30.05.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
12.01.08 / 100 Dollar

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 02-08 vom 12. Januar 2008

Klaus D. Voss:
100 Dollar

Die Hiobsbotschaft kam gleich zum Jahresanfang: Der Preis für ein Faß Rohöl kann auf mehr als 100 Dollar steigen. Zum Vergleich: Vor einem Jahrzehnt war das Faß noch teurer als das Öl; der Preis stand damals bei rund neun Dollar.

Die Ölspekulanten verstehen sich darauf, mit immer neuen Schreckensmeldungen die Börsen in Hysterie zu halten, von angeblichen Lieferausfällen, Förderbeschränkungen und Opec-Drohungen. Der Preis zieht an, und alle verdienen mit. Was sollen sich da die Lieferanten von Gas und Strom zurückhalten? Sie haben dank ihrer Quasi-Monopole noch leichteres Spiel mit den Kunden. Inzwischen kann niemand mehr ausschließen, daß über die extremen Energiekosten der Konjunkturauftrieb ausgezehrt wird – dann droht Rezession.

Der 100-Dollar-Schock hält uns auch die eigene Schwäche unter die Nase. Arbeitskraft, Energieeinsatz und Kapitalversorgung sind die drei Grundfesten, mit denen Menschen und Unternehmen in florierenden Volkswirtschaften Gewinne und Wohlstand erzeugen. Wir haben begriffen, daß man die Arbeitsleistung nicht ungebremst mit hohen Steuern und Abgaben belasten darf, wenn man im Weltmarkt konkurrenzfähig bleiben will. Nur bei den Energiekosten leisten wir uns diesen Luxus noch – mit Steuern und Öko-Abgaben, Bevorratungsaufschlägen, Luftbelastungsrechten und allem, was den Klimaschutz-Verliebten noch so einfällt.

Von einer Energiepolitik, die sich wenigstens um Versorgungssicherheit und vertretbare Preise bemüht, ist nichts zu spüren.

Und zu allem Überfluß droht noch der Verzicht auf Atomstrom made in Deutschland.


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren