17.07.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
12.01.08 / MELDUNGEN

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 02-08 vom 12. Januar 2008

MELDUNGEN

Christen besser schützen

Neu Delhi – Nach den blutigen Ausschreitungen an Weihnachten gegen Christen im indischen Bundesstaat Orissa hat Premierminister Manmohan Singh versprochen, die Christen des Landes besser zu schützen. „Die Regierung wird alle notwendigen Schritte unternehmen, um die fundamentalen Rechte und Freiheiten aller Teile unserer Gesellschaft zu wahren und ihre Religionsfreiheit zu sichern.“ Bei Überfällen extremistischer Hindus waren im Distrikt Kandhamal fünf Menschen getötet, rund 2000 verletzt und 13 Kirchen durch Brandstiftung schwer beschädigt worden. Der Bundesstaat Orissa gilt als Hochburg militanter Hindus. Er gehört zu den fünf indischen Bundesstaaten, die Anti-Bekehrungsgesetze erlassen haben. Sie sollen Übertritte von Hindus zu anderen Religionen einschränken. Von den 1,1 Milliarden Einwohnern Indiens sind 82 Prozent Hindus, zwölf Prozent Muslime und drei Prozent Christen.       Idea

 

Unterschriften gegen Christen

Algier – Islamische Parlamentarier in Algerien fordern von der Regierung ein härteres Vorgehen gegen christliche Mission. Die Tageszeitung „El Khabar“ zitiert den Abgeordneten Mamoun el-Hudeibi mit den Worten: „Wir wollen, daß die Regierung diese Aktivitäten einschränkt, weil die zunehmende Evangelisation in Algerien zu einem großen Problem geworden ist.“ In dem nordafrikanischen Land, in dem 99 Prozent der 32,4 Millionen Einwohner Muslime sind, ist der Islam Staatsreligion. Die Zahl der Christen wird auf etwa 10000 geschätzt. El-Hudeibi kündigte eine Unterschriftensammlung gegen christliche Mission an, um eine öffentliche Debatte im Parlament zu erreichen. Alle elf Abgeordneten der el-Nadha-Partei unterstützten seinen Antrag. Er sei sicher, daß sich auch andere Politiker für dieses Anliegen stark machen würden. Vor allem in der Kabylei, einer von Berbern bewohnten Bergregion rund 100 Kilometer östlich von Algier, treten immer häufiger Menschen zum christlichen Glauben über. Die Kabylei ist eine der Regionen, in der sich ein Großteil der Bevölkerung gegen den islamischen Fundamentalismus stellt und politische Autonomie fordert.          Idea


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren