21.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
12.11.05 / Solides Fundament / Erste Bibliographie der Vertreibungsliteratur

© Preußische Allgemeine Zeitung / 12. November 2005

Solides Fundament
Erste Bibliographie der Vertreibungsliteratur

Als der Literaturnobelpreisträger Günter Grass vor drei Jahren seine Novelle "Im Krebsgang" vorlegte, in der es um das Thema Flucht und Vertreibung und Deutsche als Opfer ging, tat der überwiegende Teil der deutschen Medien so, als ob der Literat ein Tabu gebrochen hätte und sich als erster diesem Thema angenommen hätte. Zwar kam durchaus aus einigen Ecken Widerspruch, schließlich hätten Arno Surminski und Marion Gräfin Dönhoff, um nur zwei prominente Namen zu nennen, das Thema schon Jahrzehnte vor Grass literarisch umgesetzt, doch irgendwie wollte das kaum einer hören, denn es hätte die vermeintliche Leistung des Provokateurs Grass gemindert.

Doch nun liegt die annotierte Bibliographie "Flucht und Vertreibung aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten in Prosaliteratur und Erlebnisbericht" von Dr. Axel Dornemann vor. In ihr sind über 2000 Einzelwerke sowie Erzählbeiträge aufgelistet, die sich mit Flucht und Vertreibung der Deutschen aus den Ostgebieten Oberschlesien, Ostbrandenburg, Ostpreußen, Pommern, Posen / Warthegau, Schlesien, Sudetenland und Westpreußen zwischen 1944 und 1950 beschäftigen. Das Bücherverzeichnis nennt keineswegs nur berühmte Autoren, sondern auch im Selbstverlag erschienene Titel. Das thematische Spektrum reicht vom dramatischen Geschehen der Flucht bis zu der selten freundlichen Aufnahme im Westen und Osten des geteilten Nachkriegsdeutschlands. Dabei meint Axel Dornemann feststellen zu können, daß es gegen seine Erwartung auch in der DDR zahlreiche Veröffentlichungen zu diesem dort noch mehr verdrängten Thema gab.

Das Bücherverzeichnis ist alphabetisch nach Autoren gegliedert. Es folgen Geburts- und manchmal auch Sterbejahr, Buchtitel, Verlag, Erscheinungsjahr, Seitenzahl und das in dem Buch behandelte Vertreibungsgebiet. Häufig schließen noch eine Kurzbeschreibungen des Buches und / oder des Autors an die reine Faktennennung an.

Da Axel Dornemann dem Leser nicht nur ein nacktes Bücherverzeichnis in die Hand geben will, bietet er in seinem Vorwort einen Abriß der Geschichte der Flucht- und Vertreibungsliteratur. Außerdem befindet sich im Anhang ein nach Vertreibungsgebieten gegliedertes Register sowie ein Orts- und Verlagsregister.

Diese erste wissenschaftliche Bibliographie zur Prosaliteratur über Flucht und Vertreibung bietet nicht nur der internationalen Germanistik ein solides Forschungsfundament, sondern dient auch der Sache der Heimatvertriebenen. R. Bellano

Axel Dornemann: "Flucht und Vertreibung aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten in Prosaliteratur und Erlebnisbericht", Hiersemann Verlag, Stuttgart 2005, 376 Seiten, bis 31. Januar: 198 Euro, danach 230 Euro


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren