29.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
28.04.07 / MELDUNGEN

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 17-07 vom 28. April 2007

MELDUNGEN

Frauen im Visier der Polizei

Teheran - Die iranische Polizei ist vergangene Woche gegen zu offenherzig gekleidete Frauen vorgegangen. 1347 Frauen seien verwarnt worden, da sie gegen die Kleiderordnung verstießen. Im Iran dürfen nur Gesicht und Hände unbedeckt bleiben. "Ein Mann, der diese Mannequins auf der Straße sieht, wird sich nicht genügend um seine Frau zu Hause kümmern", so die Begründung des Parlaments.

 

Land für Indianer

Brasilia - Der brasilianische Präsident Lula da Silva will offenbar der Forderung der indianischen Urbevölkerung nach Landrückgabe bedingt nachkommen. Die 227 unterschiedlichen Indianer-Stämme wollen das Land zurückbekommen, das ihnen seit dem Beginn der Kolonisierung im Jahr 1500 geraubt wurde. Lula bestätigte bereits sechs Reservate mit einer Gesamtfläche von 9780 Quadratkilometern. Mit diesem Schritt hofft Lula, eine bessere Zusammenarbeit mit der Urbevölkerung erreichen zu können, die immer wieder lautstark auf ihre Notlage aufmerksam macht. Die wirtschaftliche Basis der Indianer ist wirklich schlecht, so sind seit 2005 mindestens 41 Guarani-Kaiowa-Kinder verhungert. Lula, keineswegs ein Indianerfreund, sieht die Eingeborenen als "Hindernis für den Fortschritt".

 

Missionierung in Mexiko

Garden Grove - Im südmexikanischen Bundesstaat Chiapas haben sich mehr als 10000 Besucher eines evangelistischen "Festivals des Lebens" für ein Leben als Christ entschieden. Insgesamt seien bei den Veranstaltungen Ende März knapp 140000 Menschen erreicht worden, berichtet der Informationsdienst "Assist". Initiator war das US-amerikanische Missionswerk "Horizon Christian Fellowship" in Kalifornien. Zum Programm gehörten neben evangelistischen Ansprachen und Konzerten auch ärztliche Angebote. Elf ambulante Kliniken behandelten 3000 Patienten. Chiapas mit etwa vier Millionen Einwohnern ist einer der ärmsten Bundesstaaten Mexikos. Gut 25 Prozent sind Indianer. idea


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren