23.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
03.02.07 / MELDUNGEN

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 05-07 vom 03. Februar 2007

MELDUNGEN

Keine Lust auf Rücktritt

London - Trotz massiven Drängens seiner Partei kann sich der britische Premier nicht dazu durchringen, ein Datum für seinen bereits angekündigten Rücktritt zu nennen. Gegenüber dem Sender BBC ließ er vergangene Woche die Frage abermals unbeantwortet. "Ich möchte das beenden, was ich angefangen habe", so Blair. Auf Druck seiner Partei hatte der Labour-Politiker im September 2006 zusagen müssen, daß er im Laufe eines Jahres sein Amt zugunsten von Finanzminister Gordon Brown räumen werde.

 

Keine privaten Enteignungen

Caracas - Venezuelas Präsident Hugo Chávez hat Gerüchten widersprochen, nach denen die geplante Luxussteuer der Beschlagnahmung von Privateigentum gleichkäme. Keiner müsse vor dem "Sozialismus des 21. Jahrhunderts" Angst haben. Es sei vielmehr der Kapitalismus, der Gesellschaft, Volk und Planeten zerstöre, so Chávez. Trotzdem sei aber ein kommunistisches System wie in Kuba nicht das Ziel der Veränderungen.

 

Ganz Chávez folgend

La Paz - Ganz der Politik seines politischen Freundes Hugo Chávez folgend hat Boliviens Präsident Evo Morales die Verstaatlichung des größten Telekommunikationsunternehmens "Entel" angekündigt. Überhaupt sollen alle einst vom Staat geführten Unternehmen wieder in Staatseigentum umgewandelt werden. Die "Telecom Italia", der zu 50 Prozent die Firma "Entel" gehört, hat bereits angekündigt, daß sie 170 Millionen US-Dollar für ihre Firmenanteile haben wolle.


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren