15.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
01.10.05 / Geehrt / Straße für Ostpreußen

© Preußische Allgemeine Zeitung / 01. Oktober 2005

Geehrt
Straße für Ostpreußen

Wenn heute Straßen umbenannt werden oder eine neue Straße einen Namen erhält, dann kann man mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, daß irgendeinem linken Agitator oder Revoluzzer die Ehre widerfahren wird, als Namensgeber zu fungieren. Im schleswig-holsteinischen Neumünster aber gehen die Uhren noch (oder wieder?) anders. Dort haben die Stadtväter beschlossen, eine Straße nach dem ostpreußischen Bildhauer Georg Fuhg (1898-1976) zu benennen. Der Träger des ostpreußischen Kulturpreises hat nach der Vertreibung lange Jahre in Neumünster gelebt und gearbeitet. Viele seiner Werke sind noch heute dort zu finden, wie etwa eine Kant-Büste im Immanuel-Kant-Gymnasium oder eine Rübezahl-Statue vor der Böcklerschule am Rübezahlweg.

Die Georg-Fuhg-Straße findet sich im Gewerbegebiet "LOG-IN technologiepark" direkt neben dem erfolgreich etablierten Technologie- und Gründerzentrum. Auf der ehemaligen Konversionsfläche, so die Stadtväter, sollen in erster Linie Unternehmen aus den Bereichen

Informations- und Kommunikationstechnologie, Medien, Bio- und Medizintechnologie sowie Umwelttechnologie angesiedelt werden. man

 Georg Fuhg Foto: privat


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren