19.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
09.01.10 / Ein Symbol

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 01-10 vom 09. Januar 2010

Ein Symbol
von Konrad Badenheuer

Wie viel Symbolkraft steckt in einem 828 Meter hohen Turm? Der nun eingeweihte „Burdsch Dubai“ ist ein Bauwerk, das das zweitgrößte der Erde, den Wolkenkratzer Taipei 101, gleich um 320 Meter überragt. Deutsche Zeitungen haben ausführlich über die vielen Weltrekorde berichtet, die dieser Bau in sich vereinigt. Die Liste der Beteiligten belegt die Weltoffenheit des Bauherren, des Emirs von Dubai: Der Architekt ein US-Amerikaner, das konsortialführende Bauunternehmen ein südkoreanisches, dazu reichlich High-Tech aus Deutschland.

Und doch ist der gigantische Bau kein Dokument der harmonischen „Einen Welt“. In arabischen Ländern weisen viele darauf hin, dass 3840 Jahre lang die Cheops-Pyramide der höchste Bau der Welt war, bis anno 1311 die Kathedrale von Lincoln etwas höher aufragte. Seitdem blieb dieser „Titel“ in Europa, Amerika und Fernost, um nun wieder in den Orient zurückzukehren.

Man muss auf diese Symbolik nicht allzu viel geben, zumal die Verantwortlichen in Dubai den Islamisten dieser Erde ohnehin zuwider sind. Sie ganz zu übersehen wäre allerdings auch verfehlt, denn eines belegt der Turm auf jeden Fall: wirtschaftliche Macht. Daran ändert auch die Beinahe-Pleite Dubais vor wenigen Wochen, die zur Umbenennung des Turms in „Burdsch Chalifa“ führte, nichts. Der Ölpreis steigt ja schon wieder.


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren