21.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
18.02.06 / Ein echter Kenner / Zum Tod von Friedrich Borchert

© Preußische Allgemeine Zeitung / 18. Februar 2006

Ein echter Kenner
Zum Tod von Friedrich Borchert

Er kannte sich in der Geschichte Ostpreußens aus wie kaum ein anderer. Und er konnte anschaulich davon erzählen. Friedrich Borchert, in der Redaktion des Ostpreußenblatts nur als der "Burgen-Borchert" bekannt, ist am 2. Februar in Stade nach kurzer schwerer Krankheit gestorben.

Wenn man ihn reden hörte, dann meinte man, mit einem waschechten Ostpreußen zu sprechen. Borchert aber erblickte am 30. Juli 1925 in Berlin das Licht der Welt. Erst im Alter von zehn Jahren wurde er nach Ostpreußen verpflanzt, genauer gesagt nach Königsberg, wo sein Vater beim Eichamt arbeitete. Friedrich Borchert besuchte die Burgschule und wurde nach dem Arbeitsdienst zur Marine eingezogen. Bei den Kämpfen im Zweiten Weltkrieg wurde er schwer verwundet. Doch Borchert ließ sich nicht unterkriegen. Er fand eine Anstellung bei der Bundesbahn und arbeitete lange Jahre in Frankfurt am Main.

Viele Reisen führten Borchert durch die Welt, nach Kenia, in die USA und nach Skandinavien. Der Aufenthalt im eigenen Häuschen in Osttirol lieferte die notwendige Entspannung. Seine Leidenschaft aber galt Ostpreußen, der liebgewordenen Heimat. Immer wieder reiste Borchert mit seiner aus Königsberg stammenden Frau ins südliche Ostpreußen, wo sie gemeinsam den Spuren der Ordensritter nachgingen. Es entstanden Artikel über die Wehrbauten des Deutschen Ordens und über die Hochmeister für Das Ostpreußenblatt und zwei Bücher: "Burgenland Preußen" und "Burgen Städte Deutsches Land". Doch auch zu den jetzt dort lebenden Menschen bauten sie Kontakte auf und halfen bedürftigen Deut-schen im Raum Allenstein.

Mit Friedrich Borchert ist wieder einer der unersetzbaren Wissensträger von uns gegangen. Mit seinen Büchern und Artikeln hat er sich selbst ein Denkmal gesetzt. Os


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren