19.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
03.06.06 / Michels Stammtisch

© Preußische Allgemeine Zeitung / 03. Juni 2006

Michels Stammtisch

Daß sie für Deutschland beim "Eurovision Song Contest" antraten, die Herren mit ihren Cowboyhüten und der Dame Jane Comerford, die sich selbst als "Texas Lightning" bezeichnen, darauf mußte der Stammtisch im Deutschen Haus erst einmal kommen. Den Älteren sind "Lightnings" als gefährliche alliierte Flugzeuge in Erinnerung, vor denen auch flüchtende Frauen und Kinder nicht sicher waren. Und wer später die mittlerweile zu Freunden gewordenen Amis besuchte, wußte nur, daß "Texas Lightning", also "Texas Blitz", in der amerikanischen Umgangssprache so etwas wie die Umschreibung eines Versicherungsbetruges ist, wie im Deutschen "warme Sanierung" oder auch "heiße Renovierung". "Sei's drum", hieß es am Stammtisch, sich in Deutschland amerikanisch zu geben, sei eben "in", und dabei an alles zu denken, eben Glückssache.

Viel schlimmer sei es hingegen, meinte der Stammtisch, wenn Deutschlands Innenminister Wolfgang Schäuble offiziell von "No-Go-Areas" spreche, um damit auszudrücken, daß es keine Zonen in Deutschland geben dürfe, wo das Gewaltmonopol des Staates nicht gelte. Kritiklos werde damit eine Wortschöpfung übernommen, von der viele nur vermuten können, was sie bedeute. Reisewarnungen, wie sie in vielen Teilen der Welt ausgesprochen werden müssen, seien für Deutschland umstritten, wurde am Stammtisch festgestellt. Bayerns Innenminister Günther Beckstein meinte: "Ein Türke lebt in München im Zweifel sicherer als in Ankara oder Istanbul."

Euer Michel


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren