15.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
23.05.09 / MELDUNGEN

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 21-09 vom 23. Mai 2009

MELDUNGEN

Junge Ostreußen in Bochum

Bochum – Alljährlich in den letzten Apriltagen findet in Bochum das „Maiabendfest“ statt. Bei der karnevalsähnlichen Veranstaltung, die auf das 14. Jahrhundert zu­rück­geht, präsentieren sich viele Vereine und Gruppen der Stadt, auch der Bund Junges Ostpreußen (BJO) ist regelmäßig dabei. Mit Fahnen und in Trachten zogen auch in diesem Jahr die jungen Freunde Ostpreußens mit anderen Vereinen durch die Stadt, um ihre Treue zur ostpreußischen Heimat kundzutun. Der BJO sieht in der Teilnahme eine Möglichkeit, die Öffentlichkeit auf seine Anliegen hinzuweisen, und zu zeigen, daß Ostpreußen Zukunft hat. Es besteht schließlich ein Interesse daran, „Flagge zu zeigen“ und den durchschnittlichen Bundesbürgern vor Augen zu führen, daß sich auch jüngere und junge Leute für das Land im Osten begeistern. Geleitet wurde die Teilnehmergruppe von dem Bochumer Ostpreußen Michael H. Kobus.         R. S. / PAZ

 

Erstmals in Hamburg

Königsberg/Hamburg – Seit Anfang der 90er Jahre zählt die Beziehung zur russischen Exklave Königsberg zu den Schwerpunkten der ostseepolitischen Arbeit des Hamburger Senats. Kürzlich besuchte Königsbergs Oberbürgermeister Alexander Jaroschuk erstmals seit seinem Amtsantritt vor anderthalb Jahren die Hansestadt. Bei einem Treffen im Rathaus erklärte er gegenüber seinem Amtskollegen Ole von Beust, Hamburg in der Vergangenheit schon mehrfach besichtigt zu haben und die Hafenstadt sehr zu mögen. Beide Bürgermeister bekräftigten die dritte Auflage der „gemeinsamen Erklärung über die Zusammenarbeit“, in der nicht nur Belange der Hafenwirtschaft und -logistik zu finden sind, sondern auch Gemeinschaftsprojekte aus den Bereichen Umweltschutz, Kultur, Bildung und Soziales. Zahlreiche bisherige Kooperationen auf wirtschaftlicher, wissenschaftlicher, sozialer und kultureller Ebene zeugen von einer guten Partnerschaft.      MRK

 

Osteroder in Osterode

Osterode – Schüler des Tilman-Riemenschneider-Gymnasiums in Osterode am Harz besuchen ab kommendem Montag das ostpreußische Osterode im Rahmen eines Schüleraustausches mit dem dortigen Jan-Bazynski-Gymnasium. Die jungen Bundesbürger erwartet ein attraktives Programm mit Ausflügen zu interessanten Stätten des südlichen Ostpreußens. Zuvor waren bereits polnische Gymnasiasten aus dem ostpreußischen im bundesdeutschen Osterode zu Besuch gewesen. Der Schüleraustausch wird vom Polnisch-Deutschen Jugendwerk in Warschau finanziell unterstützt.  PAZ


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren