26.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
08.09.07 / Singen im Chor macht auch im Alter Freude

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 36-07 vom 08. September 2007

Singen im Chor macht auch im Alter Freude

In jedem Alter kann das Singen in einem Chor Spaß machen. In der Gruppe erhält man soziale Kontakte und erlebt Gemeinschaft. „Durch den Gesang ändert man seinen emotionalen Zustand und erlebt häufig Glücksgefühle“, sagt Heinz Stolze, Stimmtrainer für Singen und Sprechen in Bremen. Viele Menschen glauben zu Unrecht, daß sie nicht singen könnten.

„Als Beweis führen sie oft Urteile über ihren Gesang aus der Schulzeit an“, berichtet der Gesangslehrer. Doch davon sollte sich niemand abschrecken lassen. Auch als Senior kann man das Singen noch erlernen.

Allerdings unterliegt auch die Stimme dem körperlichen Alterungsprozeß. „Durch die hormonelle Umstellung wird die stark beanspruchte Haut der Stimmlippen weniger leistungsfähig“, sagt Stolze. Eine gute Funktion dieser Kehlkopfmuskeln ist die Voraussetzung für eine klare Tongebung beim Sprechen und Singen.

Altersbedingte Nachteile lassen sich oft durch Technik kompensieren. Wer Schwierigkeiten mit seiner Stimme habe, sollte sich daher um die technischen Grundlagen des Singens kümmern. „Einige Chöre beschäftigen sich mittlerweile systematisch mit Stimmbildung“, sagt der Experte. Dabei geht es zum Beispiel um die richtige Atmung oder das Ausnutzen von Resonanzen.

Bei der Suche nach einem Chor muß sich jeder selbst in seiner Umgebung umhören. Denn nur so ließe sich eine Gruppe finden, deren musikalisches Repertoire und Leistungsanspruch einem gefalle. Bei einigen Chören muß man vorsingen, bei anderen darf jeder mitmachen.

„Wer Lust aufs Singen verspürt, findet immer Gleichgesinnte“, sagt Stolze.       ddp


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren