18.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
05.03.05 / Sagen aus Ostpreußen

© Preußische Allgemeine Zeitung / 05. März 2005

Sagen aus Ostpreußen

Märchen, Sagen und Geschichten, die man sich seit Urzeiten im alten Ostpreußen erzählte, hat Agnes Paul (1898-1968) zusammengetragen und aufgeschrieben, wunderbar romantische Märchen von armen und reichen, guten und bösen Leuten. Allerlei gefährliche Versuchungen harren der Menschen, dunkle Mächte suchen sie von ihrem geradlinigen Weg abzubringen, ihre Seelen und ihr Glück zu erhaschen. Immer aber obsiegt schließlich das Gute. So macht der fröhliche Taugenichts Fridolin dank des wundertätigen Ur-Elchs doch noch sein Glück; der arme Timofei überlistet den gefürchteten großen Wolf und die Hexe Baba-Jaga; der Musikant Hans im Lande, in dem man den Tod nicht kannte, erlebten nur Elend und Krieg; der arme Speicher-Jehann wurde dank dem Speichergeist zum reichen, angesehenen Kornkaufmann; der König der Dämone versuchte den jungen König Masul in sein Geisterreich zu verführen, und die Liebe trägt den Sieg über die Macht der bösen Augen davon.

Die Autorin Agnes Paul wurde 1898 in Wormditt, Kreis Braunsberg in Ostpreußen geboren. Es war ihr immer ein großes Anliegen, die traditionellen Sagen und Geschichten aus ihrer Heimat für die Nachwelt zu erhalten.


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren