15.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
23.05.09 / Landsmannschaftliche Arbeit

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 21-09 vom 23. Mai 2009

Landsmannschaftliche Arbeit

BADEN-WÜRTTEMBERG

Vors.: Uta Lüttich, Feuerbacher Weg 108, 70192 Stuttgart, Telefon und Fax (0711) 854093, Geschäftsstelle: Haus der Heimat, Schloßstraße 92, 70176 Stuttgart, Tel. und Fax (0711) 6336980.

Buchen – Fahrt vom 25. bis 29. Mai nach Hinterpommern. Nähere Auskünfte erteilt Frau Winkler, Telefon (06281) 8137. – Vom 31. Juli bis 10. August führt die Gruppe eine Ostpreußenbusfahrt nach Königsberg, Memelland, Masuren, Westpreußen und an die Küste Pommerns durch. Nähere Informationen bei Rosemarie S. Winkler, Telefon (06281) 8137. – Über 100 Besucher haben an der Ausstellungseröffnung: „Käthe Kollwitz – Graphik“ in Buchen teilgenommen. Die Zweite Landesvorsitzende Rosemarie S. Winkler brachte ihre Freude darüber zum Ausdruck und begrüßte den Bürgermeister, den Landrat, den Regionaldekan, Beigeordnete und zahlreiche Lehrer. Bürgermeister Roland Burger betonte, daß die Stadt Buchen sehr stolz darauf sei, diese Ausstellung in Buchen, einer mittelgroßen Stadt im Odenwald, präsentieren zu dürfen, denn dies sei ja sonst nur den Großstädten vorbehalten. Auch der Kunstverein Neckar-Odenwald-Kreis mit Kurator Werner Zeh hatte sich in die Ausstellungsmodalitäten sofort eingebracht. Lorenz Grimoni, der Leiter des Museums „Stadt Königsberg“ in Duisburg und der Leihgeber der Ausstellung, war extra angereist, um die Einführungsrede zu halten. Er war beeindruck von der feierlichen Gestaltung des Abends und hielt einen überaus interessanten Vortrag über Käthe Kollwitz. Dafür erntete er reichlich Beifall von den Besuchern. Tatjana Hubert (Klavier), Ursula Warns (Geige) und Gerhard Kern (Sologesang) umrahmten den Abend mit musikalischen Leckerbissen. Die Ausstellung ist noch bis zum 12. Juni im Kulturforum Vis-á-Vis in Buchen zu sehen, Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr.

Schwäbisch Hall – Mittwoch, 17. Juni, Tagesfahrt der Gruppe zum Kloster Brombach. Mitglieder und Freunde sind herzlich eingeladen, Anmeldungen an Eli Dominik, Telefon (0791) 72553.

Stuttgart – Dienstag, 27. Mai, 15 Uhr, Treffen der Frauengruppe im Haus der Heimat, kleiner Saal. Der Nachmittag mit Uta Lüttich steht unter dem Motto: „Der Mai ist gekommen – Muttertags- und Pfingstbräuche“. – Mittwoch, 10. Juni, 13.15 Uhr, Stuttgart Hauptbahnhof. Halbtagsausflug der Gruppe nach Waldenbuch, dort um 14 Uhr Besichtigung des Volkskundemuseums, Kaffeetrinken und Rundgang im neuen Museum – mit Möglichkeit zum Einkauf – der Firma Ritter (Schokolade). Informationen und Anmeldungen bei Klaus-Peter Okun, Telefon (0711) 4898879, oder J. Schuster, Telefon (07157) 3593.

Ulm / Neu-Ulm – Sonnabend, 23. Mai, 14.30, Uhr, Schabbernachmittag in den „Ulmer Stuben“.

 

BAYERN

Vorsitzender: Friedrich-Wilhelm Böld, Telefon (0821) 517826, Fax (0821) 3451425, Heilig-Grab-Gasse 3, 86150 Augsburg, E-Mail: info@low-bayern.de, Internet: www. low-bayern.de.

Ansbach – Mittwoch, 27. Mai. 15 Uhr, Treffen der Gruppe in der „Orangerie“. „Frühling – Frühling, ja dich hab ich vernommen …“ ist das Motto der Zusammenkunft. Neben einem Bericht über eine Reise in das Königsberger Gebiet im Mai 2009 soll der Frühling musikalisch begrüßt werden. – Sonnabend, 30. Mai, geplant ist etwas zum 60jährigen Bestehen der Gruppe.

Fürstenfeldbruck – Freitag, 5. Juni, 14.30 Uhr, Treffen der Gruppe im Wirtshaus Auf der Lände.

Kitzingen – Sonnabend, 6. Juni, 14.30 Uhr, Sommerfest bei den „Meuschel“. Die Teilneher erwartet ein „Weinfröhlicher Nachmittag“ in der „Heckenwirtschaft“.

Landshut – Auf der Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen wurden einstimmig wiedergewählt: Erste Vorsitzende Ingrid Leinhäupl, Erster Kulturwart Hans Brünler und Zweite Kulturwartin Christel Weiß. Dieses eindeutige Ergebnis bestätigt die guten Leistungen des Schaffens in der Vergangenheit.

Nürnberg – Vom 28. Mai bis 1. Juni findet in Masuren ein Pfingstlager statt. Anfragen bitte an den Vorstand.

Weiden – Sonntag, 7. Juni, 14.30 Uhr, Treffen der Gruppe im Heimgarten. – Die Gruppe traf sich in der Gaststätte Heimgarten zur Muttertagsfeier. Dazu konnte der Erste Vorsitzende Hans Poweleit viele Mitglieder und Gäste begrüßen. Gemeinsam wurden die Heimatlieder gesungen und den Geburtstagskindern des Monats Mai gratuliert. Der 2. Vorsitzende Norbert Uschald brachte eine unterhaltsame Erzählung zum Muttertag zu Gehör. Mitglied Karl Weiß erinnerte sich in diesem Zusammenhang an heitere Begebenheiten aus seiner Jugendzeit. Danach erfreute Norbert Uschald zusammen mit seiner Gattin Anita die Anwesenden auf Blockflöte und Melodika mit Frühlingsliedern. Die Kassiererin Ingrid Uschald erzählte von einem Spaziergang einer Oma mit ihrem Enkel. Anschließend wurden die Mütter mit einem Geschenk bedacht. Aber auch die Väter wurden nicht vergessen. Norbert Uschald berichtete anschließend von der Landeskulturwartetagung der Landsmannschaft in Rehau. Mit dem Lied „Kein schöner Land“ verabschiedete man sich.

Weißenburg-Gunzenhausen – Donnerstag, 28. Mai, 19 Uhr, Treffen der Gruppe zum gemeinsamen Abendessen im Gasthaus Engel-Stuben, Bahnhofstraße, Gunzenhausen. Es gibt schlesische Bratwurst mit Kartoffelsalat, anschließend Lesung aus den Werken des ostpreußischen Schriftstellers Siegfried Lenz, dargeboten von Marie-Luise Rossius. 

 

BERLIN

Vorsitzender: Rüdiger Jakesch, Geschäftsstelle: Stresemannstraße 90, 10963 Berlin, Zimmer 440, Telefon (030) 2547343 Geschäftszeit: Donnerstag von 13 Uhr bis 16 Uhr Außerhalb der Geschäftszeit: Marianne Becker, Telefon (030) 7712354.

Gumbinnen – Donnerstag, 4. Juni, 14 Uhr, Grillnachmittag bei Schmidt, Schmiede, Gutsstraße 1-2 (Kladow). Anfragen: Joseph Lirche, Telefon (030) 4032681.

Lötzen – Donnerstag, 4. Juni, 14 Uhr, Grillnachmittag bei Schmidt, Schmiede, Gutsstraße 1-2 (Kladow). Anfragen: Gabriele Reiß, Telefon (030) 75635633.

Sensburg – Donnerstag, 4. Juni, 14 Uhr, Grillnachmittag bei Schmidt, Schmiede, Gutsstraße 1-2 (Kladow). Anfragen: Andreas Maziul, Telefon (030) 5429917.

Lyck – Sonnabend, 6. Juni, 15 Uhr, Ratsstuben JFK, Am Rathaus 9, 10825 Berlin. Anfragen: Peter Dziengel, Telefon (030) 8245479.

 

BREMEN

Vorsitzender: Helmut Gutzeit, Telefon (0421) 250929, Fax (0421) 250188, Hodenberger Straße 39 b, 28355 Bremen. Geschäftsführer: Bernhard Heitger, Telefon (0421) 510603, Heilbronner Straße 19, 28816 Stuhr.

Bremerhaven – Freitag, 22. Mai, 14.30 Uhr, Treffen der Gruppe zum Videonachmittag „Ostpreußen 1937“. – Freitag, 22. Mai, 15 Uhr, Landesdelegiertenversammlung Vegesack mit Delegierten aus Bremerhaven.

 

HAMBURG

Vorsitzender: Hartmut Klingbeutel, Kippingstraße 13, 20144 Hamburg, Tel.: (040) 444993, Mobiltelefon (0170) 3102815. Stellvertreter: Hans Günter Schattling, Helgolandstraße 27, 22846 Norderstedt, Telefon (040) 5224379.

LANDESGRUPPE

Sonnabend, 16. August, 14 Uhr, Besuch der Freilicht-Theateraufführung der Dittchenbühne in Elmshorn. Gespielt wird „Das Jahr IX“, ein historisches Schauspiel unter der Regie von Vilija Neufeldt. Tagesablauf: 14 Uhr Abfahrt des Busses Kirchenallee, 15 Uhr Kaffee und Kuchen, 16 Uhr Theateraufführung, 18.30 Uhr Rückfahrt. Gesamtpreis 28 Euro, 18 Euro ohne Busfahrt. Anmeldung und nähere Informationen bei Walter Bridszuhn, Telefon (040) 6933520. – Sonnabend, 22. August, 8 Uhr, Busfahrt mit dem Landesverband der vertriebenen Deutschen (LvD) nach Berlin zur zentralen Auftaktveranstaltung zum „Tag der Heimat“ im ICC Berlin. Diesjähriges Leitwort: „Wahrheit und Gerechtigkeit – ein starkes Europa“. Bundeskanzlerin Angela Merkel hält die Festrede. Gesamtpreis inklusive Fahrt und Teilnahme am Programm 35 Euro. Weitere Informationen beim LvD. Haus der Heimat, Teilfeld, Telefon und Fax (040) 346359, oder bei Willibald Piesch, Telefon (040) 6552304.

HEIMATKREISGRUPPEN

Elchniederung – Mittwoch, 27. Mai, 10.30 Uhr, Treffen der Gruppe am ZOB Hamburg, Kirchenallee, Firma Hamburger Sport, zum Ausflug der Gruppe aus Anlaß von „20 Jahre Elchniederung in Hamburg“. Die Fahrt geht nach Glückstadt. 12 Uhr, Matjesessen im „kleinen Heinrichs“ (es gibt auch Schnitzel). Weiterfahrt nach Itzehoe wo im Café Königsberg gegen 15.15 Uhr eine Kaffeetafel abgehalten wird, dazu ostpreußische Unterhaltung mit Dr. Udo Pfahl. Mitglieder haben die Fahrt frei. Nichtmitglieder zahlen 30 Euro pro Person. Anmeldung bei Ruth Rehn, Telefon (040) 7509747. Die Fahrtkosten bitte überweisen auf folgendes Konto: Ruth Rehn, Einlagedeich 34, 21109 Hamburg, Konto: 444254919, BLZ 20190003, Hamburger Volksbank. Anmeldungen bis zum 25. Mai.

Heiligenbeil – Freitag, 22. Mai, 8.30 Uhr, Tagesausfahrt der Gruppe nach Hitzacker, und weiter durch die Nemitzer Heide ins Wendland nach Gorleben. Abfahrt: 8.30 Uhr, Bahnhof-Harburg, 9 Uhr, Hamburg ZOB. Fahrpreis inklusive Mittagessen, Kaffee und Kuchen, Reiseleitung und Museumsbesuch 39 Euro. Anmeldungen bis zum 20. Mai bei Lm. Konrad Wien, Telefon (040) 30067092. 

Insterburg – Donnerstag, 4. Juni, Tagesausflug der Gruppe in die „Elbtalaue“. Der für den 3. Juni vorgesehene Termin entfällt aus diesem Grunde. Nähere Informationen sind bei Manfred Samel, Telefon und Fax (040) 587585, zu bekommen.

Sensburg – Sonntag, 17. Mai, 15 Uhr, Treffen der Gruppe zum gemütlichen Beisammensein mit Singen im Polizeisportheim, Sternschanze 4, 20357 Hamburg. Gäste sind herzlich willkommen.

BEZIRKSGRUPPE

Billstedt – Dienstag, 2. Juni, 15 Uhr, Treffen der Gruppe im Restaurant im Ärztehaus Billstedt, Möllner Landstraße 27, 22111 Hamburg. Nach dem Kaffeetrinken beginnt das kulturelle Programm. Gäste sind herzlich willkommen. Nähere Informationen bei Amelie Papiz, Telefon (040) 73926017.

Harburg-Wilhelmsburg – Montag, 25. Mai, 15 Uhr, Treffen der Gruppe zum Heimatnachmittag im Gasthaus Waldquelle, Höpenstraße 88, Meckelfeld (mit dem Bus 443 bis Waldquelle). Pfingsten: „das neue Kleid, de witte Büx, und andere Brauchtümer in Stadt und Land“.

 

HESSEN

Vorsitzende: Margot Noll, geb. Schimanski, Am Storksberg 2, 63589 Linsengericht, Telefon (06051) 73669.

Dillenburg – Mittwoch, 27. Mai. 9 Uhr, Tagesausflug mit dem Bus zum Schlesischen Museum.

Wiesbaden – Sonnabend, 23. Mai, 15 Uhr, Treffen der Gruppe im Haus der Heimat, Großer Saal, Friedrichstraße 35, Wiesbaden. Ulrich Janzen hält einen Diavortrag über: „Danzig – Die Kron’ in Preußen“. Zuvor ist Zeit für Plachandern bei Kaffee und Kuchen. – Erinnerungen an die Heimat begleiten einen ein Leben lang, so der Vorsitzende Dieter Schetat einleitend zum Monatstreffen „Heimat im Osten“. In historischen Filmen erlebten die Besucher ihre Heimat so, wie sie vor den Kriegs­ereignissen war: das noch heile Gesicht der 1255 gegründeten Stadt Königsberg, die einmalige Landschaft mit den hellen Dünen, den „dunklen Wäldern“ und den „kristallnen Seen“. Und natürlich den Störchen, Elchen und Trakehner Pferden. Einen Rückblick auf vergangene Zeit waren auch die Gedichte und Erzählungen, vorgetragen von Lieselotte Paul, Marianne Schetat und Helga Kukwa. Sie gab einige „Carolgeschichten“ zum besten, lebendige Volksüberlieferungen aus unserer Heimat, die freudig und mit Schmunzeln aufgenommen wurden. Zu Beginn der Veranstaltung hatte Dieter Schetat über aktuelle Geschehnisse in Ostpreußen berichtet: unter anderem über die im Bau befindliche 178 Kilometer lange Autobahn um die Samlandhalbinsel, den geplanten neuen Tiefseehafen für das Königsberger Gebiet, die neue Sporthalle an der Kant-Universität und die von der Stadtverwaltung angekündigte Minimierung des Kraftwagenverkehrs in Königsberg. Seine Informationen über die wirtschaftliche Lage im Königsberger Gebiet als Folge der Weltwirtschaftskrise sowie das bedrohliche Lohn-Gehaltsgefüge – zwölf Prozent der Bevölkerung leben unter dem Existenzminimum – wurden mit Interesse zur Kenntnis genommen. Abschließend forderte der Vorsitzende die Besucher auf, an der Abstimmung des Fonds „New 7 Wonders“ im Internet teilzunehmen und der Kurischen Nehrung ihre Stimme zu geben, damit sie den Titel „Weltnaturwunder“ erhält. 

 

MECKLENBURG-VORPOMMERN

Vorsitzender: Manfred F. Schukat, Hirtenstraße 7 a, 17389 Anklam, Telefon  (03971) 245688.

Landesgruppe – Alle sind wieder herzlich eingeladen, am Ostpreußischen Sommerfest der deutschen Vereine in Ermland und Masuren teilzunehmen, welches am 25. Juli 2009 im Freilichtmuseum Hohenstein stattfindet. Wie seit 17 Jahren wird dazu von Mecklenburg-Vorpommern eigens eine Busreise nach Osterode vom 20. bis 26. Juli 2009 organisiert. Besichtigungen sind in Elbing, Allenstein, Ortelsburg, Mohrungen, Neidenburg, Osterode und Danzig vorgesehen. In Frauenburg erleben wir ein Orgelkonzert im Dom und besuchen den Gedenkstein für die Opfer der Flucht über das Eis. Mit dem Schiff geht es über das Frische Haff nach Kahlberg und zurück sowie über die fünf Rollberge des Oberländer Kanals. – Außerdem sind für folgende Busreisen 2009 noch Plätze frei: Riesengebirge 14. bis 21. Juni; Thorn–Posen 29. Juni bis 3. Juli; Krakau-Lemberg–Breslau 8. bis 17. Juli; Königsberg 6. bis 12. August sowie Lötzen–Vilnius–Memel–Osterode 21. August bis 1. September. Auskünfte siehe o.g. Anschrift / Telefon.

Neubrandenburg – Das 14. Landestreffen der Ostpreußen in Meck­lenburg-Vorpommern findet am Sonnabend, 3. Oktober 2009, 10 bis 17 Uhr, im Jahn-Sport-Forum, Neubrandenburg statt. Alle Landsleute und Heimatgruppen von nah und fern werden um entsprechende Terminplanung gebeten sowie um zahlreiche Teilnahme und tüchtige Werbung für dieses große Wiedersehen. Wie immer ist für das leibliche Wohl gesorgt und ein schönes Tagesprogramm in Vorbereitung.

 

NIEDERSACHSEN

Vorsitzende: Dr. Barbara Loeffke, Alter Hessenweg 13, 21335 Lüneburg, Telefon (04131) 42684. Schriftführer und Schatzmeister: Gerhard Schulz, Bahnhofstraße 30b, 31275 Lehrte, Telefon (05132) 4920. Bezirksgruppe Lüneburg: Manfred Kirrinnis, Wittinger Straße 122, 29223 Celle, Telefon (05141) 931770. Bezirksgruppe Braunschweig: Fritz Folger, Sommerlust 26, 38118 Braunschweig, Telefon (0531) 2 509377. Bezirksgruppe Weser-Ems: Otto v. Below, Neuen Kamp 22, 49584 Fürstenau, Telefon (05901) 2968.

Braunschweig – Mittwoch, 27. Mai, 16 Uhr, Treffen der Gruppe im Stadtparkrestaurant. Andreas Hartmann liest: „Man kann ruhig darüber reden“. Heinrich Spoerl, dessen „Feuerzangenbowle“ wohl allgemeine bekannt ist, hat diese Erzählung verfaßt.

Buxtehude – Sonnabend, 23. Mai, 15 Uhr, Literatur-Kaffee im „Hoheluft“, Stader Straße 15. Gerold Plewa referiert über „Ännchen von Tharau – Leben, Liebe, Leid“. Anschließend gemütliche Kaffeetafel. Anmeldung bis spätestens 20. Mai. 

Göttingen – Die Gruppe wird wieder eine siebentägige Fahrt vom 23. bis 29. Juli nach Masuren anbieten. Der Preis beträgt 385 Euro (70 Euro EZ-Zuschlag) und umfaßt sechs Übernachtungen mit HP in Hotels der Mittelklasse, eine Fahrt ins Freilichtmuseum Hohenstein zum Treffen des dortigen Deutschen Vereins, eine Rundfahrt in Masuren sowie eine weitere Rundfahrt im Ermland. In den sechs Übernachtungen ist jeweils eine Zwischenübernachtung auf der Hin- und Rückreise enthalten. Schriftliche Anmeldungen  an Werner Erdmann, Holtenser Landstraße 75, 37079 Göttingen. – Die Gruppe Göttingen kündigt zudem bereits für den 5. September 2009 an, daß der alljährliche Ökumenische Gottesdienst in Friedland wieder stattfinden wird.

Hannover – Sonnabend, 23. Mai, gemeinsame Fahrt mit den Westpreußen zur Preußenausstellung nach Nienburg und zum Spargelessen. Anschließend ist ein Besuch in Steinhude vorgesehen. Um Anmeldung wird gebeten. Die geplante Fahrt zum Ostpreußenmuseum in Lüneburg wurde verlegt.

Osnabrück – Donnerstag, 28. Mai, 15 Uhr, Literaturkreis in der Gaststätte Bürgerbräu, Blumenhaller Weg 43.

 

NORDRHEIN-WESTFALEN

Vorsitzender: Jürgen Zauner, Geschäftsstelle: Werstener Dorfstr. 187, 40591 Düsseldorf, Tel. (02 11) 39 57 63. Postanschrift: Buchenring 21, 59929 Brilon, Tel. (02964) 1037, Fax (02964) 945459, E-Mail: Geschaeft@Ostpreussen-NRW.de, Internet: www.Ostpreussen-NRW.de

Bielefeld – Donnerstag, 4. Juni, 15 Uhr, Gesprächskreis der Königsberger und Freunde der ostpreußischen Hauptstadt, in der Wilhelmstraße 13, 6. Stock.

Bonn – Zehntägige Ostpreußenreise vom 18. bis 27. Juni. Busreise ab Bonn – Köln – Dortmund entlang der B 2. Fahrtkosten: DZ/HP, Versicherung 845 Euro. Eine Reise für ostpreußeninteressierte Menschen mit vielen Höhepunkten. Programm bitte bei Manfred Ruhnau anfordern, Telefon (02241) 311395. – Die Gruppe ist nun auch im Internet vertreten: www.ost-preussen-bonn.de Für Verweise (sogenannte „Links“) auf dieses Seite wäre der Vorstand dankbar. Verlinkungswünsche, Hinweise und Anregungen bitte an den Kassenwart Wilhelm Kreuer, Telefon (tagsüber)  (0228) 6824964, Telefon (privat) (02246) 5100, Fax (0228) 682884964, E-Mail: w.kreuer@ arcor.de

Düsseldorf – Mittwoch, 27. Mai, 19 Uhr, Düsseldorfer Chorgemeinschaft im Iskra Ognyanova im Eichendorff-Saal, I. Etage, GHH. – Mittwoch, 3. Juni, 19 Uhr, Düsseldorfer Chorgemeinschaft im Iskra Ognyanova im Eichendorff-Saal, I. Etage, GHH. – Donnerstag, 4. Juni, 19.30 Uhr, Offenes Singen mit Barbara Schoch, Raum 412, GHH.

Gevelsberg – Freitag, 22. Mai, 16.15 Uhr, Treffen der Gruppe zum gemütlichem Beisammensein mit Musik im Vereinslokal Keglerheim, Hagenerstraße 78, Gevelsberg.

Gütersloh – Montag, 25. Mai, 15 Uhr, Ostpreußischer Singkreis in der Elly-Heuss-Knapp-Schule, Moltkestraße 13. Informationen und Kontakt bei Ursula Witt, Telefon 37343. – Treffen der Mundharmonikagruppe finden nur noch in unregelmäßigen Abständen statt. Informationen und Kontakt bei Bruno Wendig, Telefon 56933. – Montag, 8. Juni, 15 Uhr, Ostpreußischer Singkreis in der Elly-Heuss-Knapp-Schule, Moltkestraße 13. Informationen und Kontakt bei Ursula Witt, Telefon 37343. Gütersloh – Sonnabend, 20. Juni, 13 Uhr, Treffen der Gruppe zur Fahrradtour an der Freiherr-vom-Stein-Realschule. Ziel der Fahrt ist die Landkäserei Steinlage in Rietberg-Druffel. Nach der Betriebsbesichtigung mit Käseprobe gibt es Kaffee und Kuchen und die Möglichkeit im Hofladen einzukaufen. Der Tag endet mit einem gemütlichen Grillabend. Anmeldung bei Josef Block, Telefon (05241) 34841, oder Marianne Bartnik, Telefon (05241) 29211.

Haltern – Donnerstag, 4. Juni, 15 Uhr, Treffen der Gruppe in der Gaststätte Kolpingtreff.

Neuss – Eine Reise nach Ostpreußen. Die Gruppe Neuss unternimmt  dieses Jahr vom 28. Juli bis 6. August eine Busreise nach Ostpreußen mit vielen interessanten Führungen und Besichtigungen. Von Neuss über Stettin, Köslin, Stolp, Danzig, Marienburg, Frische Nehrung, Frauenburg, Allenstein, Lötzen, Thorn. Im Programm bietet man eine Fahrt auf dem Oberland-Kanal, den Rollbergen, dort werden die Schiffe mit Wasserkraft über verschiedene Ebenen gezogen. Auch wird eine Schiffsfahrt auf den masurischen Seen gemacht. Sie erleben die Johannisburger Heide, in der Sie Natur pur haben. Besichtigen Sie die Marienburg, den größten Back­steinbau Europas, die nach großer Zerstörung originalgetreu wieder aufgebaut wurde. Die Übernachtungen sind in guten polnischen Mittelklassehotels mit Halbpension. Erleben Sie Ostpreußen in seiner ganzen Schönheit. Sicherlich haben Sie schon viele Filme in den Medien über Ostpreußen gesehen, es ist aber kein Vergleich, diese Schönheit in natura zu erleben. Auf der gesamten Reise wird großer Wert darauf gelegt, daß es keine Hektik gibt und Sie das reichhaltige Programm in Ruhe erleben und genießen können. Natürlich ist man mit einer deutschsprachigen Reiseleitung unterwegs. Anmeldung: Peter Pott, Zollstraße 32, 41460 Neuss, Telefon (02131) 3843400, Fax (02131) 7429078.

Siegburg – Montag, 8. Juni, Treffen der Gruppe im Restaurant Bonner Hof, Bonner Straße 80, 53721 Siegburg. Diese Treffen finden jeden zweiten Dienstag im Monat statt. – Die Gruppe hat einen neuen Vorstand gewählt. Der bisherige Vorsitzende, Ewald Wieczorek, hat nach zehn Jahren den Vorsitz abgegeben. Zum Vorsitzenden wurde Wilhelm Kreuer gewählt. Stellvertretende Vorsitzende wurde Maria Bohlscheid, Schriftführerin Brigitte Schüller. Die Kassengeschäfte führt, wie bisher, Wilhelmine Fietkau.

Witten – Donnerstag, 28. Mai, 15.30 Uhr, Treffen der Gruppe unter dem Motto: „Aus den Heimatstädena – Landsleute erzählen“. 

 

RHEINLAND-PFALZ

Vors.: Dr. Wolfgang Thüne, Wormser Straße 22, 55276 Oppenheim.

Kaiserslautern – Sonnabend, 6. Juni, 14.30 Uhr, Treffen der Gruppe in der Heimatstube, Lutzerstraße 20, Kaiserslautern.

Mainz – Freitag, 22. Mai, 13 Uhr, Treffen der Gruppe zum Kartenspielen im Café Oase, Schönbornstraße 16, 55116 Mainz. – Freitag, 29. Mai, 13 Uhr, Treffen der Gruppe zum Kartenspielen im Café Oase, Schönbornstraße 16, 55116 Mainz.

Neustadt an der Weinstraße – Sonnabend, 6. Juni, 9.45 Uhr, Tagesausflug der Gruppe vom Neustadter Bahnhofsvorplatz. Mit dem Zug geht es nach Wachenheim. Nach einem 15minütigen Spaziergang erreicht man die Sektkellerei Schloß Wachenheim. Dort nimmt die Gruppe an einer Führung teil und verkostet anschließend drei verschiedene Sekte. Zum Mittagessen und gemütlichen Beisammensein begibt man sich in eine nahe gelegene Gaststätte. Die Kosten für Bahnfahrt, Führung und Sektprobe belaufen sich auf 10 Euro. Verbindliche Anmeldungen an Manfred Schusziara, Telefon (06321) 1873699, bis zum 30. Mai.

 

SACHSEN

Vorsitzender: Erwin Kühnappel, Gahlenzer Straße 19, 09569 Oederan, Telefon (037292) 22035, Fax (037292) 21826. (Geschäftsstelle: Telefon und Fax (0371) 5212483, Trützschlerstraße 8, 09117 Chemnitz. Sprechstunden Diens-tag, 9 bis 15 Uhr.

Landesgruppe – Unter dem Titel „Wie haben Sachsen verändert“ läuft noch bis zum 5. Juni im Bürgerfoyer des sächsischen Landtags in Dresden eine Ausstellung, die sich mit dem Thema Vertreibung beschäftigt. Folgende Schwerpunkte finden dabei Berücksichtigung: 1. Die Vertriebenen vor der Vertreibung, 2. Flucht und Vertreibung, 3. Flüchtling / Vertriebene in Sachsen (in der SBZ, der DDR nach der Wende). Diese Ausstellung wurde zusammen mit anderen Landsmannschaften in Sachsen konzipiert.

 

SACHSEN-ANHALT

Vors.: Bruno Trimkowski, Hans-Löscher-Straße 28, 39108 Magdeburg, Telefon (0391) 7331129.

Aschersleben – Mittwoch, 3. Juni, 14 Uhr, Treffen der Frauengruppe im „Bestehornhaus“, Hecknerstraße 6, Aschersleben.

Osterburg – Busfahrt der Gruppe zur Bundesgartenschau nach Schwerin. Kosten 35 Euro pro Person.

Stendal – Vom 6. bis 16. Juli plant Dr. Lange eine Reise in die Heimat (von Masuren bis ins Baltikum). Der Reisepreis beträgt rund 1100 Euro pro Person bei HP/DZ. Anmeldungen und nähere Informationen bei Dr. Lange, Telefon (039322) 3760.

 

SCHLESWIG-HOLSTEIN

Vors.: Edmund Ferner. Geschäftsstelle: Telefon (0431) 553811, Wilhelminenstr. 47/49, 24103 Kiel.

Mölln – Mittwoch, 27. Mai, 15 Uhr, Treffen der Gruppe im „Quellhof“, Mölln. Edmund Ferner hält einen Vortrag über: „Gedanken zum doppelten Jubiläum – Entstehung der Landsmannschaft und der Bundesrepublik Deutschland“. Für eine musikalische Umrahmung wird auch gesorgt sein.

Pinneberg – Sonnabend, 30. Mai, 15 Uhr, Treffen der Gruppe im VfL-Heim, Fahltskamp 53. Eigenprogramm mit Singen, Spielen und Geschichten.

Uetersen – Dienstag, 23. Juni, Sommerausfahrt nach Neustadt/Ostsee. Es werden noch Mitfahrer gesucht. Anmeldungen und Informationen beim stellvertretenden Vorsitzenden Jochen Batschko, Telefon (04122) 82403.

 

THÜRINGEN

Vors.: Edeltraut Dietel, August-Bebel-Straße 8 b, 07980 Berga an der Elster, Tel. (036623) 25265.

Landesgruppe – Sonnabend, 6. Juni, 10 Uhr, landesweites Ostpreußentreffen im Rahmen der „Ostdeutschen Kulturtage“ im Hotel Thüringen, Weimar. Unter dem Motto: „Freund Adebar in unserer Heimat – was man über ihn weiß und was man so von ihm erzählt“. Der Storch gehört neben Elch und Trakehner-Pferd zu den Symbol-Tieren der Heimat  und wird bei Heimatbesuchen stets zum Anziehungspunkt. Durch den Vortrag soll auf die natürlichen Bedingungen verwiesen werden, die der Storch dort vorfindet, und Kenntnisse vermittelt werden über Körperbau, Nahrungsaufnahme, Brutverhalten und Vogelzug. Dabei sollen lustige Vertellchen in Mundart über den Storch nicht zu kurz kommen. Im Anschluß an den Vortrag ist selbstverständlich ein zünftiges Kulturprogramm, mit der Folkloregruppe Wandersleben, vorgesehen. Bringen Sie bitte Freunde und Bekannte und vor allem Kinder und Enkelkinder mit.


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren