08.08.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
12.07.08 / Aus den Heimatkreisen

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 28-08 vom 12. Juli 2008

Aus den Heimatkreisen

KÖNIGSBERG–STADT

Stadtvorsitzender: Klaus Weigelt.   Patenschaftsbüro: Karmelplatz 5, 47049 Duisburg, Telefon (02 03) 2 83 21 51.

Klein aber fein! – 16 Altstädter Knaben der Altstädtischen Knaben Mittelschule zu Königsberg und ihre Ehefrauen trafen sich vom 24. bis 27. April 2008 zum 19. Mal in der „Villa Mercedes“ in Bad Pyrmont. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden der Schulgemeinschaft Manfred Eck­stein gedachten wir unserer verstorbenen Schulkameraden: Helmut Fisch, Alfred Klaus, Heinz Krüger, Herbert Prang und Heinz Schimanski. Auch in diesem Jahr konnten wir wieder den anwesenden und den aus gesundheitlichen Gründen nicht am Treffen teilnehmenden Schulkameraden eine interessante Jahresschrift übergeben beziehungsweise mit Briefpost zusenden. Manfred Eck­stein behandelte in seinem Einführungsvortrag die Entwicklung in unserer Heimatstadt in den letzten Jahren. Kritisch setzte er sich mit dem ZDF-Film über die Versenkung der „Wilhelm Gustloff“ auseinander. Seine Ausführungen bestätigten Schulkameraden, die Angehörige auf dem Schiff hatten. Im Vortrag zum Schriftsteller Hermann Sudermann konnten wir erfreut feststellen, daß seine zum Teil übersetzten Werke in Litauen für den Schulunterricht genutzt werden. Dr. Renate Brilla hatte eine äußerst beeindruckende Ausstellung „Königsberg einst und jetzt“ gestaltet, zu der sie uns eine interessante Einführung gab. Den Abend verbrachten wir mit einem DVD-Film und mit schabbern. Am zweiten Tag wurden in der Jahreshauptversammlung die Berichte des Vorstandes und der Kassenprüfer vorgetragen. Dem Vorstand wurde Entlastung erteilt. Da unser Häuflein sehr klein geworden ist, werden künftig die Schulkameraden Manfred Eckstein und Gerhard Jelonnek auch die Arbeit des Schriftführers und des Kassenwartes übernehmen. Dieses wurde von den Teilnehmern einstimmig beschlossen. Denn wir wollen weitermachen!

Prof. Dr. Günter Brilla berichtete über einige aktuelle Ereignisse in Königsberg. Auch dieser Tag schloß mit einem Film und schabbern ab. Traditionell führten wir am Sonnabend unseren Tagesausflug durch und besichtigten mit guter Führung das Welfenschloß „Marienburg“ in Pattensen. Wir fuhren weiter nach Hildesheim, dort fand der wieder aufgebaute Markt großes Interesse. Im Knochenhauerhaus stärkten wir uns zur Mittagszeit. Den Nachmittag nutzten wir zum Besuch des Domes mit der 1000jährigen Rose und zu einer Stadtrundfahrt. Zurück ging es durch Dörfer und Wälder des Weserberglandes. Es war eine Fahrt in den Frühling. Und am Abend wurden wir von unseren Gastgebern mit einem Fischbüfett überrascht. Nach dem Abendessen gab es viel zu erzählen. Am Sonntag ging es nach dem Frühstück heimwärts, mit der Erwartung, daß wir uns im nächsten Jahr, vom 23. bis 26. April 2009, in Bad Pyrmont wiedersehen und unser 20. Treffen im Hause der Villa Mercedes in Bad Pyrmont feiern können. Anmeldungen zum Treffen nimmt Gerhard Jelonnek, Gorch-Fock-Weg 28 d, 22844 Norderstedt, Telefon (0 40) 5 25 68 68, Fax (0 40) 30 06 25 32, E-Mail: gerhard.jelonnek@t-online.de, entgegen. Liebe Schulkameraden meldet Euch, auch wenn Ihr den Schulabschluß infolge des Krieges nicht an der Altstädtischen Knaben Mittelschule in Königsberg machen konntet. Wer von Euch war in einem Kinder-Land-Verschickungslager, so zum Beispiel in Mehltheuer bei Plauen im Vogtland?

 

LÖTZEN

Kreisvertreter: Erhard Kawlath, Dorfstraße 48, 24536 Neumünster, Telefon (0 43 21) 52 90 27

Haupttreffen in Neumünster – Vom 29. bis 31. August findet in Neumünster wieder das Hauptkreistreffen der Kreisgemeinschaft statt. Hier ist das Programm: Freitag, 29. August, öffentliche Kreistagssitzung im Hotel Prisma, Max-Johannsen-Brücke 1, 14 Uhr. 19 Uhr Video­film über Masuren, Hotel Prisma. Sonnabend, 30. August: 10 Uhr Besuch der Deutschen Gäste im Tierpark Neumünster, 14 Uhr Kranzniederlegung im Friedenshain, anschließend Besuch des Archivs und Heimatmuseum. 19 Uhr geselliges Beisammensein im Restaurant der Holstenhallenbetriebe. Sonntag, 31. August: Saalöffnung im Holstenhallen-Restaurant, 9.30 Uhr Gottesdienst Pfarrer Braun (Lötzen), 10.15 Uhr Mitgliederversammlung, 10.30 Uhr Konzert des Akkordeon-Orchesters, 11 Uhr Feierstunde (Festredner ist der Landtagspräsident Kayenburg), 13 Uhr Mittagessen, anschließend Besuch des Archivs und Heimatmuseum gegen 17 Uhr Ausklang. Zum Heimatmuseum fährt Sonnabend und Sonntag ab 14 Uhr ein kostenloser Pendler-Bus. Dort hat die Archivarin Frau Eichler eine Sonderausstellung „Textile Kostbarkeiten aus Ostpreußen“ vorbereitet. Für Gäste, die übernachten möchten, hat die Kreisgemeinschaft einen Sonderpreis ausgehandelt. Bitte buchen Sie das Zimmer selbst. Telefon (0 43 21) 90 40, Stichwort Lötzen. Wir laden alle Landsleute zu diesem Treffen recht herzlich ein. Zu der Veranstaltung kommen auch wieder 40 Landsleute aus Lötzen (Gizycko).


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren