15.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
01.10.05 / Landsmannschaftliche Arbeit

© Preußische Allgemeine Zeitung / 01. Oktober 2005

Landsmannschaftliche Arbeit

Landesgruppen

BADEN-WÜRTTEMBERG

Vors.: Uta Lüttich, Feuerbacher Weg 108, 70192 Stuttgart, Telefon und Fax (07 11) 85 40 93, Geschäftsstelle: Haus der Heimat, Schloßstraße 92, 70176 Stuttgart, Telefon und Fax (07 11) 6 33 69 80

Esslingen - Sonntag, 16. Oktober, 14.30 Uhr Heimatfest im "Waldheim" auf dem Zollberg in Esslingen. Gäste sind herzlich willkommen.

Pforzheim - Sonnabend, 15 Ok-

tober, 19 bis 24 Uhr "Pforzheimer Museumsnacht" im Museum Haus der Landsmannschaften.

Schwäbisch Hall - Mittwoch, 5. Oktober, 14.30 Uhr Erntedankfeier und Kartoffelfest im "Gästehaus Sölch" in Schwäbisch Hall

- Sonnabend, 26. November, traditionelles Grützwurstessen im Seniorenstift der Bausparkasse "Im Lindbach" in Schwäbisch Hall. Um 15 Uhr zeigt Elfi Dominik den Film über die diesjährige Fahrt nach Schlesien. Das Essen beginnt um 18 Uhr. Um rechtzeitig planen zu können, bittet die Kreisvorsitzende Ursula Gehm um baldige Anmeldung unter Telefon (07 91) 5 17 82 oder per Mail an Ulla.Gehm@t-online.de . Mitglieder und Freunde sind herzlich eingeladen.

Stuttgart - Sonnabend, 1. Oktober, 15 Uhr Herbstfest im Stuttgarter Ratskeller, Marktplatz 1. Herbst- und 57. Stiftungsfest mit buntem Programm. Die Egerländer Volkstanzgruppe, der kleine Chor, Herbstgedichte, gemeinsamer Gesang bieten abwechslungsreiche Darbietungen. Zusammenstellung und Leitung Margarethe Sorg. Gäste sind willkommen.

 

BAYERN

Vors.: Friedrich-Wilhelm Böld, Tel. (08 21) 51 78 26, Fax (08 21) 3 45 14 25, Heilig-Grab-Gasse 3, 86150 Augsburg, E-Mail: info@low-bayern.de , Internet: www.low-bayern.de

Ingolstadt - Sonntag, 16. Oktober, 14.30 Uhr monatliches Heimattreffen im Gasthaus "Bonschab", Münchner Str. 8, Ingolstadt.

München (Nord / Süd) - Freitag, 14. Oktober, 14 Uhr Zusammenkunft der Frauengruppe im Haus des Deutschen Ostens, Am Lilienberg 5, 81669 München.

Nürnberg - Donnerstag, 13. Oktober, 18 Uhr Vortrag im Haus der Heimat, Imbuschstr. 1. Aus der Reihe: "Warum wir hier sind?", von René Nehring, Berlin - diesmal: "Ostpreußen". - Freitag, 14. Oktober, 15 Uhr Erntedankfest in der Gaststätte "Fleischerinnung", Rothenburger Str. 37.

Weißenburg-Gunzenhausen - Donnerstag, 13. Oktober, 19 Uhr gemeinsames Abendessen: Königsberger Klopse, sodann Berichte und Dias von den sommerlichen Fahrten in die Heimat in der Gaststätte "Schwarzer Bär", Nebenzimmer, Weißenburg, Marktplatz.

 

BERLIN

Vors.: Hans-Joachim Wolf, Telefon (03 37 01) 5 76 56, Habichtweg 8, 14979 Großbeeren, Geschäftsführung: Telefon (0 30) 23 00 53 51, Deutschlandhaus, Stresemannstraße 90, 10963 Berlin

Sonntag, 9. Oktober, 13 Uhr Treffen Rastenburg im Restaurant "Stammhaus", Rohrdamm 24B, 13629 Berlin zum Erntedankfest. Anfragen: Herbert Brosch, Telefon (0 30) 8 01 44 18. - Mittwoch, 12. Oktober, 13.30 Uhr Treffen der Frauengruppe der LO, "Die Wille", Wilhelmstr. 115, 10953 Berlin zum Erntedankfest mit Tombola und Vortrag Frau Dr. Seib. Anfragen: Marianne Becker, Telefon (0 30) 7 71 23 54. - Freitag, 14. Oktober, 13.30 Uhr Treffen Pillkallen / Stallupönen im Haus des älteren Bürgers, Werbellin 42, 12053 Berlin, zum Erntedankfest. Anfragen Pillkallen. Erna Müller, Telefon (03 30 56) 7 59 72, Stallupönen: Günter Kropp, Telefon (0 30) 3 31 25 90.

 

HAMBURG

Vors.: Hartmut Klingbeutel, Kippingstraße 13, 20144 Hamburg, Telefon (0 40) 44 49 93, Mobiltelefon (01 70) 3 10 28 15. Stellvertreter: Walter Bridszuhn, Friedrich-Ebert-Damm 10, 22049 Hamburg, Tel./Fax. (0 40) 6 93 35 20.

LANDESGRUPPE

Sonntag, 25. Sept., 15 Uhr Buntes Herbstfest im Hamburg-Haus, Doormannsweg 12 (nahe U-Bahn Emilienstraße), gemeinsames Kaffeetrinken (Kaffee und Kuchen 5 Euro) unter Mitwirkung des ostpr. Schauspielers Herbert Tennigkeit, des Ostpreußenchores und des Liedermachers BernStein. Alle Landsleute sowie Gäste sind herzlich eingeladen. - Sonnabend, 1. Oktober, 9.30 Uhr bis 16 Uhr landsmannschaftlicher Heimatmarkt der ost- und mitteldeutschen Landsmannschaften auf dem Gerhart-Hauptmann-Platz (vor dem Kaufhaus Karstadt), Mönckebergstr., Hamburg. Die Besucher erwartet ein reichhaltiges Angebot an heimatlichen Köstlichkeiten und Literatur. Am Ostpreußenstand der Landesgruppe wird auch der Bund Junges Ostpreußen mit einem Informationsstand vertreten sein. - Sonnabend, 8. Oktober, 10 bis 17 Uhr 10. Ostpreußentreffen Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin, (Sport- und Kongreßhalle Schwerin Wittenburger Str. 118) Abfahrt Hamburg Hbf, Kirchenallee um 7.30 Uhr, Fahrtkosten 10 Euro. Alle 40 ostpr. Heimatkreise sind an Extra-Tischen ausgeschildert. Verwandte und Freunde bitte mitbringen. Für das leibliche Wohl und ein schönes Kulturprogramm ist gesorgt. Anmeldung bei Walter Bridszuhn, Telefon (0 40) 69 33 52 0. - Freitag, 28. Oktober, 15 Uhr Gruppenleitertreffen aller Gruppenleiter der LO / Landesgruppe Hamburg im Haus der Heimat, Teilfeld 1 (gegenüber S-Bahn Stadthausbrücke).

HEIMATKREISGRUPPEN

Elchniederung - Mittwoch, 5. Ok-tober, 15 Uhr Erntedankfest in den "ETV-Stuben", Bundesstr. 96, Ecke Hohe Weide (U-Bahn Christuskirche). Wir möchten mit Musik, Vorträgen und frohen Liedern an unsere Heimat denken. Eintritt frei. Es wird um frohe Laune und eine Gabe für den Erntetisch gebeten.

Gumbinnen Regionaltreffen im norddeutschen Raum - am Sonnabend, 1. Oktober, 9.30 Uhr bis 17 Uhr findet im Hotel Tomfort, Langenhorner Chaussee 779, 22419 Hamburg, Telefon (0 40) 53 30 06 60, ein Treffen der Gumbinner statt, zu dem alle Landsleute und Freunde herzlich eingeladen sind. Ein umfangreiches Programm sorgt wieder für ein unterhaltsames Zusammensein. Organisation und Auskunft: Mathilde Rau, Saseler Mühlenweg 60, 22395 Hamburg, Telefon (0 40) 60 16 46 0, und Günter Schattling, Helgolandstr. 27, 22846 Norderstedt, Telefon (0 40) 52 24 37 9.

Heiligenbeil - Montag, 3. Oktober, 14 Uhr Erntefest im Seniorentreff am Gojenboom. Zu erreichen mit U-Bahn 3 Richtung Mümmelmannsberg bis Horner Rennbahn. Kostenbeitrag 3 Euro für Kaffee und Kuchen. Anmeldung bis 30. Sept. bei K. Wien, Telefon (0 41 08) 49 08 60.

Insterburg - Freitag, 14. Oktober, 14.30 Uhr Monatstreffen. Zur Erntedankfeier Gedichte und kleine Vorträge. - Jahreshaupttreffen der Kreisgemeinschaft Insterburg in der Patenstadt Krefeld: Freitag, 7. Oktober bis Sonntag, 9. Oktober. Die Jahreshauptversammlung wird am Sonnabend, dem 8. Oktober 2005, vormittags 9 Uhr, und die Kulturveranstaltung am Sonnabend, dem 8. Oktober 2005, um 15 Uhr im Restaurant "Et Bröckske", Marktstraße 41, Krefeld, stattfinden.

Königsberg Stadt - Wir hoffen auch unsere Königsberger zahlreich beim Herbstfest am 25. September, 15 Uhr im Hamburg-Haus, Doormannsweg 12, begrüßen zu können.

Sensburg - Sonnabend, 1. Oktober, 15 Uhr Erntedankfeier im Polizeisportheim, Sternschanze 4, 20357 Hamburg. Gäste sind herzlich willkommen.

BEZIRKSGRUPPEN

Harburg/Wilhelmsburg - Montag, 26. Sept., 15 Uhr Heimatnachmittag im Gasthaus "Waldquelle", Meckelfeld, Höpenstraße 88 (mit Bus 443 bis Waldquelle). Thema: Erntedankfest in Ost- und Westpreußen.

 

HESSEN

Vors.: Margot Noll, Am Storksberg 2, 63589 Linsengericht, Telefon (0 60 51) 7 36 69

Frankfurt am Main - Montag, 17. Oktober, 14 Uhr Treffen der Danziger Frauen im Haus der Heimat, Porthstr. 10, Frankfurt am Main.

Wetzlar - Versammlung am 12. September mit einem Vortrag von Dr. Hans-Werner Rautenberg (Kirchhain) über "Kant und Königsberg": Gerhard Morgenstern, zweiter Vorsitzender des Wetzlarer Ortsverbandes in der Landsmannschaft Ost- und Westpreußen, begrüßt die Anwesenden. Karla Weyland, die Kulturbeauftragte, verliest einen Text über die Marienburg, die vor 725 Jahren erbaut wurde und heute nach jahrzehntelanger Renovierung als Museum dient. Es wurde der ehemaligen, langjährigen Schatzmeisterin Anneliese Drüner gedacht, die kürzlich verstorben ist. Als einen Weltbürger und Demokraten würdigte anschließend Dr. Hans Werner Rautenberg den Königsberger Philosophen Immanuel Kant (1724-1804). Anlaß für den Vortrag des Historikers und langjährigen Dozenten am Marburger Herder Institut in den Wetzlarer Grillstuben waren das 750. Stadtjubiläum der ehemaligen Provinzhauptstadt Ostpreußens in diesem Jahr und das Kant-Jahr 2004, in dem Fachgelehrte weltweit in zahlreichen Veranstaltungen und Publikationen des bedeutendsten Denkers der deutschen Aufklärung gedacht hatten. Selbst Vertreter des Sowjet-Marxismus hätten den aus einem christlichen Elternhaus stammenden Sohn Königsbergs in der Reihe ihrer Ahnen verehrt, berichtete Rautenberg. So sei bei der Eroberung Königsbergs im Jahre 1945 durch die Rote Armee sein Grabmal an der Nordseite des dortigen Doms von der Zerstörung verschont geblieben. In tiefsten Sowjetzeiten sei in Königsberg sogar ein Kant-Museum eingerichtet worden. Der Grund für die Sympathie der Sowjets gegenüber Kant, der seine Geburtsstadt lediglich während einer zehnjährigen Hauslehrertätigkeit verlassen hatte, sei in dessen Glauben an die Kraft der menschlichen Vernunft zu suchen. Aber auch die ethischen Ansätze der nordamerikanischen Verfassung und die Gedankenwelt der französischen Revolution hätten starke Impulse von Kants Ausführungen über die Möglichkeiten und Grenzen der Vernunft erhalten, führte der Referent aus. Ebensowenig seien im deutschen Grundgesetz die Spuren der Kant'schen Philosophie unverkennbar, wenn dort die Unantastbarkeit der menschlichen Würde proklamiert werde. Rautenberg resümierte schließlich: "Kant gehört zum Weltkulturerbe". Nächstes Treffen mit einer Erntedankfeier am 10 Oktober, 18 Uhr in der Gaststätte "Grillstuben" in Wetzlar, Stoppelberger Hohl 128. Gäste willkommen, Eintritt frei. Kontakt: Hildegard Henning, Schriftführerin im Ortsverband Wetzlar der LO, Fuchskaut 20, 35578 Wetzlar, Telefon (0 64 41) 77 05 12.

Wiesbaden - Freitag, 14. bis Sonntag, 16. Oktober findet die Kulturtagung der Landesgruppe Hessen wieder in Wiesbaden, im Anny- Lang-Haus, Unter den Eichen 1, statt. Interessierte Mitglieder können das Programm bei Dieter Schetat, Telefon (0 61 22) 1 53 58 anfordern.

 

MECKLENBURG-VORPOMMERN

Vors.: Manfred F. Schukat, Hirtenstraße 7 a, 17389 Anklam, Telefon (0 39 71) 24 56 88

LANDESGRUPPE

10. Landestreffen der Ostpreußen in Schwerin

Schwerin - Am Sonnabend, dem 8. Oktober 2005, treffen sich von 10 bis 17 Uhr die Ostpreußen aus ganz Mecklenburg-Vorpommern in der Schweriner Sport- und Kongreßhalle, Wittenburger Str. 118 . Zu diesem großen Wiedersehen sind auch Angehörige und Interessenten herzlich eingeladen. Die Gäste erwartet ein reiches Informations- und Kulturprogramm. Alle 40 ostpreußischen Heimatkreise sind wie immer an Extra-Tischen ausgeschildert. Angesagt haben sich das Landespolizeiorchester M-V, der Shanty-Chor "De Klaashahns" Rostock-Warnemünde, die ostpreußische Folkloregruppe Wandersleben und der Heimatsänger BernStein. Festansprachen halten Innenminister Dr. Gottfried Timm, Landesvorsitzender des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, und Wilhelm von Gottberg, Sprecher der Landsmannschaft Ostpreußen. Für das leibliche Wohl, eine große Auswahl Heimatliteratur, Bärenfang und Königsberger Marzipan sowie genügend Parkplätze ist gesorgt. Busse und Fahrgemeinschaften werden durch die örtlichen Ostpreußen-Gruppen orga- nisiert - bitte dort erkundigen. Weitere Informationen gegen Rückporto bei: Manfred Schukat, Hirtenstr. 7a, 17389 Anklam.

 

NIEDERSACHSEN

Vors.: Dr. Barbara Loeffke, Alter Hessenweg 13, 21335 Lüneburg, Telefon (0 41 31) 4 26 84. Schriftführer und Schatzmeister: Gerhard Schulz, Bahnhofstraße 30 b, 31275 Lehrte, Telefon (0 51 32) 49 20. Bezirksgruppe Lüneburg: Manfred Kirrinnis, Wittinger Straße 122, 29223 Celle, Telefon (0 51 41) 93 17 70. Bezirksgruppe Braunschweig: Fritz Folger, Sommerlust 26, 38118 Braunschweig, Telefon (05 31) 2 50 93 77. Bezirksgruppe Weser-Ems: Otto von Below, Neuen Kamp 22, 49584 Fürstenau, Telefon (0 59 01) 29 68. Bezirksgruppe Hannover: Christine Gawronski, Zilleweg 104, 31303 Burgdorf, Telefon (0 51 36) 43 84

Buxtehude - Donnerstag, 13. Oktober, und Freitag, 14. Oktober, 19.30 Uhr Diavortrag auf der Halepaghen-Bühne Buxtehude. Unser Mitglied Helfried Weyer zeigt seinen neuen Diavortrag "Tibet - weites Land zwischen Himmel und Erde". Karten bei Foto-Köpcke oder an der Abendkasse.

Oldenburg - Mittwoch, 12. Oktober, 15 Uhr Treffen der Frauengruppe im "Stadthotel Eversten", Oldenburg, zum Erntenachmittag, der unter dem Motto "Alles Tolle aus der Knolle" zum Thema Kartoffel von uns selbst gestaltet werden wird. Zu einem Basar mit Ernteprodukten aus dem Garten mögen alle Mitglieder, Freunde und Bekannte etwas mitbringen.

Osnabrück - Freitag, 14. Oktober, 15 Uhr Treffen der Frauengruppe in der Gaststätte "Bürgerbräu", Blumenhaller Weg 43. - Donnerstag, 27. Oktober, 15 Uhr Literaturkreis in der Gaststätte "Bürgerbräu", Blumenhaller Weg 43.

Rinteln - Donnerstag, 13. Oktober, ab 15 Uhr, Treffen im Hotel Stadt Kassel, Klosterstraße 42: Wir zeigen den Film "Die Geschichte des KdF-Schiffes Wilhelm Gustloff". Gäste herzlich willkommen.

 

NORDRHEIN-WESTFALEN

Vors.: Jürgen Zauner, Geschäftsstelle: Werstener Dorfstraße 187, 40591 Düsseldorf, Tel. (02 11) 39 57 63. Postanschrift: Buchenring 21, 59929 Brilon, Tel. (0 29 64) 10 37, Fax (0 29 64) 94 54 59

Dortmund - Montag, 17. Oktober, 14.30 Uhr Treffen der Gruppe in den Ostdeutschen Heimatstuben Landgrafenschule Ecke Märkische Straße.

Gütersloh - Sonnabend, 22. Oktober, 20 Uhr Herbstfest mit Tombola im Haus "Müterthies-Wittag", Neuenkirchener Straße, GT. Einlaß 19 Uhr, Karten 8 / 6 Euro (nur Abendkasse).

 

RHEINLAND-PFALZ

Vors.: Dr. Wolfgang Thüne, Wormser Straße 22, 55276 Oppenheim

Schwelm - Sonnabend, 15. Oktober, 15.30 Uhr Erntedankfest mit Tombola im Johannes-Gemeinde- Haus, Kaiserstr. 71.

Mainz - Sonnabend, 15. Oktober, 14.30 Uhr Erntedankfest im Blindenzentrum, Untere Zahlbacher Str. 68, 55131 Mainz. Spenden für den Erntetisch werden gern entgegengenommen.

 

SACHSEN

Vors.: Erwin Kühnappel. Geschäftsstelle: Christine Altermann, Telefon und Fax (03 71) 5 21 24 83, Trützschlerstraße 8, 09117 Chemnitz. Sprechstunden Dienstag und Donnerstag, 9 bis 16 Uhr

LANDESGRUPPE

Bericht: Die Veranstaltung in der Heimatstube "Agnes Miegel" stand unter dem Motto "Die Kurische Nehrung". Wir hörten einen interessanten und einfühlsamen Vortrag von Christine Altermann. Viele Anwesende, denen die Kurische Nehrung bekannt ist, verspürten Freude und Sehnsucht dieses schöne Stück Heimat wiederzusehen. Wer die Schönheit der Nehrung noch nicht kannte, bekam Lust, eine Reise dahin zu unternehmen. Der Vortrag wurde belebt durch ein kleines Video über die Einzigartigkeit und die Besonderheiten der Nehrung. Nach dem Vortrag fand eine rege Diskussion statt. Ein typisches ostpreußisches Essen - Schmandhering und Pellkartoffeln - beendete die Veranstaltung. Die Anwesenden freuen sich schon auf die nächste Veranstaltung am 23. November, 10 Uhr mit Weihnachtsbasteleien aus der Heimat, die von den Frauengruppen Chemnitz und Limbach vorbereitet wird. - Die geplante Festveranstaltung am Sonnabend, dem 8. Oktober, findet nicht im VZ Forum Brückenstraße, sondern in der Gaststätte "Platner Hof" in Chemnitz, Platnerstr. 34, statt. Beginn 10 Uhr.

ORTSGRUPPEN

Zwickau - Bericht: Eine Tagesfahrt in den Spreewald stand auf dem Jahresplan der Kreisgruppe. Unser Ziel war der Ort Lübben im Brandenburgischen, den wir nach dreistündiger Fahrt gut gelaunt erreichten. Eine mehrstündige Bootsfahrt durch die Flüße in herrlicher Natur, vorbei an Gärten und Sehenswürdigkeiten erfreuten die Teilnehmer. Bei einem Stopp der Bootsfahrt gab es typische Erzeugnisse wie Gurken und Speck-fettschnitten. Die Kahnführer wußten viel interessantes über die Geschichte und die Bräuche der "Spreewälder" zu berichten. Der Besuch der Konservenfabrik in Böblingen zeigte, wie die landwirtschaftlichen Erzeugnisse der Spreewaldregion verarbeitet werden. Bei einer Betriebsbesichtigung erlebten wir, wie die Gurken in Gläser und Dosen wandern. Das war eine sehr lehrreiche und interessante Führung und für uns etwas ganz Neues. Eine Verkostung schloß sich an. Dieser Tag trug dazu bei, das Zusammengehörigkeitsgefühl unserer Mitglieder zu festigen und zu prägen.

 

SACHSEN-ANHALT

Vors.: Bruno Trimkowski, Hans-Löscher-Straße 28, 39108 Magdeburg, Telefon (03 91) 7 33 11 29

Dessau - Montag, 17. Oktober, 14 Uhr Erntedank im Krötenhof.

Halle / Saale - Terminänderung! Die Gruppe trifft sich am Sonntag, den 9.Oktober, 14 Uhr (nicht wie ursprünglich geplant am 8. Oktober) in der Begegnungsstätte der Volkssolidarität in der Reilstraße zum Erntedankfest. Die Landsleute werden gebeten, sich wie in den vergangenen Jahren an der Ausgestaltung der Erntetafel zu beteiligen.

 

SCHLESWIG-HOLSTEIN

Vors.: Edmund Ferner. Geschäftsstelle: Telefon (04 31) 55 38 11, Wilhelminenstr. 47/49, 24103 Kiel

Fehmarn (Burg) - Dienstag, 11. Oktober, 15 Uhr Erntedank. Dieses monatliche Treffen der Gruppe der LO und Danzig steht ganz im Zeichen des Erntedankfestes, das von der Kulturreferentin Ina Naujok gestaltet wird. Gäste herzlich willkommen.

Kiel - Sonnabend, 15. Oktober, 15 Uhr Treffen der Aussiedler im Haus der Heimat.

Uetersen - Bericht: Die Ankündigung eines Video-Films von Ostpreußen hatte am 9. September wieder für ein volles Haus auf der Monatsversammlung der Landsmannschaft Ostpreußen Ortsgruppe Uetersen gesorgt. Fast 50 Mitglieder und Gäste fanden sich im Haus "Ueterst End" in der Kirchenstr. 7 ein. Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Ilse Rudat und anschließender Kaffeetafel ließ das Vorstandsmitglied Joachim Rudat die Anwesenden mit dem Film "Paradies der Erinnerung - Masuren" des professionellen Filmemachers Dietrich Wawzyn den Zauber dieser Landschaft erleben. Wawzyn, der schon mit vielen anderen Ostpreußen-Filmen filmische Meisterwerke gedreht hat, war mit diesem Film eine Liebeserklärung an Masuren gelungen. Kein Wunder, denn er stammt selbst aus Angerburg. Wie immer bei seinen informativen Filmen wurde auch dieser Streifen angereichert durch unersetzliches Schwarz-Weiß-Archivmaterial aus dem Vorkriegsostpreußen. Wawzyn, der nach 50 Jahren erstmals wieder in seine Heimat kam, weckte mit diesem Film bei vielen seiner Landsleute schmerzliche und wehmütige Erinnerungen. Bei seiner Reise ins Land der tausend Seen hielt er den Reiz dieser Landschaft, die trotz Verwüstung durch den Krieg wieder einmalig ist, filmisch fest. Jedem Naturliebhaber ginge das Herz auf bei den vielen stillen Seen, eingebettet in sanfte Hügel und dunkle Wälder. Überall in den Dörfern waren viele Störche anzutreffen. Der zahlreiche Nachwuchs zeugte vom reichen Nahrungsangebot. Fortsetzung folgt in der nächsten Ausgabe (40)


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren