21.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
08.04.06 / ZITATE

© Preußische Allgemeine Zeitung / 08. April 2006

ZITATE

Die "Frankfurter Allgemeine" vom 4. April weist von der Krise an vielen Hauptschulen über die Integrationsdebatte zu dem Bild, daß sich die Deutschen von sich selbst machen oder von sich gemacht bekommen:

"Ein masochistischer Grundzug erstickt jegliche Integrationsbemühungen im Keim. Wieso sollten sich türkische Jugendliche um die deutsche Sprache ... bemühen, wenn ihnen das alles andere als erstrebenswert erscheint?"

 

Der Berliner Oberstaatsanwalt Roman Reusch verriet dem "Focus" vom 3. April, warum die deutsche Justiz auf arabische Täter kaum wirke:

"Die verachten unser System, Verurteilungen auf Bewährung sind für die ein Freispruch."

 

Einen Einbürgerungstest würden auch viele Deutsche nicht bestehen, lästern Politiker. Die "Pommersche Zeitung" vom 1. April bemerkt zu dem Hinweis:

"Soweit sind wir also schon gekommen, daß ein eingeborener Deutscher grundsätzlich in seinem staatsbürgerlichen Recht mit einem Zuwanderer verglichen wird. Der Vergleich ist ein Skandal ... Selbst jeder Deutsche mit dem geringsten Intelligenzquotienten der Welt hat ein prinzipielles Recht, deutscher Staatsbürger zu sein und hier zu leben. Dieses eingeborene Recht hat der klügste Mensch der Welt - wenn er kein Deutscher ist - in Deutschland eben nicht. Das schließt nicht aus, daß er die Staatsbürgerschaft bekommen kann, aber eben nur kann und nicht muß."

 

Der wahre Zweck

Man hat auf Rechtschreib- Re-Reform

geschäftig sich geeinigt,

und dank der Rechtbeliebig-Norm

ist Deutsch bald endbereinigt.

Beim Rückfortrückschritt nicht bedacht

hat einzig man den Blatter,

den FIFA-Boß in ganzer Pracht

und täglich nimmersatter:

Denn dieser ließ, um maximal

von allen zu kassieren,

die Lettern "We" und "eM" formal

als Marken registrieren.

Und das erlaubt dem Kickverein,

von allen, die da schreiben,

für "we" und "em", ob groß ob klein,

Gebühren einzutreiben!

Jetzt überlegt das Komitee

für Rechtgeschreibselwesen:

Ersetzt man planvoll "eM" und "We",

erspart sich Deutschland Spesen!

Statt "We" tendiert man sehr zu "Vau" -

vär' virklich venig Vandel.

Bei "eM", da weiß man nicht genau,

doch tut's vielleicht ein Handel:

Im Tausch aus fremdem Alphabet

ist sicher was zu holen,

und Multikulturalität

wird ohnehin empfohlen.

Denn Zweck ist, stets ein "iX" für "Uh"

den Leuten vorzumachen -

so dient auch die We-eM dazu,

daß Deutsche nicht erwachen.

Pannonicus


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren