19.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
09.01.10 / ZITATE

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 01-10 vom 09. Januar 2010

ZITATE

Kardinal Meisner beklagt im „Deutschlandfunk“, dass die Asymmetrie bei Religionsfreiheit in der Debatte um den Umgang mit dem Islam eine zu geringe Rolle spiele:

„Ich habe keine Angst vor der Stärke des Islam, sondern vor der Schwäche der Christen. Und überlegen Sie einmal: Wir haben in muslimischen Ländern als Christen keine Möglichkeiten, uns zu entfalten. Vor fünf Jahren ist eine Kirche gebaut worden in Katar. Katar, dieses Emirat, hat 900000 Einwohner und hat 100000 christliche Gastarbeiter. Und da konnte man endlich eine Kirche bauen vor fünf Jahren, aber per Gesetz ohne Turm, ohne Glocke, ohne Kreuz ... wenn gleichzeitig in Europa verboten wird oder geboten wird, dass wir die Kreuze abnehmen - Europäischer Gerichtshof -, ... dann ist das so eine Asymmetrie, dass die Leute sagen, hier stimmt doch was nicht.“

 

Der Vorsitzende der Grünen-nahen Heinrich-Böll-Stiftung, Ralf Fücks, wendet sich entschieden gegen die pazifistischen Einlassungen der EKD-Ratsvorsitzenden Margot Käßmann zum Afghanistan-Krieg:

„Wer unter Berufung auf christliche Werte prinzipiell gegen den Einsatz militärischer Macht ist, überlässt denen das Feld, die keine Skrupel haben, im Namen der Nation, Gottes oder der Revolution zu töten.“

 

Der neue FDP-Generalsekretär Christian Lindner meint im „Focus“ vom 19. Dezember, die Bundesregierung müsse durch beherztes Handeln bestechen:

„Die Meinung, die Bundesregierung müsse sich zurück­halten, um die NRW-Wahlen nicht zu gefährden, ist falsch. Das Gegenteil ist der Fall. Nur entschlossenes Handeln in Berlin kann die Chancen verbessern.“


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren