21.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
12.11.05 / MICHELS STAMMTISCH

© Preußische Allgemeine Zeitung / 12. November 2005

MICHELS STAMMTISCH

"Es ist was faul im Staate Deutschland", hieß es einmütig am Stammtisch im Deutschen Haus, als man über das Chaos und das personelle wie sachliche Niveau sprach, das gegenwärtig im Berliner Polittheater den Bürgern geboten wird.

Die Ex-Juso-Genossin und 68er-Apologetin Nahles vergraulte "Münte", hatte es dann "aber so nicht gemeint". Der Alt-Funktionär ließ daraufhin seine Partei Partei sein, doch ein Ministeramt und der klangvolle Titel eines Vizekanzlers muß es dennoch sein. "Ede" aus Bayern flüchtete tief gekränkt vor der ihm gebotenen Chance, der deutschen Wirtschaft aus der von ihm laut beklagten mißlichen Lage herauszuhelfen. Diese Flucht vor der Verantwortung schockt die Bayern, die nun nicht mehr "seine" Bayern sein wollen.

Frau Merkel blieb nichts anderes übrig, als vor Pressevertretern festzustellen: "Sicher bin ich nur, daß ich hier vor ihnen stehe und spreche ..." Da kam Mitleid auf - und das ist so ungefähr das Schlimmste was einem aktiven Politiker passieren darf.

Dem Stammtisch leuchtete nicht ein, warum angesichts der miserablen Situation Deutschlands und eines 40-Milliarden-Lochs im Haushalt zuerst über Posten und Personen geredet wurde, statt zu fragen: was ist sachlich für unser Land jetzt geboten und wie müssen die sich daraus ergebenden Probleme angepackt werden. Dann erst wäre die Frage fällig: Wer kann das am besten?

Kein Wunder: Der Stammtisch war stocksauer und ging nach Hause. Dort träumte er: Deutschland, das Jahrzehnte die Europäische Union (EU) mit milliardenschweren Nettozahlungen gefüttert hat, werde angesichts seiner schwierigen Lage von diesen Zahlungen an die Brüsseler Umverteilungsmaschine freigestellt. Eine mutige Kanzlerin habe das, wie einst Maggie Thatcher für ihr Land durchgesetzt. So kämen die Deutschen schneller wieder von selbst auf die Beine ...


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren