15.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
06.02.10 / Wort des Herausgebers / Zum Start des freien Verkaufs der Preußischen Allgemeinen

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 05-10 vom 06. Februar 2010

Wort des Herausgebers
Zum Start des freien Verkaufs der Preußischen Allgemeinen

Die Preußische Allgemeine Zeitung (PAZ) stellt schon seit 40 Jahren den Anspruch an sich selbst, eine unabhängige Wochenzeitung zu sein. Es war der damalige langjährige Chefredakteur Hugo Wellems, ein rheinischer Preuße, der dieses Niveau vorgab. Seine Nachfolger mussten sich diesem Anspruch stellen, was nicht immer gleich gut gelang. Und so blieb die PAZ ausschließlich eine Abonnentenzeitung, die im Fachhandel nicht zu erwerben war.

Die Zeitung hat eine beachtliche Entwicklung seit ihrem Start am 1. April 1950 genommen. Über 50 Jahre war das wertgeschätzte Ostpreußenblatt, getragen und verantwortet vom Bundesvorstand der Landsmannschaft Ostpreußen (LO). Der Herausgeber blieb bis heute der selbe. Die Zeitung hat – zeitbedingt – ihr Äußeres verändert und in den letzten zehn Jahren sukzessive ihren Lesern mehr und neue Themen zur Information und Unterhaltung geboten. Ein bedeutsamer Schritt zur Gewinnung neuer Leser geschah 2003 mit der Titelumstellung vom Ostpreußenblatt zur Preußischen Allgemeinen Zeitung. Ostpreußen ist dabei nie aus dem Blick gekommen. Es bleibt ein inhaltliches Kernthema.

Die weltweite Ostpreußenfamilie hat immer schon zu aktuellen Fragen der Tagespolitik und des gesellschaftlichen Lebens durch unsere Zeitung Stellung genommen.

Nachstehend sei den nun neu hinzukommenden Lesern und Interessenten unserer weltweiten Lesergemeinde – die PAZ wird in mehr als zwei Dutzend Ländern gelesen – gesagt, welches die inhaltlichen Ziele der Zeitung sind. Wir wollen:

1. Nachrichten zum aktuellen Tagesgeschehen vermitteln, (Informationen bieten)

2. Zur politischen Meinungsbildung beitragen (Pluralität fördern)

3. Kritik üben, das heißt Missstände in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft aufzeigen und deren Beseitigung fordern (Kritik und Kontrolle)

4. Das kulturelle Erbe der preußischen Ostprovinzen des früheren deutschen Reiches mit Schwerpunkt der preußischen Kernprovinz Ostpreußen pflegen und im Bewusstsein der nachwachsenden Generationen halten. (Das kulturelle Erbe wahren)

5. Den Lesern ein Unterhaltungsangebot bieten (Unterhaltung)

Die derzeitigen Verantwortungsträger der PAZ haben ihre familiären Wurzeln in Ostpreußen oder anderswo in Ostelbien. Daraus ergibt sich für uns die Verpflichtung, auf der Basis der bisher erreichten Normalisierung zwischen Deutschland und seinen östlichen Nachbarstaaten den freundschaftlichen Diskurs mit Polen und Russland sowie den baltischen Staaten weiter zu befördern. Leitlinie unseres Handelns ist und bleibt die historische Wahrheit und das Völkerrecht.

Wilhelm v. Gottberg

Sprecher der LO


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren