19.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
18.06.05 / Ticketkauf mit Hindernissen / Wie schwer es sein kann, mit der Bahn von Berlin nach Braunsberg und retour zu fahren

© Preußische Allgemeine Zeitung / 18. Juni 2005

Ticketkauf mit Hindernissen
Wie schwer es sein kann, mit der Bahn von Berlin nach Braunsberg und retour zu fahren

Es sieht so leicht aus: Der Bahncomputer zeigt die Strecke Berlin-Braunsberg an. Er kennt die Zugnummer und die einzelnen Stationen des Zugs von Berlin-Lichtenberg nach Braunsberg. Ohne weitere Probleme läßt sich die Schlafwagenkarte für die Hinfahrt ausdrucken. Doch dann geht es los. Die Schlafwagenkarte für die Rückreise verweigert der PC. Die freundliche Bahnangestellte am bahn.comfort-Schalter in München ruft eine Kollegin zu Hilfe. Nach vielen weiteren Versuchen kommt man zu der Vermutung, daß Braunsberg-Berlin nur über Berlin oder sogar Königsberg, den Zielbahnhof der Strecke, gebucht werden könne. Der Kunde wird freundlich und mit dem Ausdruck tiefsten Bedauerns verabschiedet. Man werde ihn anrufen, sobald das Ticket vorliege. Der Anruf kommt prompt einige Tage später. Die Auskunft: "Es geht nicht - bitte versuchen Sie es am Schalter in Braunsberg". Der Kunde beschäftigt zusätzlich ein ihm gut bekanntes Reisebüro. Auch dort dasselbe: Es geht nicht.

Nun geht es um die Fahrkarte zum Schlafwagenticket. Jetzt verweigert sich der Bahncomputer ganz. Über eine Stunde versucht die Bahnangestellte, die sich herausgefordert sieht, den Fahrpreis zu finden. Braunsberg in der der EU angehörenden Republik Polen erscheint weiterhin auf dem Bildschirm, eine Preisangabe für die Fahrt aber läßt er sich nicht entlocken. Die Karte ist nicht auszustellen. Wiederholt bittet die Schalterangestellte die sich hinter ihrem Kunden bildende Warteschlange andere Schalter aufzusuchen. Sie will es schaffen und holt erneut eine Kollegin zu Hilfe. Es geht nicht. Der respektvoll wartende Braunsberger, der 60 Jahre nach der Vertreibung wieder einmal für eine ganze Woche in seine Heimatstadt will, schlägt vor, es mit einer Fahrkarte Berlin-Danzig zu versuchen. Sofort stellt sich der Erfolg ein. Die Karte für die kurze Fahrt Danzig-Braunsberg wird man wohl im Zug lösen können.

Fazit: Die engagierte Bahnangestellte weiß nun, daß Danzig vor Braunsberg liegt, nahm eine Landkarte zu Hilfe, um die einzelnen Reisestationen nachzuprüfen und hat die Erkenntnis gewonnen, daß Königsberg nicht - wie sie bisher dachte - zu Weißrußland gehört.

Norbert Matern


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren