26.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
17.06.06 / Contra geben / Rückenschmerzen aktiv begegnen

© Preußische Allgemeine Zeitung / 17. Juni 2006

Contra geben
Rückenschmerzen aktiv begegnen

Es ist ein Kreuz mit dem Kreuz! Zwischen 25 und 40 Prozent der erwachsenen Bevölkerung in Deutschland leiden unter Rückenschmerzen, und jährlich kommen etliche neue Fälle hinzu. Es sind beileibe nicht nur die älteren Semester, die über Rückenschmerzen klagen. Oft sind es jüngere Menschen, die es erwischt hat. Die Beschwerden fangen meist zwischen dem 25. und 34. Lebensjahr an; Grund ist oft mangelnde Bewegung oder auch eine fehlerhafte Haltung an Schreibtisch und Computer. Bei etwa 95 Prozent der Schmerzen handelt es sich um unspezifische Beschwerden, es sind also keine Nervenwurzeln beteiligt, und andere Erkrankungen können ausgeschlossen werden.

Neben Entspannungsübungen wie etwa das Autogene Training oder auch entspannenden Medikamenten, die allerdings nur im äußersten Notfall verschrieben werden, kann der Patient auch selbst sehr viel dazu beitragen, die Beschwerden zu lindern. Als wohltuend wird bei akuten Schmerzen oft Wärme empfunden. Dabei sollte man "feuchte" Wärme, wie sie bei einer Wärmflasche oder bei einem Körnerkissen entsteht, der "trockenen" Wärme eines Heizkissens vorziehen. Wichtig aber ist vor allem Bewegung und die Stärkung der Rükkenmuskulatur. Nordic Walking, Walking, Schwimmen und Radfahren werden empfohlen, auch ein zügiger Spaziergang tut oft Wunder. Auf jeden Fall sollten Bettruhe, langes Sitzen und Schonhaltungen vermieden werden, da sonst ein Teufelskreis in Bewegung gesetzt wird, der nur schwer zu durchbrechen ist. Spannung und Entspannung der Muskeln ist das A und O bei Rückenschmerzen. Nur so normalisiert sich die Muskelfunktion, und die Schmerzen lassen nach. Man


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren