20.05.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
10.06.06 / Landsmannschaftliche Arbeit

© Preußische Allgemeine Zeitung / 10. Juni 2006

Landsmannschaftliche Arbeit

Landesgruppen

BUND JUNGES OSTPREUSSEN

Vors.: Jochen Zauner Geschäftsstelle: Parkallee 86, 20144 Hamburg, Tel. (0 40) 41 40 08 24, Fax (0 40) 41 40 08 48, E-Mail: knapstein@lm-ostpreussen.de

Bundesvorstand - Sonnabend, 22. Juli, 14 Uhr, 2. Völkerballfest der ostpreußischen Jugend in Lötzen. Programm anfordern unter E-Mail: knapstein@ostpreussen.de. - Sonntag, 23. Juli, 10 Uhr, großes ostpreußisches Sommerfest auf der Feste Boyen in Lötzen. Es werden rund 2000 Teilnehmer aus Ostpreußen und der Bundesrepublik anreisen.

 

BADEN-WÜRTTEMBERG

Vors.: Uta Lüttich, Feuerbacher Weg 108, 70192 Stuttgart, Telefon und Fax (07 11) 85 40 93, Geschäftsstelle: Haus der Heimat, Schloßstraße 92, 70176 Stuttgart, Telefon und Fax (07 11) 6 33 69 80

Heidelberg - Sonnabend, 10. Juni, 15 Uhr, Treffen im Rega-Hotel, Bergheimerstraße 63. Ursula Gehm referiert über "Die Kurische Nehrung". Gäste sind herzlich willkommen.

Ludwigsburg - Montag, 19. Juni, 15 Uhr, Heimatnachmittag in den Kronstuben, Kronenstraße 2.

Schwenningen a. N. - Montag, 19. Juni, 14 Uhr, Treffen der Senioren im "Gürgele Garten" zur gemütlichen Kaffeerunde.

Stuttgart - Dienstag, 20. Juni, 13.30 Uhr, Halbtagsfahrt zur Klosteranlage Maulbronn. Abfahrt vom ZOB Stuttgart, Steig 13. Besichtigung und Kaffeetrinken und eventuell eine kleine Wanderung. Anmeldungen bis zum 14. Juni. Gäste sind willkommen. Anmeldungen unter Telefon (07 11) 72 35 80, oder (07 11) 7 15 93 79.

 

BAYERN

Vors.: Friedrich-Wilhelm Böld, Tel. (08 21) 51 78 26, Fax (08 21) 3 45 14 25, Heilig-Grab-Gasse 3, 86150 Augsburg, E-Mail: info@low-bayern.de, Internet: www.low-bayern.de

Ansbach - Mittwoch , 21. Juni, 15 Uhr, Heimatnachmittag in der "Orangerie".

Augsburg - Mittwoch, 14. Juni, 14 Uhr, Frauennachmittag am Q-See (Kuhsee). - Sonnabend, 24. Juni, 14.30 Uhr, Treffen in den "Zirbelstuben".

Bad Reichenhall - Mittwoch, 14. Juni, 15 Uhr, Heimatnachmittag im Hotel Bayerischer Hof. Stefan Gauer hält einen Vortrag über "Das Zentrum gegen Vertreibungen".

Bamberg - Mittwoch, 19. Juni, 15 Uhr, Treffen in der "Villa Remeis", St.-Getreu-Straße 13 (Buslinie 10).

Ingolstadt - Sonntag, 18. Juni, 14.30 Uhr, Treffen der Gruppe im Gasthaus Bonschab, Münchner Straße 8.

Landshut - Dienstag, 20. Juni, 14 Uhr, Treffen der Gruppe in der "Insel". Frau Weiß liest "Legende der Heiligenlinde".

Nürnberg - Freitag, 9. Juni, 15 Uhr, Treffen in den Tucherstuben am Opernhaus. - Dienstag, 13. Juni, 17 Uhr, Treffen der Gruppe im Haus der Heimat. Es wird ein Videofilm über Trakehnen gezeigt.

Starnberg - Mittwoch, 21. Juni, 15 Uhr, Treffen im Undosa-Seerestaurant, Seestube. Kulturnachmittag mit Lm. Birkholz.

 

BERLIN

Vors.: Hans-Joachim Wolf, Telefon (03 37 01) 5 76 56, Habichtweg 8, 14979 Großbeeren, Geschäftsführung: Telefon (0 30) 23 00 53 51, Deutschlandhaus, Stresemannstraße 90, 10963 Berlin

Lyck - Sonnabend, 24. Juni, 15 Uhr, Treffen in den Ratsstuben JFK, Am Rathaus 9, Berlin-Schöneberg. Anfragen: Peter Dziengel, Telefon 8 24 54 79.

Pillkallen (Schloßberg) - Sonnabend, 24. und Sonntag, 25. Juni, Hauptkreistreffen in Winsen/Luhe.

 

HAMBURG

Vors.: Hartmut Klingbeutel, Kippingstraße 13, 20144 Hamburg, Tel.: (0 40) 44 49 93, Mobiltelefon (01 70) 3 10 28 15. Stellvertreter: Walter Bridszuhn, Friedrich-Ebert-Damm 10, 22049 Hamburg, Tel./Fax. (0 40) 6 93 35 20.

LANDESGRUPPE

Sonnabend, 24. Juni, 14 Uhr (Einlaß), Sommerfest im Hamburg-Haus, Doormannsweg 12 (U-Bahnstation Emilienstraße). Gemeinsames Kaffeetrinken und musikalische Unterhaltung unter der Mitwirkung der Folkloregruppe "Wandersleben" aus Thüringen. Das Kaffeegedeck kostet 5 Euro. Landsleute und Gäste sind herzlich willkommen.

HEIMATKREISGRUPPEN

Elchniederung - Mittwoch, 28. Juni, 15 Uhr, Sommertreffen mit Jahreshauptversammlung in den E.T.V. Stuben, Bundesstraße 96, Ecke Hohe Weide, U-Bahnstation Christuskirche. Alle Mitglieder der Gruppe werden um ihr Erscheinen gebeten. Bei Kaffee und Kuchen wird mit Musik, frohen Liedern und Vorträgen der Sommer begrüßt. Der Eintritt ist frei.

Sensburg - Sonntag, 11. Juni, 15 Uhr, Treffen im Polizeisportheim, Sternschanze 4, 20357 Hamburg. Gäste sind herzlich willkommen.

BEZIRKSGRUPPEN

Billstedt - Dienstag, 5. September, 15 Uhr, Treffen im Restaurant "Für'n Appel und 'n Ei", Möllner Landstr. 27, Billstedt (im Ärztehaus am Marktplatz). Die Treffen sind kultureller Natur (Heimatgeschichte, Literatur, Erlebniserzählungen, Plachandern, Ausflüge und anderes mehr). Gäste sind herzlich willkommen. Kontakt: Annelie Papiz, Telefon (0 40) 73 92 60 17.

Harburg / Wilhelmsburg - Montag, 26. Juni, 15 Uhr, Heimatnachmittag im Gasthaus Waldquelle, Höpenstraße 88, Meckelfeld (mit dem Bus 443 bis Waldquellle). Austausch über Urlaub, Reisen und sonstige Unternehmungen.

WESTPREUSSEN

Norddeutsches Ostpreußentreffen - Vom 6. bis 7. Oktober findet eine zweitägige Busreise nach Neubrandenburg und zum Golm / Usedom mit Besuch der Gedenkstätte für die Opfer des 12. März 1945 statt. Abfahrt Harburg-ZOB 7.45 Uhr, Hamburg-Kirchenallee 8 Uhr. Übernachtung in Neubrandenburg. Kosten mit Abendessen und Frühstück, Kaffee: 90 Euro im EZ, 77 Euro im DZ. Anmeldung bei Dieter Neumann, Telefon 7 00 92 79.

 

HESSEN

Vors.: Margot Noll, geb. Schimanski, Am Storksberg 2, 63589 Linsengericht, Telefon (0 60 51) 7 36 69

Darmstadt - Zum Frühlingsfest hatten sich zahlreiche Gäste eingefunden, die der 2. Vorsitzende Erwin Balduhn mit einem Gedicht begrüßte. Die Tische waren durch die Frauengruppe festlich geschmückt und Anni Oest wünschte den Geburtstagskindern Glück und Wohlergehen. Zum Fest hatte sich auch Rosmarie Kiau mit ihrer Mutter Gerda Tezlaff eingefunden, die wenige Tage zuvor ihren 100. Geburtstag begehen konnte. Brigitte Klemm überreichte einen kleinen Blumenstrauß. Dieter Leitner begrüßte sie besonders herzlich und schilderte den Verlauf des Geburtstagsfestes. Nach der Kaffeetafel rezitierte Brigitte Klemm masurische, humoristische und Muttertagstexte. Irmgard Pauls, Luzie Rosigkeit, Ursula Nötzel, Margot Matern und Inge Zimmermann brillierten mit Muttertags- und Frühlingsgedichten, zwischen denen Volks- und Maienlieder gesungen wurden.

Frankfurt / Main - Donnerstag, 29. Juni, 14 Uhr, Plachandernachmittag im Haus der Heimat, Porthstraße 10.

Wiesbaden - Donnerstag, 22. Juni, 18 Uhr, Stammtisch im Restaurant Kleinfeldchen, Hollerbornstraße 9. Serviert wird frischer Stangenspargel mit Schinken. Es kann auch nach der Speisekarte bestellt werden. Anmeldungen bis 16. Juni bei Familie Schetat, Telefon (0 61 22) 1 53 58. - Sonnabend, 24. Juni, 15 Uhr, Treffen der Gruppe im Haus der Heimat, Großer Saal, Friedrichstraße 35. Reinhard Kayss spricht über "Familiengeschichte - spannend wie ein Krimi". Zuvor gibt es Kaffee und Kuchen.

 

NIEDERSACHSEN

Vors.: Dr. Barbara Loeffke, Alter Hessenweg 13, 21335 Lüneburg, Telefon (0 41 31) 4 26 84. Schriftführer und Schatzmeister: Gerhard Schulz, Bahnhofstraße 30 b, 31275 Lehrte, Telefon (0 51 32) 49 20. Bezirksgruppe Lüneburg: Manfred Kirrinnis, Wittinger Straße 122, 29223 Celle, Telefon (0 51 41) 93 17 70. Bezirksgruppe Braunschweig: Fritz Folger, Sommerlust 26, 38118 Braunschweig, Telefon (05 31) 2 50 93 77. Bezirksgruppe Weser-Ems: Otto von Below, Neuen Kamp 22, 49584 Fürstenau, Telefon (0 59 01) 29 68. Bezirksgruppe Hannover: Christine Gawronski, Zilleweg 104, 31303 Burgdorf, Telefon (0 51 36) 43 84

Osnabrück - Dienstag, 20. Juni, 16.45 Uhr, Kegeln im Hotel Ibis, Blumenhaller Weg 152.

 

NORDRHEIN-WESTFALEN

Vors.: Jürgen Zauner, Geschäftsstelle: Werstener Dorfstraße 187, 40591 Düsseldorf, Tel. (02 11) 39 57 63. Postanschrift: Buchenring 21, 59929 Brilon, Tel. (0 29 64) 10 37, Fax (0 29 64) 94 54 59

Bielefeld - Donnerstag, 22. Juni, 15 Uhr, Treffen des Literaturkreises, Wilhelmstraße 13, 6. Stock.

Bochum - Sonntag, 18. Juni, 15 Uhr (Einlaß), Feierlichkeiten zu "50 Jahre Landsmannschaft Ost- und Westpreußen in Bochum" im Gasthaus Goeke, Josephinenstraße 65. Der Landesvorsitzende Jürgen Zauner wird die Festrede halten. Zuständig für die Umrahmung der Feierstunde ist der Chor unter der Leitung von Georg Grams. Der Ablauf ist wie folgt vorgesehen: Begrüßung, Grußworte der Gäste, Totenehrung, Ehrung verdienter Mitglieder. Im Anschluß an die Feierstunde folgt Unterhaltung und Tanz mit Musik von der Kapelle Delberg.

Dortmund - Montag, 19. Juni, 14.30 Uhr, Treffen der Gruppe in der Ostdeutschen Heimatstube, Landgrafenschule, Ecke Märkische Straße.

Düsseldorf - Dienstag, 20. Juni, 15 Uhr, Frauennachmittag im Ostpreußenzimmer (Raum 412), GHH. - Donnerstag, 22. Juni, 15 Uhr, der Literarische Film. Gezeigt wird "Die Reise nach Tilsit" nach einer Erzählung von Hermann Sudermann, Eichendorffsaal, GHH. - Donnerstag, 22. Juni, 19.30 Uhr, Offenes Singen in Raum 312 / 412, GHH.

Ennepetal - Donnerstag, 22. Juni, 18 Uhr, Treffen in der Heimatstube.

Leverkusen - Sonnabend, 17. Juni, 15 Uhr, traditionelles Sommerfest im Hause Ratibor, Küppersteger Straße 56. Es beginnt mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken. Die Organisatoren hoffen auf zahlreiche Spenden selbstgebackenen Kuchens wie in den Jahren zuvor. Geboten wird ein buntes Programm mit verschiedenen Wettbewerbsspielen und einem Glücksrad - es winken schöne Preise. Anschließend gibt es ein Abendessen. Verzehrkosten 4 Euro pro Person. Kinder unter zwölf Jahren zahlen nichts. Nähere Informationen gibt A. Pelka, Telefon (02 14) 9 57 63. - Montag, 19. Juni, startet die Gruppe zu einer zweiwöchigen Kurfahrt nach Karlsbad. Nähere Informationen erteilt die Reiseleiterin Anna Pelka, Telefon (02 14) 9 57 63.

Witten - Donnerstag, 22. Juni, 15.30 Uhr, Ostpreußische Kaffeetafel mit Singen.

 

SACHSEN-ANHALT

Vors.: Bruno Trimkowski, Hans-Löscher-Straße 28, 39108 Magdeburg, Telefon (03 91) 7 33 11 29

Dessau - Montag, 19. Juni, 14 Uhr, Sommerfest im "Krötenhof".

Gardelegen - Freitag, 14 Uhr, Führung durch das Jävenitzer Moor mit Gerhard Busch. Anschließend gemütliches Kaffeetrinken in der "Grünen Stube".

Halle - Sonnabend, 10. Mai, 14 Uhr, Treffen der Gruppe in der Begegnungsstätte der Volkssolidarität, Reilstraße. Wer Bilder von den Treffen und Fahrten hat, bringe diese bitte mit.

Magdeburg - Dienstag, 20. Juni, 15 Uhr, Bowling im Lemsdorfer Weg.

 

SCHLESWIG-HOLSTEIN

Vors.: Edmund Ferner. Geschäftsstelle: Telefon (04 31) 55 38 11, Wilhelminenstr. 47/49, 24103 Kiel

Bad Schwartau - 54 Teilnehmer starteten zu einer Fahrt an die Ostsee. Im Forellenhof in Niendorf auf der Insel Poel wurden alle mit einem Mittagessen erwartet. Schlachtplatte oder Gedünstete Lachsschnitten - alle zeigten sich mehr als zufrieden mit ihrer Vorauswahl. Der nächste Höhepunkt war ein Besuch der nördlichsten Sektkellerei Deutschlands - der Hanse Sektkellerei in Wismar. Zehn Meter unter der Erde im "alten Gewölbe" wurden die Gäste mit der traditionellen Herstellung von Sekt vertraut gemacht. Mit einer Verkostung von einigen Sektproben vertiefte man das gerade gehörte. Nach reichlich Kaffee und Kuchen wartete noch ein Erlebnis auf die Teilnehmer. Enrico Wallborn, Geschäftsführer der Karstadt Warenhaus GmbH, begrüßte alle bei einem Glas Sekt im Karstadt-Stammhaus in Wismar, das in diesen Tagen den 150. Geburtstag seines Gründers Rudolph Karstadt und sein 125jähriges Bestehen feierte. Mit einem ausführlichen Vortrag, der durch einen informativen Film ergänzt wurde, erfuhren alle den geschichtlichen Werdegang eines Unternehmens, das bis heute noch einen gewichtigen Namen hat. Ein Rundgang durch das neu gestaltete Haus beendete den Besuch, allerdings nicht bevor man noch in das "historische Büro" hereingeschaut hat das doch einige Erinnerungen an früher erweckte.

Kiel - Donnerstag, 15. Juni, 15 Uhr, Treffen der Ostpreußen-Hilfsgemeinschaft, Forstbaumschule, Düvelsbeker Weg 46.

Itzehoe - Nach dem Tode des langjährigen Vorsitzenden, P. R. Lange, im vorigen Jahr wurde auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung H.-W. Erdt zum neuen Vorsitzenden gewählt. Dr. J. Hantschmann bleibt Vorsitzende der Frauengruppe. Die Gruppe hat rund 100 Mitglieder und hat das Ziel, das Kulturgut der deutschen Ostgebiete, speziell aus Ost- und Westpreußen, in seiner ganzen Breite nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Ohne Heimattümelei bemüht man sich zu zeigen, daß zur Vielfalt der deutschen Landstriche auch die Vertriebenen mit ihrer Sprache, Literatur, Malerei, Musik und Baukunst sowie spezifischen Sitten und Gebräuchen gehören. Es wird monatlich ein Treffen (Vortrag) abgehalten sowie zusätzlich einige Besichtigungsfahrten unternommen.

Mölln - Donnerstag, 29. Juni, 15 Uhr, Treffen am "Quellhof". Von dort geht es mit dem Bus in Richtung Zarrentin, da angekommen stehen eine Bootsfahrt mit Kaffee auf dem Schalsee und anschließender Besichtigung des naturkundlichen Museums "Paalhus" auf dem Programm. Die Busreise, einschließlich Bootstour und Museumsbesuch sind für Mitglieder kostenlos. Verbindliche Anmeldungen an Bruno Schumacher, Telefon (0 45 42) 50 44. - Sonnabend, 5. August, 14.30 Uhr, "Tag der Heimat" in Neumünster. Anmeldungen an Irmingard Alex, Telefon (0 45 42) 36 90. - Ute Reichler hielt bei der letzten Zusammenkunft einen Vortrag über das Oberland und Masuren. Da das Ehepaar Reichler oft im südlichen Teil Ostpreußens waren, konnte sie somit viele aktuelle Bilder zeigen. Eindrucksvoll waren die langen Baumalleen, die jetzt aber vielfach auch dem Ausbau neuer Straßen zum Opfer fallen. Erhalten und teilweise renoviert sind viele Kirchen, so zum Beispiel in Osterode, Gilgenburg oder Widminnen. Auffallend ist der große Unterschied zwischen neuem Reichtum und augenfälliger Armut, vor allem auf dem Lande. In Osterode gibt es viele neue Wohngebäude, zwischen denen Geschäften und Gaststätten liegen. In der Nähe von Hohenstein ist noch das alte Freilicht-Museum mit Windmühlen, Statuen von Kreuzrittern und Fachwerkhäusern erhalten. Beliebt bei Touristen ist auch Staken auf der Krutinna und ein Besuch des Oberländischen Kanals, wo Schiffe über Berge rollen. Mit vielen Aufnahmen konnte Ute Eichler einen guten Eindruck von der gegenwärtigen Situation in Südostpreußen vermitteln. Umrahmt wurde die Veranstaltung durch das gemeinsame Singen von Volksliedern, das von Elli Wulf auf ihrem Akkordeon begleitet wurde.

Neumünster - Bei der letzten Versammlung konnte Brigitte Profé zahlreiche Mitglieder und den Referenten Hans-Joachim Westphal begrüßen. Zuerst wurden alle Einzelheiten des diesjährigen Jahresausflugs nach Lüneburg besprochen. Anschließend verlas Renate Gnewuch die Geburtstage von Mitgliedern, denen dann ein Ständchen gebracht wurde. "Königin Luise von Preußen - Legende und Wirklichkeit" lautete der Titel des Vortrages vom Referenten. Königin Luise war eine Persönlichkeit, beliebt, verehrt und unvergessen. Sie genoß eine französische Erziehung und war gegen Strenge am Hofe. 1793 heiratete die damals 18 Jahre alte mecklenburgische Prinzessin Luise den preußischen Kronprinzen und späteren König Friedrich Wilhelm III. Sie gebar ihm zehn Kinder, darunter den späteren Kaiser Wilhelm I. 1806 floh sie mit ihren Kindern nach Ostpreußen. Da sie jedoch in dieser Ehe der entscheidungsfreudigere Part war, gab sie ihrem Mann oft "Denkanstöße". Sie kämpfte um Preußen, war volksnah und suchte den Kontakt zum Volk. Ihre Freundschaft zu den "großen Männern" ihrer Zeit, wie etwa Hardenberg oder Stein, gaben ihr Einblicke in eine Welt, die ihr sonst verschlossen geblieben wäre. Im Alter von 34 Jahren verstarb sie 1810. Ihr früher Tod wurde zur Geburtstunde einer Legende.

Pinneberg - Donnerstag, 15. Juni, 8 Uhr, Tagesbusfahrt: "Rund um Ludwigslust mit Spargelessen".

 

THÜRINGEN

Vors.: Walter Schmunz, Carolinenstraße 12, 07747 Jena, Tel. (0 36 41) 37 30 34

Landesgruppe - Sonnabend, 17. Juni, ostpreußisches Landestreffen im Bürgerhaus bei den "Drei Gleichen", Apfelstädt. Vorgesehen ist ein anschaulicher Vortrag über den Elch, ein heimatliches Kulturprogramm mit der "Folkloregruppe Wandersleben" und dem "Ostpreußenchor Schmalkalden". Alle Landsleute sind herzlich zu diesem Treffen eingeladen.


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren