19.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
09.01.10 / »BernStein« in Florida / Zehntes Ostpreußentreffen in Cape Coral bei Fort Myers

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 01-10 vom 09. Januar 2010

»BernStein« in Florida
Zehntes Ostpreußentreffen in Cape Coral bei Fort Myers

Wie immer, wenn sich Ostpreussen treffen, erfährt man von Schicksalen, im Krieg und danach, die Ihresgleichen suchen. Schließlich hat man noch den Mut aufgebracht, in die Vereinigten Staaten auszuwandern. Dort gab es gleich nach dem Krieg keine „gebratenen Tauben“, aber eine Chance etwas aufzubauen, und die fleißigen Preußen haben sie genutzt.

Heute sind die meisten längst im Ruhestand und genießen, was sie sich hier geschaffen haben. Muttersprache und Lieder sind auch nach all den Jahrzehnten nicht vergessen. Dabei ist die Organisation der Treffen sehr locker. Manya Delony (geborene Schilla aus Neidenburg) hatte vor zehn Jahren zusammen mit Hiltrud Webber (aus Domnau) spontan die Idee, die Ostpreussen, die man selbst oder über Freunde kennengelernt hatte, zu einer Zusammenkunft einzuladen. Die Einladungen wurden begeistert angenommen. Bisher gab es kein aufwendiges Programme man plachanderte, sang Lieder und genoss vor allem die ostpreußische Küche, die ansonsten dort nicht zu kriegen war. Zum zehnten Treffen, an dem Bernd Krutzinna dabei sein durfte, gab es Königsberger Klopse mit Kartoffeln und Gemüse und einer sehr leckeren Soße. An Kapern hatte der Koch, der sehr für das gute Essen gelobt wurde, nicht gespart. Viele Teilnehmer brachten Kuchen mit, alles nach bester deutscher Hausfrauenart. Der Bäckermeister Herbert Waschull aus Rosenheid Kreis Lyck brachte etwas Besonderes mit, er schuf eine echte Sahnetorte mit ostpreußischem Wappen und Aufschrift.

Besonderer Höhepunkt war aber der Auftritt von Bernd Krutzinna (BernStein), der mit seinen Darbietungen mehr als nur Heimatgefühl transportierte. Seine Lieder, die in der Bundesrepublik Deutschland viele Freunde gefunden haben, kamen auch in Florida gut an und trugen zu einer fröhlichen, manchmal auch wehmütigen Stimmung bei. Oft wurde kräftig mitgesungen. Man konnte spüren, wie sehr die Musik eine Herzensverbindung zur Heimat sein kann. In den Gesprächen mit Teilnehmern des Treffens über ihr Schicksal und ihren Neuanfang in den USA, merkte man schnell: Ostpreußen ist dabei stets – trotz aller bitteren Erlebnisse – ein Quell seliger Erinnerungen. Es schafft über Kontinente stets eine freundliche Verbundenheit. Lebenspartner der Ostpreußen – selbst wenn sie aus den USA stammen – bringen sich oft mit ganzem Herzen in die Sache der Heimat ein. Selbst eine Amerikanerin, die kein Deutsch spricht, genoß dieses - und jedes davor - Treffen in vollen Zügen. B.Kz.

Foto: Bernd Krutzinna und Manya Delony: Ein neuer Anfang in der Ferne


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren