24.05.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
25.02.06 / Landsmannschaftliche Arbeit

© Preußische Allgemeine Zeitung / 25. Februar 2006

Landsmannschaftliche Arbeit

Landesgruppen

BADEN-WÜRTTEMBERG

Vors.: Uta Lüttich, Feuerbacher Weg 108, 70192 Stuttgart, Telefon und Fax (07 11) 85 40 93, Geschäftsstelle: Haus der Heimat, Schloßstraße 92, 70176 Stuttgart, Telefon und Fax (07 11) 6 33 69 80

Buchen - Sonnabend, 4. März, 14 Uhr Treffen in der "Pfarrscheuer" in Buchen-Hainstadt zum Grützwurstessen und "Schmandhering zum Huckenbleiben". Es fährt ein Bus ab Mosbach 12.30 Uhr. Besondere Filmvorführung an diesem Nachmittag: "Die Reise nach Tilsit".

Pforzheim - In der Hauptversammlung gab der Vorsitzende Heinz R. Müller einen Rückblick auf die beiden vergangenen Jahre und schloß mit der Totenehrung für sieben verstorbene Mitglieder. Über die finanzielle Lage berichtete Frau Spallek. Von den Rechnungsprüfern bestätigte Frau Töllner die positive Prüfung der Rechnungsbelege. Die Wahlleiterin Lilianne Gengenbach erhielt die einstimmige Zusage der Mitglieder für die Entlastung des Vorstandes und bedankte sich für die Arbeit der letzten zwei Jahre. In einer Neuwahl wurde ein neuer Vorstand einstimmig gewählt. Im Beiprogramm wurde ein wunderbarer Film über die "Natur und das Tierleben auf den Nehrungen" gezeigt. Ferner gestalteten die Damen Buxa und Töllner einen Sketch "Lieschen vom Lande am Bahnhofschalter" und Renate Großmann und Christel Müller trugen interessante Geschichten vor. Das Heimattreffen wurde von Heinz Weißflog auf dem Akkordeon und Mundharmonika sowie von Ingeborg Eisenschmidt auf der Akkordzither musikalisch umrahmt.

Schwäbisch Hall - Mittwoch, 1. März, 14.30 Uhr veranstaltet die Gruppe zum 80. Geburtstag von Hildegard Rauschensbach (15. März) einen Heimatnachmittag im "Gästehaus Sölch", Hauffstr. Ursula Gehm würdigt das bewegende Schicksal der Pillkallerin. In ihren Geschichten und Gedichten in Mundart oder Platt hat sie dem dörflichen Leben in Ostpreußen ein Denkmal gesetzt. Ihre Bücher "Zuhause in Pillkallen", "Marjellchen wird Berlinerin", "Knoddrig und lustig", "Marjellchens verzwickte Verwandtschaft", und "Von Pillkallen nach Schadrinsk" erfreuen eine große Leserschaft. Rund 100 Gedichte hat Hildegard Rauschenbach in Mundart und Hochdeutsch geschrieben, über 50 Lieder getextet, vertont und gesungen. In ihren unzähligen Veranstaltungen zieht sie die Zuhörer mit ihrer fesselnden Vortragsart in den Bann. Mit der von ihr ins Leben gerufenen Gruppe "Ostpreußisch Platt" erfüllt sie bis heute eine wichtige kulturelle Aufgabe. In Würdigung ihrer außergewöhnlichen Leistungen und ihres Einsatzes für Ostpreußen und seine Menschen erhielt sie das Verdienstkreuz am Bande und das Goldene Ehrenzeichen der LO. Die Kreisgruppe dankt ihr mit diesem heimatlichen Nachmittag für all ihre Aktivitäten. Mitglieder und Freunde sind herzlich eingeladen.

Stuttgart - Dienstag, 7. März, 15 Uhr Monatsversammlung im "Hotel Wartburg", Lange Straße 49 in Stuttgart mit interessantem Vortrag von Frau Sorg unter dem Titel "Unser Ozeanflug". Es ist ein Bericht über den ersten Atlantiküberflug von Ost nach West 1928 durch den Königsberger Ehrenfried Günther Freiherr von Hünefeld (mit zwei Gefährten). Interessierte Gäste sind herzlich willkommen.

 

BAYERN

Vors.: Friedrich-Wilhelm Böld, Tel. (08 21) 51 78 26, Fax (08 21) 3 45 14 25, Heilig-Grab-Gasse 3, 86150 Augsburg, E-Mail: info@low-bayern.de, Internet: www.low-bayern.de

Augsburg - Sonnabend, 25. Februar, 14.30 Uhr Treffen in den "Zirbelstuben". Vortrag der Vorsitzenden der Agnes-Miegel-Gesellschaft, Dr. Marianne Kopp, über Hermann Sudermann - Leben und Werk.

Hof - Sonnabend, 11. März, 15 Uhr Treffen im Restaurant "Kuhbogen", Hof. - Am 11. Februar traf sich die Gruppe im Restaurant "Kuhbogen". So eine stattliche Zahl von Mitgliedern und Gästen hatte der 1. Vorsitzende Christian Joachim bei diesem winterlichen Wetter nicht erwartet - zum traditionellen Grützwurstessen be-grüßte er alle herzlich. Seine guten Wünsche galten den Geburtstagskindern. Eine besondere Gratulation galt Christa Döpfmer, die ihren 80. Geburtstag feierte, gleichzeitig wurde ihr für 45jährige treue Mitgliedschaft die Ehrenurkunde mit Nadel überreicht. Hildegard Drogomir stimmte mit einem heiteren Gedicht über die Grützwurst die Anwesenden auf das leckere Essen ein. Ein Duft durchzog den Raum - der Wirt tat sein Bestes. Man war sich einig, daß diese heimatliche Tradition erhalten werden möge. Reichen Absatz fanden die zum Verkauf angebotenen Würste. Ein heiterer Sketch, vorgetragen von Hildegard Drogomir und Helmut Starosta, sorgte für Belustigung.

München - Freitag, 10. März, 14 Uhr Zusammenkunft der Frauengruppe im Haus des Deutschen Ostens, Am Lilienberg 5, 81669 München.

 

BERLIN

Vors.: Hans-Joachim Wolf, Telefon (03 37 01) 5 76 56, Habichtweg 8, 14979 Großbeeren, Geschäftsführung: Telefon (0 30) 23 00 53 51, Deutschlandhaus, Stresemannstraße 90, 10963 Berlin

LANDESGRUPPE

Mittwoch, 8. März, 13.30 Uhr Treffen der Frauen im Restaurant "Die Wille", Wilhelmstr. 115, 10953 Berlin, Vortrag Frau Salzmann zur Vorsorge der Firma Grieneisen. Kontakt: Marianne Becker, Telefon (0 30) 7 71 23 54.

HEIMATKREISGRUPPEN

Bartenstein - Sonnabend, 4. März, 13 Uhr Treffen in der "Oase Amera", Borussiastr. 62, Berlin-Tempelhof. Anfragen an Elfriede Fortange, Telefon (030)4944404.

 

BRANDENBURG

Landesvorsitzender: Horst Haut, Oranienburger Chaussee 7, 16515 Schmachtenhagen, Telefon und Fax (0 33 01) 80 35 27. Ehrenvorsitzender: Georg Vögerl, Buggestraße 6, 12163 Berlin, Telefon (0 30) 8 21 20 96, Fax (0 30) 8 21 20 99

Oberhavel - Sonnabend, 25. März, 14 Uhr feiert die Gruppe der Ostpreußen, Weichsel / Warthe und Ostbrandenburger in der Gaststätte "Niegisch" in Schmachtenhagen das Frühlingsfest. Dazu sind Sie mit ihren Partnern oder Freunden recht herzlich eingeladen. Es werden Kaffee und Kuchen gereicht. Für die musikalische Umrahmung wird gesorgt. Ferner ist wieder der Chor "Viva la Musica" aus Oranienburg dabei und wird Sie wie immer mit den schönsten Frühlingsliedern er-freuen. Sie erhalten an diesem

Tag den Rundbrief und weitere Informationen zu unserer Busfahrt sowie weiteren Veranstaltungen. Gegen 18 Uhr ist dann die Veranstaltung beendet. Nehmen Sie die Plätze bis 13.45 Uhr ein. Telefonische Anmeldungen sind dringend erbeten an Familie Haut, Telefon (0 33 01) 80 35 27, oder Ingrid Epler, Telefon (0 33 01) 70 17 25.

 

HAMBURG

Vors.: Hartmut Klingbeutel, Kippingstraße 13, 20144 Hamburg, Telefon (0 40) 44 49 93, Mobiltelefon (01 70) 3 10 28 15. Stellvertreter: Walter Bridszuhn, Friedrich-Ebert-Damm 10, 22049 Hamburg, Tel./Fax. (0 40) 6 93 35 20.

LANDESGRUPPE

Freitag, 17. März, 15 Uhr Jahreshauptversammlung der Landesgruppe im Haus der Heimat, Teilfeld 1 (S-Bahn Stadthausbrücke). Alle Bezirksgruppen- und Heimatkreisgruppenleiter mit ihren Delegierten sind herzlich eingeladen.

HEIMATKREISGRUPPEN

Elchniederung - Mittwoch, 15. März, 15 Uhr Kulturnachmittag in den "ETV-Stuben", Bundesstr. 96, Ecke Hohe Weide, Eimsbüttel (U-Bahn Christuskirche). Mit Rück-blick auf das letzte Jahr und Entlastung des Kassenwarts. Wir möchten mit Musik, frohen Liedern und ein paar Vorträgen der Heimat gedenken und schon den Frühling begrüßen. Der Eintritt ist frei, Freunde und Gäste sind herzlich willkommen. Kontakt: Ruth Rehn (0 40) 7 50 97 47.

Heiligenbeil - Sonntag, 26. März, 14 Uhr lädt die Heimatkreisgruppe alle Mitglieder und Freunde in und um Hamburg zu ihrem Frühlingsfest im Seniorentreff, Am Gojenboom 30, Hamburg ein. Sie erreichen den Seniorentreff mit der U-Bahn-Linie 3 Richtung Mümmelmannsberg bis Horner Rennbahn, Ausgang Am Gojenboom. Kostenbeitrag für Kaffee und Kuchen 3 Euro. Anmeldung bis 24. März bei Landsmann Konrad Wien, Telefon (0 41 08) 49 08 60.

Insterburg - Freitag, 3. März, 14.30 Uhr Treffen der Gruppe zum Frühlingsanfang mit gemütlichem Beisammensein und Schabbern in der "Postkutsche", Horner Landstraße 208. Kontakt: Manfred Samel, Telefon (0 40) 58 75 85.

Königsberg - Mittwoch, 1. März, 14.30 Uhr Treffen im Alex (Alsterpavillon, Jungfernstieg) zum Klops-Essen / Kaffeetafel. Gastredner: Ehepaar Wolfram. Diese berichten aus ihrer Zeit in Königberg in den 90er Jahren als Pastor der ev.-luth. Gemeinde, Luise Wolfram liest aus ihrem Buch über diese Jahre. Gäste sind willkommen. Anmeldungen bitte schriftlich unter Angabe ob Teilnahme am Klops-Essen und / oder Kaffeetafel bis 24. Februar an Ursula Zimmermann, Klärchenstr. 21, 22299 Hamburg.

Osterrode - Sonnabend, 25. Februar, 15 Uhr Einladung zum Kappenfest im Restaurant "Krohn", Hamburg, Fuhlsbüttler Str. 757. Das Lokal liegt am U- und S-Bahnhof Ohlsdorf, die Buslinie 172 hält direkt vor dem Lokal. Bei Musik und Gesang wollen wir gemeinsam in froher Runde in den Karneval schunkeln. Kappen bitte mitbringen. Das Kaffeegedeck kostet sechs Euro, der Eintritt ist frei, Gäste sind herzlich willkommen. Kontakt: Günter Stanke, Telefon (0 41 09) 90 14.

Sensburg - Sonntag, 5. März, 15 Uhr Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen im Polizeisport-heim, Sternschanze 4, 20357 Hamburg. Anregungen und Bedenken zu richten an Kurt Budszuhn, Friedenstraße 70, 25421 Pinneberg, Telefon (0 41 01) 7 27 67.

BEZIRKSGRUPPEN

Billstedt - Dienstag, 7. März, 15 Uhr Treffen im Restaurant "Für 'n Appel und 'n Ei", Möllner Landstr. 27, Billstedt (im Ärztehaus am Marktplatz). Die Treffen sind kultureller Natur (Heimatgeschichte, Literatur, Erlebniserzählungen, Plachandern, Ausflüge und anderes mehr). Gäste sind herzlich willkommen. Kontakt: Annelie Papiz, Telefon (0 40) 73 92 60 17.

Harburg / Wilhelmsburg - Montag, 27. Februar, 15 Uhr Heimatnachmittag im Gasthaus "Waldquelle", Meckelfeld, Höpenstraße 88 (mit Bus 443 bis Waldquelle). Die Gruppe feiert Fasching.

 

HESSEN

Vors.: Margot Noll, geb. Schimanski, Am Storksberg 2, 63589 Linsengericht, Telefon (0 60 51) 7 36 69

Frankfurt - Montag, 13. März, 14 Uhr Monatstreffen im Haus der Heimat, Porthstr. 10, Frankfurt am Main. Im Programm: Filmvorführung "Dresden die Frauenkirche", Diskussion, Vorlesen einer Ge-schichte sowie Informationsaustausch (was gibt es Neues?).

Hanau - Sonnabend, 18. März, 15.30 Uhr Frühlingsfest in der "Sandelmühle", Philipp-Schleisner-Weg 2 a, verbunden mit der Jahreshauptversammlung und Neuwahlen des Vorstandes. Nach der Wahl: gemeinsame Frühlingslieder mit Landsmann Holz. Zwischendurch kleine Beiträge in Form von Gedichten und Geschichten. Die Hupfdohlen wollen die Besucher mit Tänzen erfreuen. Auf guten Besuch wird gehofft - bitte Freunde und Bekannte mitbringen. - Sonnabend, 6. Mai ist die alljährliche Frühlings-Halbtagesfahrt. Anmeldungen bitte bei Lieselotte Schneider, Telefon (0 61 81) 2 13 70. - Die Frauengruppe trifft sich jeden 2. Mittwoch im "Café Menges", jetzt wieder um 15 Uhr.

Kassel - Die Kreisgruppe traf sich zur Jahreshauptversammlung. Der stellv. Vorsitzende Hermann Opiolla leitete die Versammlung, sprach die Totenehrung und verlas den Tätigkeitsbericht des Vorstandes. Im letzten Jahr hatte es wieder elf Treffen gegeben, daneben Wanderungen, Museumsbesuche und Ausflüge. Das abwechslungsreiche Programm lockte immer wieder Gäste an, so daß die durchschnittliche Besucherzahl der Treffen auf 44 gestiegen ist. Die Mitgliederzahl sank trotz Neuzugängen altersbedingt auf 71. Der Kassenbericht ergab keine großen Veränderungen, die Kassen- und Buchführung wurde als einwandfrei bestätigt und dem gesamten Vorstand Entlastung erteilt. Unter Leitung von Dorothea Deyß wurde turnusgemäß der Vorstand neu gewählt - leider fand sich wieder kein Kandidat für den Vorsitz. Dem Vorstand gehören jetzt an: Hermann Opiolla, Stv. Vorsitzender; Waltruat v. Schaewen-Scheffler, Schriftführerin; Gerhard Landau, Stv. Schriftführer; Ruth Barthel, Kassiererin; Hannelore Schimmer, Stv. Kassiererin; Otto Hellwig, Gertraut Nitschky und Kurt Spriewald, Beisitzer. Als Kassenprüfer wurden bestellt: Dorothea Deyß, Luise Opiolla und Eva Müller. Alle Kandidaten wurden einstimmig bei eigener Enthaltung gewählt. Die Mitgliederversammlung dankte dem Vorstand und den Kassenprüfern für die 2005 geleistete Arbeit. Nach Ende der Versammlung wurde ein Video "Von Memel bis Trakehnen" gezeigt, bei dem besonders die schönen Aufnahmen vom Landleben früher und herrliche Pferdebilder begeisterten.

Wetzlar - Montag, 13. März 18.30 Uhr Monatstreffen in den "Grillstuben" Wetzlar, Stoppelberger Hohl 128, zum gemeinsamen Grützwurstessen. - Das Treffen im Februar stand ganz im Zeichen der "5. Jahreszeit". Vorsitzender Kuno Kutz begrüßte humorvoll die zahlreichen Mitglieder und Gäste. Unter dem Gelächter der Zuhörer berichtete er vom Besuch zum 90. Geburtstag des Mitglieds Siegfried Kurbjuweit in Greifenstein und seinen Erlebnissen mit dem "Pillkaller", einem "Klaren", der nach ostpreußischer Tradition mit einer Scheibe Leberwurst garniert ist. Friederike Preuß trug launige Gedichte und Geschichten der Schriftstellerinnen Ruth Geede und Frida Jung vor. Aus den Büchern "Ostpreußisches Lachen" und "Erinnerungen an Ostpreußen" las sie erheiternde und kuriose Geschichten vor. Anläßlich des 110. Geburtstages von Werner Richard Heymann gedachte Hildegard Henning des 1896 in Königsberg geborenen Musikers und Komponisten. Zu 44 Filmen schrieb er die Musik. Nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aus dem Exil in Frankreich und Hollywood zurückgekehrt, komponierte Heymann Melodien für bekannte Filme wie "Heidelberger Romanze", "Der Kongreß tanzt" und "Die Drei von der Tankstelle". Leise mitsummend und versunken lächelnd vernahmen die Zuhörer einige seiner bekannten Filmmusiken. Am 30. Mai 1961 verstarb Werner Richard Heymann in München.

 

NIEDERSACHSEN

Vors.: Dr. Barbara Loeffke, Alter Hessenweg 13, 21335 Lüneburg, Tel. (0 41 31) 4 26 84. Schriftführer und Schatzmeister: Gerhard Schulz, Bahnhofstraße 30 b, 31275 Lehrte, Tel. (0 51 32) 49 20. Bezirksgruppe Lüneburg: Manfred Kirrinnis, Wittinger Straße 122, 29223 Celle, Tel. (0 51 41) 93 17 70. Bezirksgruppe Braunschweig: Fritz Folger, Sommerlust 26, 38118 Braunschweig, Tel. (05 31) 2 50 93 77. Bezirksgruppe Weser-Ems: Otto von Below, Neuen Kamp 22, 49584 Fürstenau, Tel. (0 59 01) 29 68. Bezirksgruppe Hannover: Christine Gawronski, Zilleweg 104, 31303 Burgdorf, Tel. (0 51 36) 43 84

Hannover - Freitag, 17. März, 14.30 Uhr Jahreshauptversammlung in Ihmeblick. Nach den Tätigkeitsberichten und dem Kassenbericht folgt ein Vortrag über den "Deutschen Ritterorden" von unserem stellvertretenden Vorsitzenden Horst Potz. Ferner wird um Anmeldung für die Fahrt zur Dittchenbühne nach Elmshorn gebeten. Die Fahrt ist Sonntag, 23. April, 9 Uhr ab ZOB Hannover, Rückkehr gegen 21 Uhr. Kosten 40 Euro für Bus, Kaffeetrinken und Theaterkarte. Es wird das Stück "Das Glück im Winkel" von Hermann Sudermann gespielt.

Helmstedt - Donnerstag, 9. März, 15 Uhr Jahreshauptversammlung (ohne Wahl) im "Park Hotel Albrechtstr. 1" in Helmstedt. Nähere Informationen unter Telefon (0 53 51) 91 11.

Holzminden - Heimatabend Ostpreußen und "die Fleck": Wenn trotz Schneetreibens über 40 Teilnehmer zum Teil recht weite Wege zum "Felsenkeller" nicht scheuten, mußte es was Besonderes sein: Der Vorsitzende Lothar Brzezinski hatte zum traditionellen Fleckessen eingeladen. "Die Fleck", wurde in Eigenarbeit mit Unterstützung eines hiesigen Schlachters von fleißigen Helferinnen mit vielen Gewürzen schmackhaft zubereitet und serviert. In ihrer unverwechselbaren ostpreußischen Mundart plauderte Elfriede Brzezinski aus ihrem Schatzkästlein der Dichtkunst über die Vorzüge "der Fleck". Nicht jedem sagte das Gericht un-bedingt zu, es gab einige "Ab-weichler"; dennoch wird die Gemeinschaft immer groß ge-schrieben. Natürlich erfreute der Chor mit Gisela Ehrenberg wieder mit heimatlichen Liedern. Die turnusgemäße Geburtstagsrose wurde einigen Mitgliedern überreicht und auf diese Termine hingewiesen: Freitag 17. März, Diavortrag mit Günther Grigoleit, Mittwoch 19. April Jahreshauptversammlung, Sonntag 14. Mai Orchi-deenwanderung mit Kaffeetrinken - alles jeweils im "Felsenkeller". Für die Busreise in den Odenwald vom 12. bis 18. Juni nimmt der Vorsitzende noch Anmeldungen entgegen: Telefon (0 55 31) 46 17.

Oldenburg - Mittwoch, 8. März, 15 Uhr Treffen im "Stadthotel Eversten" mit Dia-Vortrag von Propst Erhard Wolfram, Hannover: "Die ev. Kirche im heutigen Königsberg und im nördlichen Ostpreußen heute". Wolfram war von 1999 bis 2002 Propst der ev. Kirche in Königsberg. Gäste sind herzlich willkommen.

Wilhelmshaven - Die gutbesuchte Jahreshauptversammlung der Gruppe begann mit einem reichhaltigen Grünkohlessen im Restaurant "Graf Spee". Nach der Begrüßung des 1. Vorsitzenden, Dr. Karl-Rupprecht Sattler, und Totenehrung folgte die Verlesung des Jahresberichts, im Anschluß der Jahresbericht der Frauengruppe und der Kassenbericht. Dolores Witte hat ihr Amt als zweite Schriftführerin zur Verfügung ge-stellt, und Erika Guddusch wurde vorgeschlagen und einstimmig ge-wählt. Im Namen der Gruppe ein herzliches Dankeschön für ihre Zusage und Dolores Witte für ihre Mithilfe. Gerhard Paga übernahm die Wahlleitung. Der Vorstand: 1. Vorsitzender, Dr. Karl-Rupprecht Sattler; 2. Vorsitzende, Elfriede Helldobler; Kassenführerin, Ursula Wittig; Stellvertreter, Gerhard Paga; Schriftführerin, Elfriede Helldobler; Stellvertreterin, Erika Guddusch; Beisitzerinnen, Monika Fobbe, Hildegard Grabautzky und Anni Kucklick; Leiterin der Frauengruppe, Irmgard Grefrath; Stellvertreterin, Hildegard Grabautzky; Kassenprüfer, Irmgard Grefrath, Hildegard Grabautzky und Gerhard Paga. Nach diesem Wahlergebnis dankte der 1. Vorsitzende für die gute Zusammenarbeit und Mithilfe.

Rinteln - Donnerstag, 9. März, 15 Uhr Treffen im "Hotel Stadt Kassel", Klosterstraße 42, Rinteln. An diesem Nachmittag wird Helga Gruhler ihre DVD "Reise nach Nordostpreußen" aus dem letzten Jahr zeigen. Im Mittelpunkt stehen Rauschen, die Kurische Nehrung, Memel und Filmaufnahmen von der 750-Jahrfeier in Königsberg. Die Vorführung wird wieder auf einer Großbildleinwand erfolgen. Gäste sind herzlich willkommen.

 

NORDRHEIN-WESTFALEN

Vors.: Jürgen Zauner, Geschäftsstelle: Werstener Dorfstraße 187, 40591 Düsseldorf, Tel. (02 11) 39 57 63. Postanschrift: Buchenring 21, 59929 Brilon, Tel. (0 29 64) 10 37, Fax (0 29 64) 94 54 59

Bielefeld - Montag, 6. März, 15 Uhr Zusammenkunft der Frauengruppe Ost- und Westpreußen in der Wilhelmstr. 13, 6. Stock. - Donnerstag, 9. März, 15 Uhr Ostpreußisch Platt in der Wilhelmstr. 13, 6. Stock.

Düren - Freitag, 17. März, 18 Uhr Heimatabend und Jahreshauptversammlung. Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.

Düsseldorf - Mittwoch, 8. März, 15 Uhr Ostdeutsche Stickerei im Gerhart-Hauptmann-Haus (GHH), Zwischengeschoß. - Freitag, 10. März, 18 Uhr Stammtisch im Restaurant "Pils", Schlesische Str. 92 (Eller-Lierenfeld), erreichbar mit Bussen 721 / 722 / 724 bis Haltestelle "Richardstraße". - Donnerstag, 16. März, 15 Uhr Osteuropäischer Film "Rosenhügel" im GHH, Eichendorff-Saal.

Köln - Dienstag, 7. März, 14 Uhr Treffen der Gruppe im Kolpinghaus.

Mönchengladbach - Sonntag, 12. März, 14.30 Uhr Jahreshauptversammlung mit turnusgemäßen Wahlen in der "Bürgerklause". Nach den Formalien gibt es ein gemütliches Beisammensein mit einem Filmvortrag.

Mülheim a. d. Ruhr - Dienstag, 14. März, 15 Uhr Jahreshauptversammlung im "Handelshof" Programm: Jahresberichte 2005, Ehrungen, Video über "Ostpreußen heute", abschließend traditionelles Königsberger-Klops-Essen. Gäste sind willkommen, Kontakt: Hildegard Hammer, Telefon (0208) 37 47 74.

 

RHEINLAND-PFALZ

Vors.: Dr. Wolfgang Thüne, Wormser Straße 22, 55276 Oppenheim

Neustadt an der Weinstraße - Sonnabend, 11. März, 15 Uhr Jahreshauptversammlung in der Heimatstube, Fröbelstr. 26. Landsmann Schusziara hält seinen Rechenschaftsbericht, Landsmann Waschkowski informiert über Einnahmen, Ausgaben und den Kassenstand. Eine Neuwahl des Vorstandes ist erst 2007 erforderlich.

 

SACHSEN

Vors.: Erwin Kühnappel. Geschäftsstelle: Christine Altermann, Tel. und Fax (03 71) 5 21 24 83, Trützschlerstraße 8, 09117 Chemnitz. Sprechst. Dienstag und Donnerstag, 9 bis 16 Uhr

LANDESGRUPPE

Am 1. Februar fand in Chemnitz eine erweiterte Vorstandssitzung statt. Auf der Tagesordnung stand die Vorbereitung einer Landesdelegiertenkonferenz mit Neuwahl des Landesvorstandes am 18. März im "Platner Hof" in Chemnitz. Der Landesvorsitzende Erwin Kühnappel begrüßte alle aufs herzlichste und dankte für zahlreiches Erscheinen. Trotz schwierigster Bedingungen konnte er die geleistete ehrenamtliche Arbeit als sehr erfolgreich einschätzen. Es mußten sehr viele wichtige Entscheidungen getroffen werden: Die Mitglieder der Kommissionen mußten festgelegt werden. Es herrschten ein straffes Arbeitspensum, rege Diskussion sowie ein reger Meinungsaustausch. Die Jahresplanung der kulturellen Veranstaltungen der Landesgruppe mit festgelegten Themen wurde vom Landesvorsitzenden an alle Vorsitzenden der Kreise ausgehändigt und mit ihnen abgesprochen.

ORTSGRUPPEN

Dresden - Dienstag, 28. Februar, 14 Uhr Treffen der Gruppe: "Wir laden ein zur Fastnacht in Ostpreußen", BdV-Begegnungsstätte, Borsbergstr. 3, 01309 Dresden.

 

SACHSEN-ANHALT

Vors.: Bruno Trimkowski, Hans-Löscher-Straße 28, 39108 Magdeburg, Telefon (03 91) 7 33 11 29

Aschersleben - Donnerstag, 9. März, 14 Uhr Fit durch Bewegung - Physiotherapie mit Frau Dufraine im Bestehornhaus Aschersleben.

Magdeburg - Dienstag, 9. März, 16.30 Uhr Vorstandsberatungen. - Freitag, 10. März, 16 Uhr Singeproben im "TUS Neustadt" - Sonntag, 12. März, 14 Uhr monatliches Gesamttreffen im "SV Post".

 

SCHLESWIG-HOLSTEIN

Vors.: Edmund Ferner. Geschäftsstelle: Telefon (04 31) 55 38 11, Wilhelminenstr. 47/49, 24103 Kiel

Bad Oldesloe - Donnerstag, 9. März, Kultur-, Spiel-, und Plaudernachmittag im DRK-Haus, Lübecker Straße (jeden 2. Donnerstag im Monat). - Am 9. Februar führte die Gruppe ihre Jahreshauptversammlung in "Wiggers Gasthof" durch. Nach Begrüßung der Teilnehmer und Ehrung der im vergangenen Jahr Verstorbenen wurde Rück-blick auf die Aktivitäten des letzten Jahres gehalten. Nach den Regularien wählte die Versammlung einstimmig Günter Bohl zum Ehrenvorsitzenden auf Lebenszeit. Vor rund drei Jahrzehnten hatte er die Ost- und Westpreußen wieder zusammengeführt, war 27 Jahre ihr Vorsitzender und ist seit 51 Jahren Mitglied. Zum Kassenwart wurde Boris Makarowski einstimmig wiedergewählt. Kurze Lese-Vorträge schlossen den offiziellen Teil ab und sollten aufs traditionelle Fleckessen einstimmen. Fleck und Erbsensuppe fielen wieder sehr gut aus, es war ein gelungener Nachmittag.

Eutin - "Kirchenasyl" für die Ortsgruppe - nach dem verheerenden Brand und dem Verlust des über 300 Jahre alten Voß-Hauses hat die Kirchengemeinde Eutin dankenswerterweise ihr Gemeindehaus für die monatlichen Zusammenkünfte zur Verfügung gestellt. Die erste Versammlung in den neuen Räumen fand am 7. Februar statt. Tische und Stühle waren von fleißigen Helfern schnell aufgebaut, Kaffee und Kuchen verteilt. Das Programm wurde durch mehrere Mitglieder gestaltet: Günter Tilsner begann mit einer Lesung über eine nächtliche Schlittenfahrt, Gedichte, vorgetragen von den Kulturreferentinnen Gerda Tilsner und Elisabeth Pflug über das masurische Winterparadies und das Nehrungsland, schlossen sich an. Walter Westphal beschrieb den Weg einer Glocke von Ostpreußen nach Osterode / Harz. In einer Powerpoint-Präsentation zeigte Peter Pflug Bilder von der Kurischen Nehrung: alte schwarz/weiß Photos aus Pillkoppen, Badeprospekte aus Nidden von 1930, seltene Farbdias von 1941 aus der Niddener Gegend sowie neue Sommer- und Winteraufnahmen von Fauna und Flora der Nehrung. Bevor der Nachmittag beendet wurde, hielt Walter Westphal noch einen Vortrag über die Geschichte des Marzipans. Die Gruppe hat die Zusage, auch die weiteren Zusammenkünfte im Gemeindehaus in der Schloßstr. 2 um 15 Uhr an jedem ersten Dienstag eines Monats veranstalten zu können.

Flensburg / Schleswig - Die Erinnerungen an Kindheit und Jugend in den Zwanziger und Dreißiger Jahren waren Thema eines Treffens der Frauengruppen der Vertriebenen im Saal des Schleswiger "Hohenzollern". Referenten berichteten vom traditionellen Leben in Dörfern und Städten aus Schleswig-Holstein, Pommern, Ostpreußen, Schlesien und Brandenburg. Als Vorsitzende begrüßte Christa Abraham zahlreiche Gäste aus Politik und Verbänden und dankte dem Volkstanzkreis Südangeln, Leitung Helga Köhncke, und Gabriele Mai für ihre "schwungvolle musikalische Begleitung des Programms". Die stellvertretende Kreispräsidentin Barbara Scheufler-Lembke be-grüßte die Bereicherung des Vereins- und Kulturlebens der Region durch die ehrenamtliche Arbeit der ostdeutschen Landsmannschaften. Besonders die Frauengruppen seien seit Jahrzehnten engagiert in der Versöhnungsarbeit, sozialem Engagement und der Bewahrung kultureller Werte tätig. Bürgervorsteherin Annelen Weiss freute sich über die Be-

reitschaft zur Traditionspflege, wie sie am Beispiel des Ostdeutschen Heimatmuseums Schleswig deutlich werde. Die neue Gleichstellungsbeauftragte des Kreises, Bargheer-Nielsen, stellte sich und ihre Arbeit vor und betonte ihr Engagement für Mütter und Kinder. Lissy Lausen erinnerte sich an das Dorfleben von früher, eine überschaubare Welt, in der jahreszeitlich angepaßte Spiele der vielen Kinder ebenso den Alltag bestimmten, wie Brotbacken, Schlachten und Pferdegespanne. Von einer Begegnung mit der Dichterin Agnes Miegel berichtete Hilde Michalski. Anläßlich einer Lesung in ihrer Schule habe sie Agnes Miegel ein Gedicht vortragen und einen Blumenstrauß überreichen dürfen. Diese habe die Blumen geteilt und ihr die Hälfte als Dank zurückgegeben, eine Geste, die sie bis heute berühre. Hausfrauliche Tugenden und Kindermund waren weitere Themen. Priorin Henny von Schiller schilderte das Schicksal der vielen Kriegswaisen, die ihr Leben ohne den Schutz einer von Eltern behüteten Kindheit beginnen mußten. Als Beispiel erzählte sie vom Leben eines mutterlosen Mädchens, das im St. Johanniskloster von ihr über Jahre betreut wurde.

Kiel - Montag, 13. März, 14 Uhr Vortrag vor der Frauengruppe in Elmschenhagen, Haus am Bebelplatz 3. Der Leiter des Betreuungsamtes der Stadt Kiel , Peter Pietrat, referiert über Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung. Die Leiterin der Frauen Emmi Otto lädt dazu alle Mitglieder und Gäste herzlich ein.

Pinneberg - Sonntag, 5. März, 15 Uhr liest Jenny Wölk aus ihrem Buch "Wahre Geschichten - von Königsberg nach Pinneberg" im VfL-Heim, Fahltskamp 53, Pinneberg. Kontakt: (0 41 01) 6 26 67. - Die Jahreshauptversammlung ist am 5. Februar mit sehr guter Beteiligung harmonisch verlaufen. Allen, die nicht persönlich begrüßt wurden, wünscht der Vorstand für das junge Jahr viel Freude, Zuversicht und Gesundheit. Brigitte Kieselbach stellte sich für das Amt der 2. Vorsitzenden zur Verfügung, da Landsmann Golembiewski aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr kandidierte. Die Gruppe dankt ihr herzlich dafür.


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren