17.06.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
01.07.06 / Europas Erbe / Eindrucksvolle Bildenzyklopädie

© Preußische Allgemeine Zeitung / 01. Juli 2006

Europas Erbe
Eindrucksvolle Bildenzyklopädie

Europa, die Wiege der westlichen Zivilisation, besitzt aufgrund seiner Geschichte eine ungeheure Fülle an einzigartigen Kulturstätten. Und nicht weniger beeindruckend ist die Vielfalt einzigartiger Naturlandschaften und Naturdenkmäler. Seit 1972 verzeichnet die Unesco, die Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation, weltweit Kultur- und Naturdenkmäler, die von außergewöhnlicher Bedeutung sind und unter dem Schutz der "Internationalen Konvention für das Kultur- und Naturerbe der Menschheit" stehen.

Welche Vielfalt die "alte Welt" an diesen Stätten des Welterbes zu bieten hat, zeigt der Bildband "Die Schätze Europas" aus dem Verlag Wolfgang Kunth, München. Er erläutert sämtliche von der Unesco bis zum Jahr 2005 in die Liste des Welterbes aufgenommenen Kultur- und Naturstätten in 46 verschiedenen Ländern Europas. Die Reihenfolge der einzelnen Beiträge wird im wesentlichen von der geographischen Lage bestimmt, und so beginnt die Lesereise hoch oben im Norden, in Island, und führt bis ins ferne Aserbaidschan. Kunstvolle Fels- und Höhlenmalereien der steinzeitlichen Jäger sowie grandiose Steinmonumente der Megalithkultur zeugen von der schöpferischen Leistung der frühen Menschen. Bauwerke der Kelten, Griechen, Römer und Byzantiner sind heute ebenso zu bestaunen wie die großen Kathedralen der Christenheit.

Über Renaissance, Barock und Klassizismus entwickelte sich die Moderne hin zu einer differenzierten postindustriellen Kulturlandschaft. Ausführlich werden die Entstehung dieser Monumente, ihre Geschichte und ihre weltweite Bedeutung beschrieben.

Europa verfügt aber auch über eine besondere Vielfalt an Naturlandschaften. Fjorde, dichte Wälder, Hoch- und Mittelgebirge, weite Ebenen und unterschiedliche Küstenlandschaften wie etwa die Kurische Nehrung, die trotz Industrialisierung und intensiver Landwirtschaft eine Heimstatt für eine Vielzahl von Wildtieren und Wildpflanzen geblieben sind.

Kompetente Kommentare ermöglichen dem Leser, den Zusammenhang zwischen geographischem, historischem und religiös-weltanschaulichem Hintergrund herzustellen. Zur besseren Orientierung sind alle Denkmäler auch auf einzelnen Karten verzeichnet. Über 1000 Farbfotos, darunter rund 500 großformatige, zwei ausklappbare Bildtafeln und viele Orientierungskarten machen "Die Schätze Europas" zu einer eindrucksvollen Bildenzyklopädie über die herrlichsten Kultur- und Naturmonumente des "Alten Kontinents". EB

Die Schätze Europas. Die herrlichsten Kultur- und Naturmonumente des "Alten Kontinents", Verlag Wolfgang Kunth, München, 2006, 208 Seiten mit über 1000 Farbfotos, gebunden, 19,90 Euro, PMD Bestell-Nr. 5488


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren