21.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
17.04.10 / Elite-Nimbus als Notlösung / Deutsch-Tests sollen Mittelschicht an Kiez-Schulen locken

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 15-10 vom 17. April 2010

Elite-Nimbus als Notlösung
Deutsch-Tests sollen Mittelschicht an Kiez-Schulen locken

Nicht nur der Kiezgürtel um den wohlhabenden Bezirk Mitte ist durch das Fernbleiben mittelständischer oder gar wohlhabender Familien bildungspolitisch am Ende, auch einst bessere Stadtteile haben massive Probleme. Schrumpfende Jahrgänge, Kinder aus bildungsfernen Schichten und ein Ausländeranteil, der jede Integration rein demographisch kaum mehr möglich macht, stellen die Schulen vor die Wahl: radikaler Wandel oder Schließung. Dem Aus sollen jetzt Deutsch-Ga-rantieklassen mit eigenen Eingangstests, „Bärenstark-Test“ genannt, entgegenwirken.

Ob sie und der versprochene naturwissenschaftliche Extra-Unterricht die Ghettoisierung aufhalten, ist fraglich. Die Gustav-Falke-Schule im Wedding startet im Herbst das Modell. Doch statt Vertrauensvorschuss liegt bei den Eltern eher ein Zwang zur Umverteilung vor, auch durch neue Schulsprengel. Zudem testen arrivierte Ausländer, ob ihre wohnortnahen Schulen jetzt wenigstens ein paar bärenstarke Klassen mit Aufstiegschance bieten.

Ziel des Tests, der auf Deutsch beispielsweise Körperteile abfragt, sind Klassen mit wenigstens zur Hälfte Deutsch-Muttersprachlern – quasi als integrativer Motor. Neu ist der gezielte zusätzliche Einsatz bereits integrierter Schüler mit anderer Muttersprache in den maximal 24 Schüler umfassenden Bärenstark-Klassen. Zudem gibt es ab der ersten Klasse eine Englisch-AG und insgesamt mehr naturwissen-schaftlichen Unterricht als bisher. Doch jahrelange Fehlsteuerung nimmt damit kein Ende: Im Herbst konnte die Schließung der Wartburg-Schule Moabit gerade noch verhindert werden. Ihr Problem: Sie ist mit ihren vielen Gymnasial-empfehlungen zu gut, lockt zu viele bildungsaffine Eltern an und gefährdet die gleichmäßige Verteilung guter Schüler. Diese Umverteilung, die hinter der Schließung stand, ist nicht vom Tisch. Von den Grünen kommt schon Kritik am neuen Garantie-Klassen-Modell: „Elite-Klassen“ würden geformt, so die Kreuzberger Stadträtin Monika Herrmann.

Tatsächlich übernehmen die neuen Klassen, was schon der Wartburg-Schule half. Noch ehe das neue Konzept sich in der Praxis bewährt, ziehen weitere Bezirke nach – ein Verzweiflungsakt. Tempelhof-Schöneberg kündigt auch kleinere Klassen nach dem Vorbild der Gustav-Falke-Schule an. Dass sie und die auf Bio-Essen und Bildung Wert legende deutsche Elternschicht aus Mitte das neue Umverteilen bedingungslos trägt, ist nicht zu erwarten.        SV


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren