15.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
06.02.10 / MELDUNGEN

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 05-10 vom 06. Februar 2010

MELDUNGEN

Peking knebelt die Uiguren

Peking − Die kommunistische Regierung in Peking hat die Isolation der 21 Millionen Einwohner im uigurischen Gebiet Xinjiang ein halbes Jahr nach den Unruhen in Urumschi geringfügig gelockert. Ab sofort darf jeder pro Tag bis zu 20 SMS schreiben, allerdings müssen sich die Empfänger wie auch bei Telefonaten innerhalb der Landesgrenzen aufhalten. Auch sind die Internetseiten bis auf zwei Anbieter blockiert, selbst das Versenden von E-Mails bleibt verboten.           Bel

 

Roma drängen nach Kanada

Ottawa − Kanada überlegt, gegen-über Ungarn die Visumspflicht wieder einzuführen. 2009 wurde diese Maßnahme bereits gegenüber der Tschechischen Republik ergriffen, da sich Kanada Tausender Zigeuner gegenübersieht, die einreisen und wegen angeblicher Verfolgung in ihren Heimatländern Asyl beantragen. Allein im vergangenen Dezember begehrten 500 Roma aus Ungarn Asyl. Zwar werden die Anträge zumeist abgelehnt, doch die anfallenden Sozialleistungen und Verfahren kosten Kanada pro Person rund 26000 Euro.   Bel

 

Ungarn hilft Landsleuten

Budapest − Die ungarische Regierung plant die Gründung eines „Hilfsfonds für die Opfer des slowakischen Sprachgesetzes“. Ziel ist es, den in der Slowakei lebenden Ungarn, die aufgrund der Verwendung der ungarischen Sprache nach dem neuen slowakischen Gesetz verurteilt werden, zu helfen. Dieses sieht bei bestimmter Verwendung der ungarischen Sprache Strafen in Höhe bis zu 5000 Euro vor. Verurteilte sollen aus dem Fonds Gelder erhalten.           Bel


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren