19.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
07.06.08 / Euro-Sexismus

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 23-08 vom 07. Juni 2008

Euro-Sexismus

Das Jahr, in dem der Euro kam,
war voller Dissonanzen,
frustrierte aber ganz infam
die Gilde der Emanzen:

Begraben wurde ja die Mark,
die lange Zeit bewährte,
die weiblich war und drum so stark,
daß jeder sie begehrte!

Der Euro, der ist männlich bloß
und er genießt Vertrauen
allein, weil im Kontrast so groß
zum Dollar, diesem flauen.

Das Euro wär’ geschlechtsneutral
noch grade angegangen,
nur war man eben wieder mal
vom Matscho-Wahn befangen.

Indes, die Hoffnung kehrt zurück:
Es ist für rund drei Wochen
als feminines Gegenstück
die Euro angebrochen!

Doch leider – höchstens werden das
die Fußballbräute schätzen,
denn maskulin ist all der Spaß
auf Euro-Fußballplätzen:

Da heißt’s der Fuß, der Ball, der Platz,
der Sportberichterstatter,
der Mannschaftskader, der Ersatz –
na und der FIFA-Blatter.

Der Torwart, Stürmer, Libero,
der Stopper, der Verbinder,
der Referee und sowieso
der Trainer, dieser Schinder.

Der Paß, der Trick, der Tritt, der Griff,
der Sturz, der Sanitäter,
der Freistoß, Treffer, Pausenpfiff,
der Ausschluß, der Elfmeter.

Sexismus aber kommt extrem
beim Resultat zutage:
Man sagt der Sieg seit ehedem –
jedoch die Niederlage!

Pannonicus


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren