18.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
01.03.08 / MELDUNGEN

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 09-08 vom 01. März 2008

MELDUNGEN

Symposium über 68er

Hannover – Die 68er und ihr erfolgreicher Marsch durch die Institutionen – diesem „anno 40 danach“ hochaktuellen Thema widmet der Autorenverband „Stimme der Mehrheit“ sein Frühjahrssymposium 2008. Sieben Referenten folgen den Spuren der ideologischen Gesellschaftsveränderer und zeigen auf, welche Institutionen die 68er vorrangig im Visier hatten. Dabei wird aber, so der Vorsitzende des Autorenverbandes, Hans-Jürgen Mahlitz, ehemaliger Chefredakteur dieser Zeitung, nicht die rückwärtsgewandte Vergangenheitsbewältigung im Mittelpunkt stehen, sondern der Blick darauf, wie weit unsere heutige Gesellschaft und ihre künftige Entwicklung von dieser sogenannten Kulturrevolution – die in Wahrheit eine Revolution der Unkultur sei – geprägt sind. Die Referenten: Prof. Dr. Alexander Schuller (Werteverfall in der Gesellschaft), Staatssekretär a. D. Dr. Jürgen Aretz (Werteverfall in der Politik), Dr. Konrad Adam (Bildung / Schule), Heribert Seifert (Medien), Ulrich Schacht (Geschichtsbild), Gernot Facius (Kirche) und Nathanael Liminski (Familie). Die „Stimme der Mehrheit“ ist eine Vereinigung wertkonservativer, patriotischer und geschichtsbewußter Publizisten und Wissenschaftler, insbesondere Historiker. Weitere Auskünfte sowie Anmeldungen zu der Veranstaltung am 11./12. April in Hannover: Hans-Jürgen Mahlitz, Postfach 1243, 83071 Stephanskirchen, Fax (0 80 31) 2 31 78 88, E-Mail hjmahlitz@ arcor.de. Anmeldeschluß ist der 5. März.

 

Rekordjahr für den Tourismus

Zumindest das Tourismusgeschäft beschert Berlin immer neue Rekorde. Auch 2007 soll ein Bombenjahr für die Hauptstadt gewesen sein, wie aktuell veröffentlichte Zahlen der letzten Woche verdeutlichen. So vermeldete das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Montag in Potsdam, daß im vergangenen Jahr mit rund 17,29 Millionen Übernachtungen sowie 7,59 Millionen Gästen in den Berliner Beherbergungsbetrieben das Vorjahresergebnis erneut deutlich überboten wurde. 2006 waren es trotz Fußballweltmeisterschaft noch fast eine halbe Million Gäste weniger. Besonders beliebt ist die deutsche Hauptstadt bei Besuchern aus Großbritannien und Nordirland (12,7 Prozent) sowie aus Italien (8,1 Prozent). Bei den Gästen aus Übersee dominierten Touristen aus den USA (9 Prozent). Die meisten Berlin-Gäste stellen allerdings die Deutschen selbst. Fünf Millionen kommen aus dem Inland. Durchschnittlich bleibt ein Tourist 2,2 Tage in Berlin.


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren