21.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
17.04.10 / Gedenken zum Geburtstag

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 15-10 vom 17. April 2010

Gedenken zum Geburtstag

Aus Anlass des 195. Geburtstags des Reichsgründers Otto von Bismarck versammelten sich die Mitglieder des Bismarckordens in Friedrichsruh, um des preußischen Ministerpräsidenten und deutschen Reichskanzlers zu gedenken. Während einer kleinen Feierstunde legten Reinhard Jacobs und der PAZ-Autor Jan Heitmann, die auf dem letzten Ordenskonvent im November des vergangenen Jahres neu gewählten Ordenskomture, am Sarkophag des Staatsmannes einen Kranz nieder und erinnerten an sein Wirken.

Der 1995 ins Leben gerufene Bismarckorden hat sich vorrangig die Pflege des deutschen und preußischen Geschichts- und Kulturbewusstseins sowie die Bewahrung des Andenkens an den „weißen Revolutionär“ zum Ziel gesetzt. Der Kreis der Mitglieder umfasst etwa 100 Personen. Sie kommen nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus den europäischen Nachbarländern. Das Ordenskreuz trägt das Wappen des fürstlichen Hauses, und der Orden führt dessen Devise „In Trinitate Robur“ (In der Dreieinigkeit liegt die Stärke).

Unter dem Protektorat des Chefs des Hauses Bismarck, Ferdinand von Bismarck, kommen die Mitglieder des Ordens zu regelmäßigen Veranstaltungen zusammen. So findet alljährlich am 3. Oktober im Mausoleum in Friedrichsruh eine Feierstunde statt.       PAZ


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren