19.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
08.09.07 / Er ordnete die Natur nach seinem Sinn

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 36-07 vom 08. September 2007

Er ordnete die Natur nach seinem Sinn

Der berühmte schwedische Naturforscher Carl von Linné (1701–1778) machte es sich zur Aufgabe, die gesamte Schöpfung zu katalogisieren: Er widmete sein Leben der modernen Klassifikation von Pflanzen und Tieren. Zu Ehren seines 300. Geburtstages zeigt die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) in Kooperation mit der Schwedischen Botschaft im Gartensaal des Schlosses Glienicke unter dem Titel „System und Leidenschaft – Linnés Traum und die Ordnung der Natur“ 24 faszinierende Natur-Fotografien von Helene Schmitz. Inspiriert von Linnés Besessenheit, ein System für alle auf der Erde lebenden Organismen zu entwickeln, nutzte Helene Schmitz Linnés detaillierte Beschreibungen der Blumen als Ausgangspunkt für ihre künstlerische Arbeit. Bei ihren Fotografien konzentrierte sie sich auf die Sexualität der Pflanzen. Die Aufnahmen zeigen, daß eine Blüte nicht immer dann am schönsten ist, wenn sie sich gerade geöffnet hat. Ihre Bilder vermitteln eine Schönheit, die im Verborgenen existiert – in unansehnlichem Unkraut, in der Knospe einer Roßkastanie oder im Samenstand der Pfingstrose.

Die Ausstellung im Gartensaal des Schlosses Glienicke ist noch bis 30. September zu sehen, geöffnet Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr (letzter Einlaß), Eintritt 4 / 3 Euro (einschl. Schloßbesichtigung und Hofgärtner Museum).  spsg


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren