhr, Heimatnachmittag im Gutshaus Waldquelle, Höpenstraße 88, Meckelfeld. Es gibt ein heimatliches Schmand-Schinken-Essen. Anschließend wird Helmut Peitsch ostpreußische Späßchen und selbst erlebte Anekdoten vortragen. Eine Anmeldung ist erforderlich (bis 15. Oktober) unter Telefon (0 40) 7 54 58 78.

HEIMATKREISGRUPPEN

Insterburg - Freitag, 5. November, 14.30 Uhr, Grünkohlessen in der "Postkutsche" Horner Landstraße 208. Anschließend gibt es einen Vortrag.

WESTPREUSSEN

Mittwoch, 20. Oktober, 15 Uhr, Diavortrag "Königsberg, St. Petersburg und das Bernsteinzimmer" von Helmut Peitsch im Haus der Heimat, Vor dem Holstentor 2, U2-Bahnstation Messehallen. Nähere Informationen bei Lm. Neumann, Telefon (0 40) 7 00 92 79. Eintritt frei.

 

BADEN-WÜRTTEMBERG

Vors.: Uta Lüttich, Feuerbacher Weg 108, 70192 Stuttgart, Telefon und Fax (07 11) 85 40 93, Geschäftsstelle: Haus der Heimat, Schloßstraße 92, 70176 Stuttgart, Telefon und Fax (07 11) 6 33 69 80

Ludwigsburg - Dienstag, 26. Oktober, 14.30 Uhr, Herbst- und Erntedankfest im "Krauthof", Beihinger Straße.

Pforzheim - Sonntag, 17. Oktober, 15 Uhr, Erntedankfest im evangelischen Gemeindehaus, Fritzneuerstraße 32. Auch in diesem Jahr wird wieder ein großer Gabentisch aufgebaut mit Früchten, Gemüse und anderen nützlichen Dingen, die am Schluß durch eine Tombola verteilt werden. Es wird unter anderem ein Videofilm über Masuren gezeigt werden der von einem polnischen Filmteam gedreht wurde. Gertrud Buxa, Renate Großmann und Christel Müller werden Gedichte und Geschichten vortragen. Über die Erweiterung des Gabentisches würde man sich freuen. - Donnerstag, 21. Oktober, 19 Uhr, 117. Preußische Tafelrunde, es werden mehr als 120 Gäste erwartet. Referent ist Dr. Freitag der einen Vortrag über Johann Gottfried Herder halten wird. Die Singgruppe Elchschaufel wird für die musikalische Unterhaltung sorgen. Natürlich gibt es ostpreußisches Essen an festlich geschmückten Tischen.

 

BAYERN

Vors.: Friedrich-Wilhelm Böld, Tel. (08 21) 51 78 26, Fax (08 21) 3 45 14 25, Heilig-Grab-Gasse 3, 86150 Augsburg, E-Mail: info@low-bayern.de , Internet: www.low-bayern.de

Augsburg - Sonnabend, 16. Oktober, 13 Uhr, Gottesdienst zum "Tag der Heimat" im Hohen Dom. Gegen 14.30 Uhr, hält der bayerische Staatsminister des Inneren, Dr. Günther Beckstein, im Kolpinghaus einen interessanten und informativen Beitrag. Nähere Informationen bei Willi Reißer, Konrad Adenauer Allee 55, 86150 Augsburg, Telefon (08 21) 34 51 40, Fax (08 21) 34 51 42 oder Gerhard Müller, Dr. W. Lohmüller Straße 13, 86316 Friedberg, Telefon (08 21) 60 92 84, Fax (08 21) 60 67 01.

Hof - Das nächste Deutschlandtreffen der Ostpreußen findet vom 20. bis 22. Mai 2005 in Berlin statt. Hierzu ist eine Busreise ab Hof geplant. Ebenso soll im kommenden Jahr eine Fahrt in das südliche Ostpreußen durchgeführt werden, die unter dem Arbeitstitel steht: "Großeltern zeigen ihren Enkeln die Heimat; Ostpreußen zeigen ihren Nachbarn und Freunden das Land ihrer Herkunft."

Kempten - Sonnabend, 30. Oktober, 15 Uhr, Treffen der Gruppe im "Peterhof", Lindauer/Ecke Salzstraße.

 

BREMEN

Vors.: Helmut Gutzeit, Tel. (04 21) 25 06 68, Fax (04 21) 25 09 29, Hodenberger Straße 39 b, 28355 Bremen. Geschäftsführer: Bernhard Heitger, Telefon (04 21) 51 06 03, Heilbronner Straße 19, 28816 Stuhr

Bremen - Donnerstag, 21. Oktober, 14.30 Uhr, Treffen der Frauengruppe im Hotel Westfalia, Langemarckstraße. Anläßlich des 40. Todestages von Agnes Miegel kommt die 1. und/oder 2. Vorsitzende der Agnes-Miegel-Gesellschaft und wird aus ihren Werken rezitieren sowie auf die heutige Bedeutung der Schriftstellerin eingehen. - Sonnabend, 23. Oktober, 15 Uhr, "Tag der Heimat" im "Strandlust", Vegesack. Als Festredner konnte der Sprecher der LO, Wilhelm v. Gottberg, gewonnen werden. Die Geschäftsstelle ist zu erreichen in der Parkstraße 4, 28209 Bremen, Telefon (04 21) 3 46 97 18.

Bremerhaven - Sonnabend, 23. Oktober, 15 Uhr, "Tag der Heimat" im "Strandlust", Vegesack. Als Festredner konnte der Sprecher der LO, Wilhelm v. Gottberg, gewonnen werden. - Freitag, 29. Oktober, 15 Uhr, 78. Stiftungsfest im "Barlach-Haus". Nach dem Kaffeetrinken ist es ein kleines Festprogramm mit musikalischer Unterhaltung durch Dieter Krämer vorgesehen. Bitte unbedingt anmelden unter Telefon 8 61 76. Kosten für Mitglieder 6 Euro, Gäste 7 Euro.

 

HESSEN

Vors.: Anneliese Franz, geb. Wlottkowski, Telefon und Fax (0 27 71) 26 12 22, Hohl 38, 35683 Dillenburg

Bergstraße - Freitag, 15. Oktober, 18,30 Uhr, 35. Preußische Tafelrunde im Hotel Am Bruchsee. Maja Ehlermann-Mollenhauer spricht über ihren Vater, Ernst Mollenhauer.

Dillenburg - Mittwoch, 27. Oktober, 15 Uhr, Treffen der Gruppe im Café Eckstein, Hof-Feldbach-Straße. Motto: "Ostpreußisches Lachen zur Herbstzeit".

Frankfurt/Main - Donnerstag, 28. Oktober, 14 Uhr, Plachander-Nachmittag.

 

MECKLENBURG-VORPOMMERN

Vors.: Manfred F. Schukat, Hirtenstraße 7 a, 17389 Anklam, Telefon (0 39 71) 24 56 88

Anklam - Sonnabend, 30. Oktober, 10 Uhr, "großes Herbsttreffen" der Ostpreußen in der Mehrzweck- halle "Volkshaus", Baustraße/Nähe Markt. Dazu sind alle Landsleute von nah und fern mit angehörigen und Interessenten herzlich eingeladen. Einen musikalischen Hochgenuß wird das Königsberger Ensemble Lado sein. Ein geistliches Wort kommt von dem Bischof der Pommerschen Evangelischen Kirche, Hans-Jürgen Abromeit. Außerdem wird wieder die Hilfsaktion "Weihnachtspäcken für Ostpreußen" gestartet. Die Heimatkreise sind wie immer ausgeschildert. Für das leibliche Wohl mit Mittagessen, Kaffee und Kuchen sowie ein schönes Angebot an Bärenfang, Königsberger Marzipan und neuen Heimatbüchern ist gesorgt. Parkplätze sind genügend vorhanden.

 

NIEDERSACHSEN

Vors.: Dr. Barbara Loeffke, Alter Hessenweg 13, 21335 Lüneburg, Telefon (0 41 31) 4 26 84. Schriftführer und Schatzmeister: Gerhard Schulz, Bahnhofstraße 30 b, 31275 Lehrte, Telefon (0 51 32) 49 20. Bezirksgruppe Lüneburg: Manfred Kirrinnis, Wittinger Straße 122, 29223 Celle, Telefon (0 51 41) 93 17 70. Bezirksgruppe Braunschweig: Fritz Folger, Sommerlust 26, 38118 Braunschweig, Telefon (05 31) 2 50 93 77. Bezirksgruppe Weser-Ems: Otto von Below, Neuen Kamp 22, 49584 Fürstenau, Telefon (0 59 01) 29 68. Bezirksgruppe Hannover: Christine Gawronski, Zilleweg 104, 31303 Burgdorf, Telefon (0 51 36) 43 84

Braunschweig - Mittwoch, 27. Oktober, 17 Uhr, Treffen der Gruppe im Stadtparkrestaurant. Es soll ein "Bunter Herbstnachmittag" werden, zu dem humorvolle Beiträge erbeten werden. - Bei der letzten Veranstaltung führte Klaus Scholz mit seinen Dias in die Schlösser Ludwigslust und Schwerin. Welch Erstaunen, als man hörte, daß in Ludwigslust viele Ausstattungsteile wie Figuren, Wandverzierungen und Säulen aus Pappe (Pappmaché) hergestellt worden waren. Für andere Materialien fehlte das Geld. Zu dem Schloß gehört eine große Parkanlage, die zum Lustwandeln einlädt. Nur kurze Zeit war das Schloß Sitz der Herzöge, dann kehrten sie nach Schwerin zurück. Dieses Schloß ist jetzt Sitz der Landesregierung. Es steht auf der alten Burginsel, die in den Schweriner See hineinragt. Der Referent zeigte Stadtansichten und immer wieder die herrliche Landschaft, deren insgesamt sieben Seen zu Urlaubserlebnissen einladen. Bei seinem Vortrag machte Klaus Scholz auch immer wieder kurze Abstecher in die Landesgeschichte, und seine Frau ließ zeitweilig ruhige Musik erklingen. Die Zuhörer dankten mit herzlichem Beifall.

Buxtehude - Donnerstag, 28. Oktober, 19.30 Uhr, Diavortrag Halepaghen-Bühne, Buxtehude. Helfried Weyer hält seinen Vortrag "Ostpreußen - Land der dunklen Wälder und kristall'nen Seen". Kartenvorverkauf bei Foto-Köpke, Telefon (0 41 61) 25 16. - Freitag, 29. Oktober, 19.30 Uhr, Diavortrag Halepaghen-Bühne, Buxtehude. Helfried Weyer hält seinen Vortrag "Ostpreußen - Land der dunklen Wälder und kristall'nen Seen". Kartenvorverkauf bei Foto-Köpke, Telefon (0 41 61) 25 16.

Hildesheim - Donnerstag, 14. Oktober, 15 Uhr, Treffen der Gruppe im Vereinslokal Hückedahl 6-8. Klaus Hausmann wird ein Referat über Immanuel Kant halten.

 

NORDRHEIN-WESTFALEN

Vors.: Dr. Dr. Ehrenfried Mathiak. Geschäftsstelle: Werstener Dorfstraße 187, 40591 Düsseldorf, Tel. (02 11) 39 57 63. Postanschrift: Buchenring 21, 59929 Brilon, Tel. (0 29 64) 10 37, Fax (0 29 64) 94 54 59

Bochum - Sonnabend, 16. Oktober, 19 Uhr, Erntedankfest im katholischen Pfarrsaal, Bölterweg 4. Der Chor der Gruppe (Leitung Georg Grams) wird die Teilnehmer mit herbstlichem Liedgut und Gedichten erfreuen. Zuständig für die musikalische Umrahmung und anschließenden Tanz: Oskar Delberg. - Die Gruppe fährt mit einem Reisebus zum Deutschlandtreffen der Ostpreußen nach Berlin vom 20. bis 22. Mai 2005; Hotel ist gebucht. Wer fährt mit? Bitte melden bei Sankowski, Telefon (02 34) 31 16 16.

Düsseldorf - Dienstag, 19. Oktober, 15 Uhr, Frauennachmittag im Ostpreußenzimmer, Raum 412, GHH. - Sonnabend, 23. Oktober, 17 Uhr, Preußische Tafelrunde. Guido Karutz hält den Vortrag "Immanuel Kant - Leben und Werk". Anmeldungen an Alfons Targan, Telefon (0 21 02) 5 06 36. - Montag, 25. Oktober, 15 Uhr, "Mozart auf der Reise nach Prag" mit dem Rosenau-Trio im Eichendorff-Saal, GHH. - Montag, 25. Uhr, 18 Uhr, Klöppeln im Zwischengeschoß des GHH.

Lüdenscheid - Sonnabend, 23. Oktober, 15 Uhr, Kulturveranstaltung mit Altchenkaffee im Gemeindezentrum der Erlöserkirche.

Neuss - Zu einer großen Ostpreußenfahrt startete die Gruppe Neuss. Die Fahrtroute ging über Stettin, Danzig, Marienburg, Oberlandkanal, Lötzen, Thorn und Posen. Von den 50 Teilnehmern waren nur 20 Personen aus Ostpreußen oder ostpreußischer Abstammung und 30 Personen aus dem Kreis Neuss und Umgebung. "Ostpreußen lebt" auch heute noch. Es wurde den Gästen ein reichhaltiges Programm geboten, zu dem die polnische Reiseleiterin Ewa Krukowska mit Ihrer Tochter Justyna einen sehr großen Beitrag geleistet haben. Zu einem gemütlichen Abend hatte der Initiator der Reise, Vorsitzender Peter Pott, in Lötzen, heute heißt die Stadt Gizycko, eingeladen. Da die Bürgermeisterin, Jolanta Piotrowska wegen einer Vertragsunterzeichnung verhindert war, kam der stellvertretende Bürgermeister, Pawel Czacgarowski. Peter Pott übergab dem Stellvertreter Spielsachen und eine Geldspende für ein Waisenhaus in Lötzen. Als Dank der Spende für das Waisenhaus bedankte sich Jolante Piotrowska mit einem Schreiben bei Peter Pott und brachte zum Ausdruck, daß hier ein bedeutender Schritt auf dem Wege der deutsch-polnischen Verständigung gemacht wurde. Auch der Vorstand der deutschen Volksgruppe von Lötzen war der Einladung gefolgt. Der Vorsitzende des Deutsches Vereins in Lötzen hat ebenfalls eine Geldspende überreicht. Die dort lebenden Deutschen können ihre Vereinsarbeit nur über Spenden finanzieren, da sie in keiner Weise irgendwelche Zuschüsse erhalten. Zur weiteren Unterhaltung trat auch eine professionelle Folkloregruppe aus Lötzen auf. Zur Erinnerung erhielten die Gäste ein Wappen von Neuss überreicht. Im nächsten Jahr soll eine weitere Fahrt stattfinden.

 

RHEINLAND-PFALZ

Vors.: Dr. Wolfgang Thüne, Wormser Straße 22, 55276 Oppenheim

Mainz - Dienstag, 26. Oktober, 15 Uhr, "Heimatliches Herbstfest" im Gemeindesaal der Bonifaziuskirche, Bonifaziusplatz 1.

 

SACHSEN

Vors.: Erwin Kühnappel. Geschäftsstelle: Christine Altermann, Telefon und Fax (03 71) 5 21 24 83, Trützschlerstraße 8, 09117 Chemnitz. Sprechstunden Dienstag und Donnerstag, 9 bis 16 Uhr

Landesgruppe - Mittwoch, 27. Oktober, 12 Uhr, Treffen in der Heimatstube Agnes Miegel, Trützschlerstraße 8, Chemnitz. Thema: "Wie bleibe ich im Alter fit?" Referentin Martina Andreas vom "Bodymed Center" beschäftigt sich mit gesunder Lebensweise und sportlicher Betätigung.

Vogtland - Sonnabend, 16. Oktober, "Tag der Heimat" im Kulturhaus Beerheide.

 

SACHSEN-ANHALT

Vors.: Bruno Trimkowski, Hans-Löscher-Straße 28, 39108 Magdeburg, Telefon (03 91) 7 33 11 29

Halle - Beim letzten Treffen wurde ein Video von der Sommerfahrt gezeigt. Das Ehepaar Kolb hatte dankenswerterweise während der Reise an Rhein und Mosel viel Filmmaterial aufgenommen. Für die Teilnehmer war es schön, diese Impressionen noch mal auf Video zu erleben. Vorab hatte der Vorsitzende der Gruppe, Michael Gründling, kurz zu den Äußerungen des Bundeskanzlers bei seinem Besuch in Warschau Stellung bezogen. - Einen Tagesausflug unternahmen 20 Landsleute auf der Saale bis Merseburg. Über 50 Jahren war der Passagierdienst auf dieser Strecke eingestellt, dementsprechend ist der jetzige Andrang groß. Die innerstädtische Ansicht von Halle von der Saale aus gesehen und der Einfluß bis Schkopau/Merseburg hatte den Teilnehmer neue interessante Eindrücke vermittelt. Viele Erinnerungen gingen auch an die Fahrt auf dem Oberlandkanal, die die Gruppe vor drei Jahren unternahm, zurück.

 

SCHLESWIG-HOLSTEIN

Vors.: Günter Petersdorf. Geschäftsstelle: Telefon (04 31) 55 38 11, Wilhelminenstr. 47/49, 24103 Kiel

Kiel - Donnerstag, 21. Oktober, 15 Uhr, Treffen der Ostpreußen-Hilfsgemeinschaft Kiel. "Unsere Heimat Ostpreußen 2004" - Berichte und Bilder.

Malente - Im Rahmen der monatlichen Treffen der Gruppe, begrüßte der Vorsitzende Klaus Schützler den 1. Vorsitzenden des Ostpreußischen Jagd- und Landesmuseums, Hubertus Hilgendorff. Lm. Hilgendorff schlug einen geschichtlichen Bogen von der Entstehung des Ostpreußischen Landesmuseums und des Kulturzentrums Ostpreußen (Schloß Ellingen) bis in die heutige Zeit und zeigte die Bedeutung dieser Einrichtungen für die Sicherung, Bewahrung und Förderung der ostpreußischen Kultur auf. In seinen Ausführungen sprach er aber auch die Bitte an, Gegenstände aller Art aus Nachlässen, bevor diese vernichtet werden, den Museen zur Verfügung zu stellen. Abschließend wies Hilgendorff aus vielfältige Ausstellungen der historischen deutschen Ost- und Siedlungsgebiet hin.

Mölln - Mittwoch, 27. Oktober, 17 Uhr, Erntedankfest im "Quellhof". Uwe Greve, Mitglied des Landtages, hält seinen Vortrag "Die Erweiterung der EU - Gehört die Türkei zu Europa?" Aufgrund seiner politischen Arbeit verfügt der Referent sicherlich über die entsprechenden Kenntnisse, um in sachkundiger Weise zu dieser Problematik Stellung zu nehmen. Hildegard Marquardt und Karin Steffen werden die Teilnehmer beim Singen wieder auf ihren Akkordeons begleiten. Das Erntedankessen besteht diesmal aus Kassler mit Sauerkraut. Der Preis beträgt pro Person 7 Euro. auf Wunsch kann ein anderes Gericht bestellt werden. die Anmeldungen für das Essen nehmen Ulla Guttowski, Telefon (0 45 42) 8 93 84 oder Frau Alex, Telefon (0 45 42) 36 90 entgegen.

Uetersen - Beim letzten Treffen konnte Ilse Rudat rund 40 Mitglieder begrüßen. Vor der gemütlichen Kaffeestunde sollte ein neuer Kassenwart mit Vertreter gewählt werden, da die bisherige Kassenführerin ihr Amt niedergelegt hatte. Nach Erläuterung und Befragung durch das als Wahlleiter fungierende Vorstandsmitglied Joachim Rudat wurde nach dem Bericht der Kassenprüfer durch Walter Gerlach der bisherige Kassenwartin, Erika Szpadzinski, von der Versammlung einstimmig Entlastung erteilt. Als neue Kassenwartin wurde auf Vorschlag das Mitglied Hannelore Hildebrand und als ihre Stellvertretrein Ingrid Becker gewählt (einstimmig). Nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken übernahm das Gesangspaar Dieter und Irmgard Froh das Programm. Schon mehrfach haben sie die Mitglieder mit ihren Darbietungen erfreut. Abwechselnd sangen sie Solo oder gemeinsam, von Dieter Froh auf dem Akkordeon begleitet. Zwischendurch brachte er kleine humorvolle Einlagen zur Erheiterung der Zuhörer. Aber er wußte auch, daß die Ostpreußen gerne mitsingen - und bald schallte schöner Chorgesang durch den Raum. Alle waren begeistert. Zum Schluß bedankte sich die Vorsitzende Ilse Rudat bei den Künstlern im Namen aller und hofft, sie auch im nächsten Jahr wiederzusehen.


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren