14.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
20.03.10 / Kostentreiber / IGEB: »Airport Shuttle« zockt Kunden ab

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 11-10 vom 20. März 2010

Kostentreiber
IGEB: »Airport Shuttle« zockt Kunden ab

Im Oktober 2011 soll der neue Flughafen „Berlin Brandenburg International“ (BBI) fertig gestellt werden. Direkt unter dem Abfertigungsgebäude befindet sich bereits ein sechsgleisiger Bahnhof mit drei Bahnsteigen für Fernbahn, Regionalbahn, S-Bahn und einen neuen „Airport Shuttle“. Doch die Anbindung des Bahnhofs an das Schienennetz und die Verkehrsplanungen der Bahn geraten zunehmend in die Kritik der Medien. Dort äußern unabhängige Fachleute schwere Beanstandungen.

Grundsätzlich lehnt der Fahrgastverband IGEB die separate Einrichtung eines „Airport Shuttles“ vom Flughafen zum Hauptbahnhof ab. Viele Reisenden würden so gezwungen – teilweise mehrfach – umzusteigen, obwohl das bei anderer Linienführung nicht notwendig wäre. Die Reisezeit des neuen Express würde zudem mindestens bis 2013 zehn Minuten länger als eigentlich vorgesehen dauern, weil die geplante Streckenführung in Folge Bauverzögerung zunächst nicht möglich sei und Umwege gefahren würden. Die Bahn plant den Einsatz von nur zwei Zügen in der Stunde.

Nur noch zwei Regionalbahnen – von denen eine Berlin gar nicht erreicht – sollen zusätzlich stündlich vom Flughafen abgehen. Zwar verkehrt auch die S-Bahn vom BBI, aber die vorgesehene Linienführung macht diese Verbindung unattraktiv, weil bedingt durch Bauarbeiten die Drehscheibe Ostkreuz vor 2014 nicht nutzbar ist.

Die IGEB vermutet hinter all dem eine Systematik, um die Fahrgäste auf den teuren „Airport Shuttle“ zu zwingen. Stattdessen schlägt der Fahrgastverband vor, die bisher am Bahnhof Schönefeld endenden Züge einfach unterirdisch in den BBI-Bahnhof hineinzuführen. Das sei billiger und kundenfreundlicher. H.L.


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren