21.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
16.04.05 / Aus den Heimatkreisen

© Preußische Allgemeine Zeitung / 16. April 2005

Aus den Heimatkreisen

ALLENSTEIN-LAND

Kreisvertreter: Leo Michalski, Adolf-Westen-Straße 12, 42855 Remscheid, Telefon und Fax (0 21 91) 2 45 50. Geschäftsstelle: Gemeindeverwaltung Hagen a. T. W., Postfach 12 09, 49170 Hagen a. T. W., Tel. (0 54 01) 97 70

Reise in die Heimat - Der Kirchspielvertreter von Klaukendorf, Franz Jäger, plant eine Busreise nach Allenstein und Umgebung, bei Bedarf auch nach Königsberg, in der Zeit vom 13. bis 22. August 2005. weitere Informationen erhalten Interessenten bei Franz Jäger, Seilerstraße 11, 51688 Wipperfürth, Telefon und Fax (0 22 67) 28 50.

 

ANGERBURG

Kreisvertreter: Kurt-Werner Sadowski. Geschäftsstelle und Archiv: Bärbel Lehmann, Telefon (0 42 61) 80 14, Am Schloßberg 6, 27356 Rotenburg (Wümme)

Im Dienste für die Heimat: Brigitte Junker wurde 65 - Die Schatzmeisterin der Kreisgemeinschaft Angerburg, Brigitte Junker geb. Böttcher, konnte ihren 65. Geburtstag feiern. Noch in Heidenberg im Kreis Angerburg geboren, flüchtete die Familie im Oktober 1944 und gelangte zunächst in den Kreis Wiedenbrück und dann nach Rotenburg (Wümme). Nach dem Besuch der Mittelschule begann Brigitte Junker eine kaufmännische Ausbildung in einem Autohaus in Westfalen. Viele Jahre war sie danach als Leiterin der Buchhaltung in einer Hamburger Werkzeuggroßhandlung tätig. In der Kreisgemeinschaft ist sie seit vielen Jahren aktiv. Sie gehört seit 1981 dem Kreistag und seit 1983 dem Vorstand der Kreisgemeinschaft ununterbrochen an. Sie hat sich dabei für viele Aufgaben zur Verfügung gestellt und war für den damaligen Kreisvertreter Friedrich-Karl Milthaler eine wichtige und vertrauensvolle Mitarbeiterin. Am 1. April 1995 hat Brigitte Junker die Kassenführung unserer Kreisgemeinschaft und damit ein großes Aufgabengebiet übernommen. Nach ihrem Eintritt in den Ruhestand ist sie außerdem für die Kassengeschäfte der Stiftung Ostpreußen verantwortlich. Ein besonderes Anliegen ist ihr auch der Kontakt zum Patenschaftsträger, dem Landkreis Rotenburg (Wümme) und auch die Verbindung zur Deutschen Gesellschaft Mauersee in der Heimat und zu den heutigen Bewohnern im Kreis Angerburg. Ihr großer Einsatz für Angerburg und Ostpreußen wurde am 14. September 2003 mit der Verleihung des "Silbernen Ehrenzeichens" der Landsmannschaft Ostpreußen gewürdigt. Die Kreisgemeinschaft gratuliert der Schatzmeisterin Brigitte Junker recht herzlich zum 65. Geburtstag und dankt für ihren engagierten Einsatz für die Heimat. Die preußischen Tugenden wie Pflichterfüllung, Fleiß und Ehrlichkeit zeichnen Brigitte Junker besonders aus. Die Kreisgemeinschaft hofft und wünscht, daß sie mit ihrer Fachkompetenz und ihrem Engagement noch lange in der Kreisgemeinschaft wirkt.

 

BARTENSTEIN

Kreisvertreter: Christian v. d. Groeben, Ringstraße 45, 97950 Großrinderfeld, Telefon: (0 93 49) 92 92 52, Fax: (0 93 49) 92 92 53.

Reise nach Ostpreußen vom 11. bis 25. August 2005, 15 Tage (Gruppe Sielmann) - Karola Sielmann hat für das Jahr 2005 diese Reise organisiert. Zur Information nachfolgend nur einen kleinen Auszug über den geplanten Reiseablauf: Start: am 11. in Hamburg - Berlin Reise-Service Busche. Über Stettin (Zwischenübernachtung), weiter über Köslin, Stolp nach Danzig, Frauenburg, Königsberg, Pillau, Insterburg, Gumbinnen, Trakehnen, Kurische Nehrung, Nidden, Memel, Rastenburg, Heilsberg, Gr. Schwansfeld, Wolfsschanze, Rastenburg, Bartenstein, Gallingen, Masurische Seen, Mohrungen, Schiffahrt auf dem Drausensee nach Elbing, Marienburg, Thorn, Gnesen (letzte Übernachtung). Rückfahrt: gleiche Route wie Anreise. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich bitte möglichst bald bei: Karola Sielmann, Basaltweg 42, 22395 Hamburg, Telefon (040) 6 02 48 41, Fax (040) 61 18 92 02 oder Reise-Service Busche, Alte Celler Heerstraße 2, 31637 Rodewald, Telefon (0 50 74) 92 49 10, oder Fax (0 50 74) 92 49 12.

 

ELCHNIEDERUNG

Kreisvertreter: Reinhold Taudien, Fichtenweg 11, 49356 Diepholz, Telefon (0 54 41) 92 89 06, Fax (0 54 41) 99 27 30.

Fahrten in die Heimat - 750 Jahre Königsberg: 9-tägige Busreise Elchniederung und Nidden 29. Juni bis 7. Juli (Reiseleitung: Manfred Romeike). 1. Tag: Fahrt ab Hannover mit Zustiegsmöglichkeiten entlang der Fahrtroute (z.B. Berlin), Zwischenübernachtung in Thorn an der Weichsel. 2. Tag: Stadtführung in Thorn, anschließend Weiterfahrt über die polnisch-russische Grenze in den Kreis Elchniederung. Die Unterkunft in der Hotelanlage "Forsthaus" in Groß Baum. 3. Tag: Stadtführung in Tilsit und anschl. ganztägige Rundfahrten durch den Kreis Elchniederung. Die genaue Route zu den einzelnen Kirchspielen wird je nach der Zusammensetzung der Gruppe festgelegt, es werden auch die Orte nördlich der Gilge über Kuckerneese bis nach Karkeln besucht. 4. Tag: Fahrt nach Königsberg. Stadtrundfahrt mit Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie den wiedererrichteten Dom mit dem Kantgrab, unter anderem. 5. Tag: Tagesausflug in das Samland mit einem Besuch von Rauschen, Palmnick-en und Germau mit Besuch der Kriegsgräbergedenkstätte. 6. Tag: Fahrt vorbei an Cranz auf die Kurische Nehrung mit Zwischenstopp in Rossitten, wo Sie die Vogelwarte besuchen. Danach Weiterfahrt über die russisch-litauische Grenze nach Nidden. Nach Ihrer Ankunft Ortsbesichtigung in Nidden. Übernachtung in Nidden. 7. Tag: Ganztägiger Ausflug über die Nehrung mit Besuch von Schwarzort. Anschließend setzen Sie mit der Fähre nach Klaipeda / Memel über, wo Sie eine Stadtführung unternehmen. Übernachtung in Nidden. 8. Tag: Nach dem Frühstück Rückreise bis nach Polen. Zwischenübernachtung in Schneidemühl/Pila. 9. Tag: Rückreise nach Deutschland (Programmänderungen vorbehalten). Preis pro Person 729 Euro einschließlich aller Leistungen, Halbpension und Gebühren während der Reise, Visagebühr 75 Euro zur zweimaligen Einreise), Einzelzimmerzuschlag 135 Euro.

9-tägige Busreise Tilsit - Ragnit/Elchniederung und Nidden 15. bis 23. August 2005 (gemeinsam mit der Kreisgemeinschaft Tilsit-Ragnit). 1. Tag: Fahrt ab Hannover über Berlin mit Zustiegsmöglichkeiten entlang der Fahrtroute (zum Beispiel an Autobahnraststätten und so weiter nach Absprache). Zwischenübernachtung in Thorn. 2. Tag: Führung durch die sehr schön restaurierte Altstadt von Thorn, anschließend Weiterfahrt über die polnisch-russische Grenze in den Kreis Elchniederung. Die Unterkunft in der Hotelanlage "Forsthaus" in Groß Baum. 3. Tag: Ganztägige Rundfahrt durch den Kreis Elchniederung. Die genaue Route zu den einzelnen Kirchspielen wird je nach der Zusammensetzung der Gruppe festgelegt, es werden auch die Orte nördlich der Gilge über Kuckerneese bis nach Karkeln besucht. 4. Tag: Tag zur freien Verfügung mit der Möglichkeit zu eigenen Unternehmungen. Am Nachmittag wird bei schönem Wetter eine Bootsfahrt von Labiau aus durch den Großen Friedrichsgraben sowie den Seckenburger Kanal und der Gilge, beziehungsweise auf Timber und Laukne, auch als ostpreußisches Venedig bekannt, angeboten. (Nicht im Reisepreis enthalten). 5. Tag: Stadtführung in Tilsit, danach passieren Sie auf der Luisenbrücke die Grenze nach Litauen und fahren in das Memelland Richtung Kuvertsort / Minge, wo bereits Ihr Schiff zu einem Ausflug durch das Memeldelta zum Kurischen Haff wartet. Unterwegs gibt es an Bord ein zünftiges rustikales Picknick. Am Nachmittag Stadtführung in Memel und Weiterfahrt nach Nidden. Übernachtung in Nidden. 6. Tag: Ortsbesichtigung in Nidden, am Nachmittag Ausflug in das benachbarte Schwarzort mit Spaziergang über den Hexenberg. Übernachtung in Nidden. 7. Tag: Rückreise bis nach Polen. Besuch von Frauenburg, Übernachtung in Elbing. 8. Tag: Schiffsfahrt dem Oberländer Kanal, Weiterfahrt gen Westen, Zwischenübernachtung in einem pommerschen Schloßhotel in der Nähe von Köslin. 9. Tag: Rückreise nach Deutschland (Programmänderungen vorbehalten). Preis pro Person 738 Euro einschl. aller Leistungen,. Halbpension und Gebühren während der Reise, Visagebühr 75 Euro (zur zweimaligen Einreise), EZ-Zuschlag 120 Euro.

 

GUMBINNEN

Kreisvertreter: Eckard Steiner, Schöne Aussicht 35, 65510 Idstein/Taunus, Telefon (0 61 26) 41 73, E-Mail: eck.steiner@pcvos.com , Internet: www.kreis-gumbinnen.de

Gumbinnertreffen in Hamburg - In der Einladung zum Treffen im Haus der Heimat, Teilfeld 1, Hamburg, am 7. Mai, 14 Uhr, wurde der Anreiseweg mit der S-Bahn irrtümlich falsch angegeben. Richtig muß es heißen, daß Sie zum Haus der Heimat mit der S-Bahnlinie 1 bis Station Stadthausbrücke fahren müssen und von dort noch etwa acht Minuten Fußweg haben.

 

HEILIGENBEIL

Kreisvertreter: Siegfried Dreher, Telefon (0 41 02) 6 13 15, Fax (0 41 02) 69 77 94, Papenwisch 11, 22927 Großhansdorf

Einladung - Die Stadtvertreterin von Heiligenbeil Ursula Godzina, Grietgen-Haaks-Straße 4, 47877 Willich, Telefon (0 21 54) 73 44 lädt ein: Hallo, wir Heiligenbeiler (auch Land) treffen uns wieder einmal: am 11. Juni 2005 um 11 Uhr in Düsseldorf, um uns in alter Frische wiederzusehen. Hiermit möchte ich wieder an unser "Heiligenbeiler Treff" erinnern. Ein halbes Jahr ist so schnell vorüber. Die Zeit wird für uns immer kürzer und irgendwann ist alles vorbei. Wir werden viel Neues aus unserer Heimat hören und erfahren. Bin dann gerade von meiner Heiligenbeilreise zurück. So kann ich Euch das Allerneueste berichten. Bilder werden gezeigt, ausgetauscht und Erlebnisberichte zum Besten gegeben. Wer möchte, kann auch selbst etwas vortragen, da gibt es viele Möglichkeiten. Vielleicht finden sich wieder ein paar neue Heimatfreunde ein, sie sind alle Herzlich Willkommen. Werden uns wieder im Gerhard-Hauptmann-Haus, Bismarckstraße 90, Treffen. Hier die Wegbeschreibung: Vom Bahnhof etwa zehn Minuten Fußweg, man geht vom Hauptausgang gerade über die Straßenbahnschienen hinweg, die Straße etwas nach links überqueren, dann bis zum Eingang vom Gerhard-Hauptmann-Haus, nun die drei Stufen hochgehen, rechts in der Ecke ist der Fahrstuhl. Sie fahren in die 4. Etage. Im Zimmer 412 ist unser Treffen. Wenn Sie Glück haben, sind schon einige da. Ich bin jedenfalls schon um 10 Uhr da. Wir haben sicher viel zu schabbern und zu plachandern. Es sind noch folgende Bücher bei mir zu haben: "700 Jahre Heiligenbeil 1301 - 2001" (19,50 Euro), "Von Altpassarge bis Zinten" (29,50 Euro), "Von Amerika nach Ostpreußen" (15 Euro), "Heiligenbeil in alten Ansichten" (16 Euro). Wenn Sie es per Post bestellen, kostet es 4,50 Euro extra. Das kann man auch sparen. Um Anmeldung telefonisch oder schriftlich wird bis zum 8. Juni 2005 gebeten.

Neuwahlen bei der Kreistagssitzung in Bad Essen - Auf der Kreistagssitzung in Bad Essen wurde als 3. Vorsitzender einstimmig der Kirchspielvertreter von Eisenberg, Lm. Dietrich Mattern, geb. in Heiligenbeil, jetzt Narzissenstraße 5, 32584 Löhne, gewählt. Wir wünschen Herrn Mattern eine erfolgreiche Arbeit.

 

ORTELSBURG

Kreisvertreter: Edelfried Baginski, Tel. (02 09) 7 20 07, Schweidnitzer Straße 21, 45891 Gelsenkirchen. Geschäftsführer: Manfred Katzmarzik, Telefon (02 31) 37 37 77, Am Kirchenfeld 22, 44357 Dortmund

ächstes trug die Schatzmeisterin Helga Frankiewicz ihren Rechenschaftsbericht über den Haushaltsabschluß 2004 vor. Sie erläuterte und kommentierte die Ausgaben und Einnahmen. Der Haushalt schloß, trotz großer Sparanstrengungen, mit einem Verlust von über 11.500 Euro ab. Helga Frankiewicz wies darauf hin, daß in dem abgelaufenen Geschäftsjahr, erstmalig in ihrer 12jährigen Amtszeit, ein verringertes Spendenaufkommen zu verzeichnen war. Da die Einnahmen der Kreisgemeinschaft nicht durch Mitgliedsbeiträge erhoben, sondern durch freiwillige Spenden der Mitglieder und Förderer erbracht werden, wirkt sich hier erstmalig die ungünstige Alterspyramide der Mitglieder aus. Als wesentliche Einsparung bei den Ausgaben nannte sie die Verlegung des Hauptkreistreffens von der Gruga-Halle in Essen zum Kulturzentrum Herne (Halbierung der Saalmiete). Die Haushaltsunterdeckung wurde durch eine Entnahme aus den Rücklagen ausgeglichen. Als Sofort-Sparmaßnahme für das laufende Geschäftsjahr stellte Helga Frankiewicz einen Beschluß des Kreisausschusses vor. Da Druck und Versand des Heimatboten bei einer Auflage von 10.660 Stück den größten Ausgabenposten bilden, soll hier eine Reduzierung vorgenommen werden, und zwar soll der Versand des Heimatboten an Empfänger, die die Arbeit der Kreisgemeinschaft noch nie durch Spenden unterstützten, ab 2005 eingestellt werden (circa 3.000 Stück). Dieser Beschluß fand die Zustimmung des Kreistages, der sich bei der Schatzmeisterin für die gut geleistete Arbeit bedankte. Für die Revisoren berichtete Christel Sender über die durchgeführte Buch- und Kassenprüfung. Sie lobte die einwandfreie und klare Buchführung. Es gab keinerlei Unklarheiten oder Beanstandungen. Nachdem der Kreistag dem Vorstand und Kreisausschuß einstimmig, bei Enthaltung der Betroffenen, die Entlastung erteilt hatte, trat dieser satzungsgemäß zurück. Als Wahlleiter übernahm Dr. Gerhard Kalwa die Durchführung der Neuwahl des Kreisvorsitzenden. In geheimer Wahl wurde Edelfried Baginski mit 22 Ja-Stimmen bei 2 Enthaltungen wieder- gewählt. Danach folgten die Wahldurchgänge der weiteren Vorstandsmitglieder, die alle einstimmig, bei Enthaltung der jeweils betroffenen Personen ausgingen. 2. Vorsitzender: Dieter Chilla, Geschäftsführer: Manfred Katzmarzik, Schatzmeisterin: Helga Frankiewicz, Schriftleiter: Alfred Denda, Karteiführung: Irmgard Denda, Verwaltung Heimatstube: Willi Becker, 2. Schriftführerin: Christel Sender, Beisitzer (für den Kreisausschuß): Helene Deptolla und Ewald Grzanna. Als Revisoren wurden berufen: Dieter Sender, Erwin Syska und als Vertreter Herbert John. Da sich durch die Wahl keine personellen Änderungen gegenüber dem alten Vorstand und damit Kreisausschuß ergaben, wurde keine neue Bestätigung der "Sachkundigen Mitglieder" erforderlich. Abschließend gab der Kreisvorsitzende einen Überblick über die Termine und Vorhaben des Jahres 2005. Als neue Aufgaben nannte er die Absicht, im nächsten Jahr auf dem alten evangelischen Friedhof in Ortelsburg ein großes Gedenkkreuz mit entsprechender Inschrift aufstellen zu lassen, sowie die maschinelle Erfassung der Seelenlisten. Dieses sind handschriftlich geführte Einwohnerlisten der Landgemeinden und der Städte des Kreises Ortelsburg, die auf der Basis der Volkszählung von 1939 erstellt und bis 1945 fortgeschrieben wurden. Dieser Bestand, 271 Einzellisten, soll zu einem computergeführten Gesamtbestand zusammengeführt werden, damit leichter korrigiert, ergänzt, geändert und Anfragen zur Ahnen- forschung schneller und leichter bearbeitet werden können. Die Datenerfassung/-speicherung ist als Excel-Tabelle vorgesehen. Für die Erfassung werden noch tatkräftige Helfer gesucht. Ansprechpartner ist Alfred Denda, Telefon (02 31) 77 02 23.

 

SCHLOSSBERG (PILLKALLEN)

Kreisvertreter: Arno Litty, Telefon (0 30) 7 03 72 62 Britzer Straße 81, 12109 Berlin. Geschäftsstelle: Renate Wiese, Tel. (0 41 71) 24 00, Fax (0 41 71) 24 24, Rote-Kreuz-Straße 6, 21423 Winsen (Luhe)

Die Kreisgemeinschaft trauert um Horst Dangelat - Wie wir erst jetzt erfuhren, verstarb Horst Dangelat nach schwerer Krankheit im Alter von 79 Jahren am 28. Januar 2005. Horst n Gr. Wersmeningken/Langenfelde, Kr. Pillkallen/Schloßberg, geboren. Auf den Schulabschluß folgte eine Ausbildung zum Bäcker und Konditor im Lehrbetrieb Cafe/Konditorei Wittmann in Schloßberg. Nach dem Jungvolk absolvierte Dangelat mit Erfolg die Segelfliegerschule im Samland. Danach wurde er zur 2. Fallschirmjägerdivision eingezogen mit Einsätzen in Italien und Frankreich. Dabei wurde er verwundet - ein Lungendurchschuß. In der Normandie geriet Dangelat in Gefangenschaft. In Frankreich arbeitete er in der Landwirtschaft. Im Jahre 1948 wurde er aus der Gefangenschaft entlassen. Seinen ersten Unterschlupf fand er in Starnberg bei seinem Bruder Karl. Anfangs arbeitete er als Bäcker, später als Kraftfahrer und Maschinenführer bei einer Baufirma. 1954 heiratete Dangelat Loni Ströhlein und zog nach Nordhalben im Frankenwald. Mit der Gründung der Langenfelder Dorfgemeinschaft im Jahre 1989 war Horst Dangelat hier aktives Mitglied. Er finanzierte und organisierte im Namen der Langenfelder Dorfgemeinschaft zahlreiche Hilfsgütertransporte in den Heimatkreis und begleitete sie. Es gelang ihm dazu, viele der Nordhalbener Bürger zur Hilfe beim Lebensmittelpakete packen zu mobilisieren. Auch mehrere Hilfstransporte der Kreisgemeinschaft wurden von Dangelat tatkräftig unterstützt. Herausragend war er hier als Organisator großer Lkw und als umsichtiger Fahrer dieser Ungetüme, vollbeladen mit Hilfsgütern aller Art. Wir bedauern es, daß Horst Dangelat nicht mehr unter und ist. Wir haben mit ihm einen Freund und Kumpel verloren, dem wir stets ein ehrendes Andenken bewahren werden!

 

SENSBURG

Kreisvertreter: Siegbert Nadolny, Wasserstraße 9, 32602 Vlotho, Telefon (0 57 33) 55 85. Geschäftsstelle: In der Stadtverwaltung Remscheid, Nordstraße 74, 42849 Remscheid, Telefon (0 21 91) 16 37 18

12. Treffen der Ortschaften Heinrichshöfen, Heinrichsdorf, Rodowen und 5. Treffen des Kirchspiels Sorquitten - Manfred Bochholz, der das oben genannte Treffen vorbereitet, erinnert noch einmal an den Termin und schreibt: Breits im Heimatbrief 2004 ist unser Treffen für Sonnabend, 30. April, 10 Uhr im Hotel Haus Rasche-Neugebauer, Willhelmstraße 1, 59505 Bad Sassendorf, Telefon (0 29 21) 5 55 01 angekündigt worden. Es ergeht nochmals eine herzliche Einladung an alle, die aus unserem Kirchspiel stammen, und auch an alle, die 1945 durch die Flucht ihre Nachkriegsheimat für wesentliche Jahre ihres Lebens in unserem Kirchspiel fanden. Auch Landsleute aus den umliegenden Orten des Kirchspiels, die sich zum Beispiel kirchlich zu Sorquitten zugehörig fühlen, sind zu unserer Begegnung herzlich willkommen. Bitte Verwandte, Bekannte und Freunde zur Teilnahme an dem Treffen ermuntern! Wegen eines ordnungsgemäßen Ablaufs der Begegnung bitte ich um umgehende Bestätigung der Teilnahme derer, die bisher noch keine Zusage eingereicht haben. in der Vorfreude auf unser baldiges Beisammensein grüße ich alle in heimatlicher Verbundenheit - Euer Heimatfreund Manfred Buchholz, Falkenweg 11, 99706 Sonderhausen, Telefon (0 36 32) 60 36 34, E-Mail: manfredusbuchholz@web.de


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren