24.07.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
07.06.08 / Zeitreise mit Karasek / Sammlung der Kolumnen des Literatur-Kritikers aus den letzten zwei Jahren

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 23-08 vom 07. Juni 2008

Zeitreise mit Karasek
Sammlung der Kolumnen des Literatur-Kritikers aus den letzten zwei Jahren

Er ist wohl der bekannteste deutsche Literaturkritiker nach Marcel Reich-Ranicki, doch Hellmuth Karasek greift auch genauso gern selber zur Feder. Aber es sind in letzter Zeit eher weniger Bücher, sondern seine wöchentlichen Kolumnen im „Hamburger Abendblatt“ und in der „Berliner Morgenpost“, die Hellmuth Karasek zum Schreiben veranlassen. Diese Kolumnen stehen nun auch in direktem Zusammenhang mit Karaseks neuestem Buch „Vom Küssen der Kröten und andere Zwischenfälle“, denn das Buch enthält jene Kolumnen von Ende 2005 bis Ende 2007.

Die Lektüre dieser kurzen Texte kommt einer kleinen Zeitreise gleich, denn da Karasek in seinen Kolumnen immer aktuelle Themen pointiert kommentiert, wird der Leser an Vorfälle erinnert, die er schon fast vergessen hatte.

„Bundesinnenminister Otto Schily hat einen neuen Rekord in der Sportart Rhetorik (Reden mit offenem Mund als Dauerdisziplin) aufgestellt. Vor dem Visa-Untersuchungsausschuß hat der Senior (72) fünf Stunden und 18 Minuten kontinuierlich geredet. Ungedopt und nur unter Zuhilfenahme von Schlucken stillen Wassers.“

Karaseks Humor ist manchmal nicht gerade von Nettigkeiten dominiert – um nicht zu sagen, er kann ganz schön beißend sein –, aber letztendlich ist es ja genau das, was den Leser reizt. Doch Vorsicht, die jeweiligen Lesestücke umfassen jeweils keine zwei Seiten, so daß der Lesegenuß leider nie lange anhält.           Bel

Hellmuth Karasek: „Vom Küssen der Kröten und andere Zwischenfälle“, Hoffmann und Campe, Hamburg 2008, geb., 174 Seiten, 17,95 Euro


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren