14.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
17.04.10 / Landsmannschaftliche Arbeit

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 15-10 vom 17. April 2010

Landsmannschaftliche Arbeit

BADEN-WÜRTTEMBERG

Vors.: Uta Lüttich, Feuerbacher Weg 108, 70192 Stuttgart, Telefon und Fax (0711) 854093, Geschäftsstelle: Haus der Heimat, Schloßstraße 92, 70176 Stuttgart, Tel. und Fax (0711) 6336980.

Landesgruppe – Mittwoch, 28. April, 18 Uhr, Treffen im Haus der Heimat, großer Saal. Dr. Stefan Hartmann referiert zum Thema: „Unbekannte Quellen zur Volksabstimmung im südlichen Ostpreußen am 11. Juli 1920“. Das Referat  sucht insofern eine Lücke zu schließen, als die polnischen Standpunkte dazu in Deutschland weitgehend unbekannt geblieben sind. Diese Thematik gehört zu den umstrittensten Fragen zwischen der deutschen und der polnischen Historiographie. Erörtert und zur Diskussion gestellt werden die für das polnische politische Denken entscheidenden historischen Gesichtspunkte, die Grenzregelungen in Versailles, die Vorbereitung und Durchführung des Plebiszits und das Bild der Volksabstimmung anhand zweier direkt daran beteiligter Persönlichkeiten, des deutschen Reichskommissars v. Gayl und des polnischen Diplomaten Korybut-Woroniecki, der 1922 zum Konsul der Warschauer Regierung in Königsberg ernannt wurde. Es erwartet Sie ein interessanter Vortrag mit anschließender Diskussion. Der Eintritt ist frei.

Ludwigsburg – Donnerstag, 29. April, 15 Uhr, Frühlingsfest im „Krauthof“, Beihinger Straße 27.

Schwäbisch Hall – Sonnabend, 17. April, 14.30 Uhr, Treffen der Gruppe im „Im Lindach“,  Schwäbisch Hall. Unter dem Motto „Unsere verlorene Heimat“ blickt die Gruppe auf ihr 20jähriges Bestehen zurück. Dazu sind alle Heimatvertriebenen herzlich eingeladen. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des ehemaligen Landrates, Ulrich Stückle. Für alle Zugreisende: Das „Im Lindach“ ist gut zu Fuß innerhalb von fünf Minuten vom Bahnhof Schwäbisch Hall zu erreichen. Mitglieder und Freunde sind heute schon herzlich eingeladen. Um besser planen zu können, bittet die Vorsitzende Ursula Gehm um Anmeldung unter Telefon (0791) 51782. – Im 20. Jahr ihres Bestehens hielt die Gruppe ihre Mitgliederversammlung ab. Die Vorsitzende Ursula Gehm begrüßte Mitglieder und Gäste, insbesondere aber die Ehrenvorsitzende, Renate Bauer-Grau. Die letzte Mitgliederversammlung mit Neuwahlen des Vorstandes fand am 2. April 2008 statt. Nach dem Gedenken der Verstorbenen berichtete die Vorsitzende über den Verlauf des Vereins: Rückläufige Mitgliederzahlen, zahlreiche Mitglieder durch Krankheit geschwächt, somit reduzierte sich die aktuelle Mitgliederzahl auf 44 Personen. Regelmäßig fanden die Heimatnachmittage, jeden ersten Mittwoch im Monat, statt; interessantes, wechselndes Programm wurde angeboten. Vorträge von Hans-Dieter Krauseneck zum Thema „Untergang der Gustloff“, „Pferde in Ostpreußen“ und „Da lacht der Ostpreuße“ waren gut ausgearbeitet und hochinteressant. Zur ostpreußischen Geschichte trug die Vorsitzende Ursula Gehm bei. Sie referierte über den letzten preußischen Hochmeister – den ersten Herzog von Preußen, Herzog Albrecht von Brandenburg-Ansbach. Elfi Dominik organisierte zwei Fahrten, je nach Ostpreußen und Schlesien. Dank ihrer Organisation veranstaltete die Gruppe außerdem in den beiden Jahren je ein Grützwurstessen. Diese Veranstaltung wird nicht nur von den Heimatvertriebenen gut besucht, sondern auch einheimischen Gästen schmeckt diese ostpreußische Grützwurst. Seit 20 Jahren unterstützt die Gruppe den Deutschen Verein in Hohenstein bei Allenstein. Auf ihrer ersten Fahrt in die ostpreußische Heimat 1992 lernten sich die Gruppen kennen. Seitdem wird diese humanitäre Hilfe, jährlich 500 Euro, geleistet. Zum jährlichen Programmangebot gehören die Tagesfahrten. 2008 vergnügte sich die Gruppe bei einer Schiffsfahrt auf dem Neckar. Anschließend beobachteten alle auf der Burg Gutenberg den Flug und die Schau der Greifvögel. Im Jahr 2009 besichtigte die Gruppe das Kloster Brombach. Um den finanziellen Überblick und die Kassenführung kümmert sich Kassier Erwin Neumann. Ihm ist zu verdanken, dass die Gemeinnützigkeit weiter gehalten werden kann. Gemeinsam sind wir stark, jeder in seinem Aufgabengebiet − so die Worte der Vorsitzenden. Sie dankte für die geleistete Arbeit. Es folgte der Kassenbericht von Erwin Neumann, er bestätigte die gute Vereinsführung, legte Zahlen und Fakten dar und betonte, „die Jubiläumsveranstaltung können man sich leisten“. Kassenprüfer Horst Lindemuth bestätigte eine exakte Kassenführung und dankte dem Vorstand für die geleisteten Aufgaben. Nach der Entlastung wurde der Vorstand neu gewählt, alle wurden in ihre Positionen wiedergewählt. Der Vorstand setzt sich zusammen aus: Erste Vorsitzende Ursula Gehm, Zweiter Vorsitzender Stefan Steiner, Kassier Erwin Neumann. Beisitzer: Margarete Behrendt, Rainer Claaßen, Margot Diederichs. Elfi Dominik, Luise Kremser. Hans-Dieter Krauseneck, Herta Lung, Helmut Pfeiffer, Heinz Pyrags, Dietrich Schüll, Rudi Sporowski, Kassenprüfer Horst Lindemuth und Helmut Pajewski. In ihrem Schlusswort dankte Frau Gehm allen aktiven Mitgliedern für ihre große Unterstützung, insbesondere Frau Elfi Dominik, Erwin Neumann und auch dem musikalischen Trio aus der Gruppe – der Dank an die Musikanten Schwester Luise Kremser (Laute), Reinhard Schenk (Geige) und Horst Gröger (Zither). Seit 20 Jahren sind alle bemüht um den Erhalt und Fortbestand der Gruppe. An den Heimatnachmittagen wird durch interessante Programme an die Heimat erinnert, Kulturgut gepflegt und für alle Interessierten zugänglich gemacht.

Stuttgart – Donnerstag, 22. April, 15 Uhr, Treffen der Gruppe im Hotel Wartburg, Langestraße 11, Stuttgart. Schwerpunkt bilden die Jahreshauptversammlung und die Rechenschaftsberichte, anschließend gemeinsamer gemütlicher Ausklang.

Ulm / Neu-Ulm – Sonntag, 25. April, Jahreshauptversammlung in den „Ulmer Stuben“. Wahlvorschläge werden gerne entgegengenommen.

 

BAYERN

Vorsitzender: Friedrich-Wilhelm Böld, Telefon (0821) 517826, Fax (0821) 3451425, Heilig-Grab-Gasse 3, 86150 Augsburg, E-Mail: info@low-bayern.de, Internet: www. low-bayern.de.

Ansbach – Mittwoch, 21. April, 18.30 Uhr, Eröffnung der Ausstellung „Preußen in Franken – Franken in Preußen“ – durch den Direktor des Kulturzentrums Ostpreußen, Wolfgang Freyberg – aus Anlass des 61-jährigen Bestehens der Gruppe im Foyer der Hauptsparkasse Ansbach, Promenade.  

Bamberg – Mittwoch, 21. April, 15 Uhr, Treffen der Gruppe in der Gaststätte Tambosi. Thema: „Ostpreußisches Brauchtum im Jahreslauf“. Gäste sind stets willkommen.

Hof – Für die Masurenreise vom 28. Mai bis 4. Juni 10 sind noch einige Plätze frei. Auskunft erteilt Christian Joachim, Telefon (09283) 9416.

Ingolstadt – Sonntag, 18. April, 14.30 Uhr, Treffen der Gruppe im Gasthaus Bonschab, Münchner Straße 8.

Landshut – Dienstag, 20. April, 14 Uhr, Treffen der Gruppe in der „Insel“. Gezeigt wird ein Videofilm: „Rückblick 2009“.

München Nord/Süd – Sonnabend, 17. April, 14.30 Uhr, Treffen der Gruppe im Haus des Deutschen Ostens, Am Lilienberg 5, 8166 München. Ein Frühlingsfest mit gemeinsamem Singen unter der musikalischen Begleitung von Ehepaar Bethke und kleinen Vorträgen. Zu Beginn gemeinsame Kaffeetafel.

Weißenburg-Gunzenhausen – Mittwoch, 21. April, 18.30 Uhr, Eröffnung der Ausstellung „Preußen in Franken – Franken in Preußen“ aus Anlass des 61-jährigen Bestehens der Gruppe Ansbach im Foyer der Vereinigten Sparkasse Ansbach, Promenade. Anschließend gibt es ein gemütliches Beisammensein im Restaurant Bürger-Palais, Promenade, Ansbach.

 

BERLIN

Vorsitzender: Rüdiger Jakesch, Geschäftsstelle: Stresemannstraße 90, 10963 Berlin, Zimmer 440, Telefon (030) 2547345, E-Mail: info@bdv-blv.de, Internet: www.ostpreussen-berlin.de. Geschäftszeit: Donnerstag von 13 Uhr bis 16 Uhr Außerhalb der Geschäftszeit: Marianne Becker, Telefon (030) 7712354.

Bartenstein – Sonnabend, 17. April, 14.30 Uhr, Rathaus Zehlendorf, Kirchstraße 1–3, 14153 Berlin. Anfragen: Elfi Fortange, Telefon (030) 4944404.

Heilsberg – Sonntag, 18. April, 17 Uhr, Clubhaus Lankwitz, Gallwitzallee 53, 12249 Berlin, Anfragen: Benno Böse, Telefon 7215570.

Pillkallen – Dienstag, 20. April, 13 Uhr, „Haus des Älteren Bürgers“, Frühlingsfest, Werbellinstraße 42, 12063 Berlin. Anfragen: Helga Rieck, Telefon (030) 6596822.

Stallupönen – Dienstag, 20. April, 13 Uhr, „Haus des Älteren Bürgers“, Frühlingsfest, Werbellinstraße 42, 12063 Berlin. Anfragen: Günter Kropp, Telefon (030) 3312590.

 

BREMEN

Vorsitzender: Helmut Gutzeit, Telefon (0421) 250929, Fax (0421) 250188, Hodenberger Straße 39 b, 28355 Bremen. Geschäftsführer: Günter Högemann, Am Heidberg 32, 28865 Lilienthal Telefon (04298) 3712, Fax (04398) 4682 22, E-Mail: g.hoegemann@t-online.de

Bremen – Es ist immer wieder bemerkenswert, mit welchem Interesse die Mitglieder an den Belangen ihrer Gruppe Anteil nehmen. 61 Mitglieder waren zur Jahreshauptversammlung erschienen, das sind fast 24 Prozent der zur Zeit insgesamt 256 Mitglieder. Allerdings kann die letzte Mitgliederversammlung auch als „historisch“ eingestuft werden. Es wurden nicht nur neue Vorstandsmitglieder gewählt und neue Beiträge festgelegt, sondern per Satzungsänderung auch eine Namenserweiterung und eine geänderte Struktur der Gruppe  beschlossen. Hier die wesentlichen Neuerungen: der Name lautet jetzt: Landsmannschaft Ostpreußen und Westpreußen Bremen e. V. Die Landsmannschaft ist gegliedert in die Sparten a) Ostpreußen b) Westpreußen.  Mitglieder erklären beim Eintritt, welcher Sparte sie angehören wollen. Bisherige Mitglieder können jederzeit in eine andere Sparte wechseln. Bei Nichtangabe werden sie der Sparte Ostpreußen zugerechnet. Es wurde die Möglichkeit der Wahl eines zusätzlichen Beisitzers zugelassen, der ausschließlich von den anwesenden Mitgliedern der Sparte „Westpreußen“ gewählt wird. Die bisherigen Vorstandsmitglieder Inge Maria Carstens, Margarethe Reiter und Kurt-Werner Sadowski standen leider für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung. Ihnen gebührt großer Dank und uneingeschränkte Anerkennung für ihre langjährige Mitarbeit im Vorstand. Der bisherige Vorsitzende, Heinrich Lohmann, wurde in seinem Amt bestätigt und damit zugleich zum neuen Obmann der Landesgruppe Bremen der Landsmannschaft Westpreußen gewählt. Als sein Vertreter wurde Georg von Groeling-Müller wiedergewählt. Frau Gudrun Lutze wurde als Schriftführerin wiedergewählt; ihre Vertreterin ist Dagmar Schramm. Die Kass-enführung wurde dem Ehepaar Auschra anvertraut. Erster Kassenführer wurde Helmut Auschra, Zweite Kassenführerin Maria Auschra. Barbara Richter, Sigrid Klein und Hans Rummel wurden als Beisitzer bestätigt. Als weiterer Beisitzer wurde Günther Kuhn gewählt. Die Westpreußen wählten Hans-Jürgen Klein als ihren Beisitzer in den Vorstand. Fast einstimmig wurde sodann eine Neufestsetzung des Mitgliedsbeitrages beschlossen. Nachdem alle Punkte zügig beraten und beschlossen waren, blieben fast alle Anwesenden zum abschließenden Vortrag der Bundesvorsitzenden der Landsmannschaft Westpreußen, Sibylle Dreher, und erfuhren viel Interessantes und Aktuelles, insbesondere auch zum „Zentrum gegen Vertreibungen“ in Berlin. Die Geschäftsstelle befindet sich in der Parkstr. 4, 28209 Bremen, Telefon  (0421) 3469718.

Bremerhaven – Freitag, 23. April, 14.30 Uhr, Jahreshauptversammlung der Frauengruppe im „Barlachhaus“, anschließend Auflösung der Frauengruppe. Aus diesem Grunde werden alle Damen gebeten zu erscheinen; Kaffee und Kuchen sind frei, dafür ist aber eine Anmeldung bis zum 16. April bei Marita Jachens-Paul, Telefon 86176, zwingend erforderlich. – Zur letzten Jahreshauptversammlung konnte Marita Jachens-Paul 34 Stimmberechtigte begrüßen, darunter zwei neue Mitglieder, die ihren Beitritt erklärten. Die Teilwahlen zum Vorstand erbrachten drei Veränderungen: für den verstorbenen Werner Wedell wurde Barbara Sandmann zur Zweiten Vorsitzenden gewählt, Stefanie Flotow verstärkt ab sofort das Team der Organisatoren im Festausschuss, Klaus Eichholz vertritt die Gruppe zukünftig bei der Landesdelegiertentagung. Die Vorsitzende entschuldigte den verhinderten Landesvorsitzenden und nahm die Totenehrung für fünf Mitglieder sowie für den ebenfalls 2009 verstorbenen früheren Kreisvorsitzenden des BdV Bremerhaven und Ehrenvorsitzenden der Gruppe der Schlesier, Oskar Thomas, vor. Ihr anschließender Rechenschaftsbericht zeigte die vielen Aktivitäten im vergangenen Jahr auf. Sie dankte den Mitgliedern für ihre Treue zur Gruppe sowie den Vorständen für ihre eigenverantwortliche Arbeit, was sie sehr entlastet hat. Kassenwart Wolfgang Paul berichtete von einer gesunden Kassenlage. Gretel Lingk beantragte nach dem Kassenprüfungsbericht, der keine Beanstandung gab und eine saubere Kassenführung attestierte, die Entlastung des Vorstandes, die einstimmig erfolgte. Nach der einstimmigen Genehmigung des vom Kassenwart Paul vorgelegten Haushaltsentwurfs für 2010 stellte die stellvertretende Vorsitzende der Frauengruppe, Barbara Sandmann, einen in der Frauengruppe gefassten Beschluss zur Abstimmung, der Auflösung der Frauengruppe zum 1. April 2010 zuzustimmen. Aus Alters- und Gesundheitsgründen kann die Frauengruppe nicht mehr existieren. Da alle Mitglieder der Frauengruppe auch der Gruppe angehören, verändert die Auflösung nicht die Mitgliederzahl der Gruppe. Dem Antrag auf Auflösung der Frauengruppe wurde von der Gesamt-Gruppe – bei zwei Enthaltungen – zugestimmt. Der Terminplan für dieses Jahr sieht elf Veranstaltungen vor. Zu allen Terminen ist eine rechtzeitige Anmeldung unter Telefon 86176 zwingend erforderlich. Nach dem Schlusswort der Vorsitzenden wurde das Bockwurstessen eröffnet, zu dem der Kassenwart „Meschkinnes“ spendierte. – Für den Zeitraum vom 6. bis 13. August ist eine Reise nach Nikolaiken und Elbing geplant. Besucht werden Stargard, Deutsch-Krone, Schneidemühl (1x Übernachtung), Bromberg, Thorn, Sensburg (3x Übernachtungen), Nikolaiken, Kruttinnen, Eckertsdorf, Lötzen, Steinort, Rastenburg, Bartenstein, Frauenburg, Cadinen, Elbing (2x Übernachtungen), Oberländischer Kanal, Buchwalde, Marienburg, Tiegenhof, Danzig, Karthaus, Stolp, Köslin (1x Übernachtung), Naugard, Stettin und Kolbaskowo (Grenze). Die Reise kostet pro Person 799 Euro / DZ beziehungsweise 985 Euro / EZ. Anmeldungen ab sofort bei Klaus Eichholz, Telefon (04744) 5063, oder Bernhard Tessarzik, Telefon

(04703) 1612. 

 

HAMBURG

Erster Vorsitzender: Hartmut Klingbeutel, Kippingstr. 13, 20144 Hamburg, Tel.: (040) 444993, Mobiltelefon (0170) 3102815. 2. Vorsitzender: Hans Günter Schattling, Helgolandstr. 27, 22846 Norderstedt, Telefon (040) 5224379.

HEIMATKREISGRUPPEN

Insterburg – Mittwoch, 5. Mai, 13 Uhr, gemütliches Beisammensein und Gedankenaustausch im Hotel Zum Zeppelin, Frohmestraße 123-125. Gäste sind herzlich willkommen. Nähere Informationen sind bei Manfred Samel, Telefon und Fax (040) 587585, zu bekommen.

Osterode – Sonnabend, 17. April, 15 Uhr, Treffen der Gruppe zum Spielnachmittag im Restaurant Rosengarten, Alsterdorfer Straße 562, Hamburg-Ohlsdorf. Der Frühling wird mit fröhlichen Liedern und einer gemeinsamen Kaffeetafel begrüßt. Der Eintritt ist frei.

BEZIRKSGRUPPE

Billstedt – Dienstag, 4. Mai, 14.30 Uhr, Kulturveranstaltung der Gruppe im Café Winter, Möllner Landstraße 202, 22120 Hamburg, nahe Bahnstation U3 Steinfurter Allee. Gäste sind herzlich willkommen. Nähere Informationen bei Amelie Papiz, Telefon (040) 73926017.

Harburg/Wilhelmsburg – Montag, 26. April, 15 Uhr, Heimatnachmittag der Gruppe im Gasthaus Waldquelle, Höpenstraße 88, Meckelfeld (mit dem Bus 443 bis Waldquelle). Thema: „Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte – Frühling in Gesang und Prosa“.

FRAUENGRUPPE

Hamburg-Bergedorf – Freitag, 23. April, 15 Uhr, Treffen der Frauengruppe im Haus des Begleiters, Ludwig-Rosenberg-Ring 47. Dieter und Ute Eichler lesen und erzählen Bernsteinmärchen.

 

HESSEN

Vorsitzende: Dietmar Strauß,  Jahnstraße 19, 68623 Lampertheim, Tel. (06206) 4851. Kulturreferent: Eberhard Traum, Wächtersbacher Straße 33, 63636 Brachttal, Tel. (06053) 708612, E-Mail: ekt.lit@googlemail.com

Darmstadt – Sonnabend, 17. April, 15 Uhr, Treffen der Gruppe im Luise-Büchner-Haus / Bürgerhaus Am See, Grundstraße 10 (EKZ), Darmstadt-Neu-Kranichstein. Nach der Kaffeetafel zeigt Gerhard Schröder Dias von einer Reise nach Nordostpreußen im September 2009.

Hanau – Sonnabend, 17. April, 15 Uhr, Jahreshauptversammlung mit Neuwahl in der „Sandelmühle“, Philipp Schleißnerweg 2a. Lm. Schulz wird die Gruppe zu Frühlingsliedern musikalisch begleiten. Dazwischen werden unterhaltsame Beiträge erzählt. Gäste sind herzlich willkommen.

Wiesbaden – Sonnabend, 17. April, 15 Uhr, Jahreshauptversammlung im Haus der Heimat, großer Saal, Friedrichstraße 35, Wiesbaden. Die dreijährige Amtszeit des derzeitigen Vorstandes und der Kassenprüfer läuft aus, deshalb werden Neuwahlen erforderlich. Tagesordnung: Abstimmung über die Tagesordnung, Feststellung der Anwesenheit und des Stimmrechtes, Geschäftsbericht des Vorstandes, Bericht des Schatzmeisters und der Kassenprüfer, Aussprache, Entlastung des Vorstandes, Wahl des Wahlleiters, Wahl des Vorstandes und der Kassenprüfer, Verschiedenes. – Donnerstag, 22. April, 12 Uhr, Stammtisch der Gruppe in der Gaststätte Haus Waldlust, Ostpreußenstraße 46, Wiesbaden-Rambach. Serviert werden Königsberger Klopse. Es kann auch nach der Speisekarte bestellt werden. Für die Platz- und Essensdisposition bis zum 16. April anmelden, bei Familie Schetat, Telefon (06122) 15358.

 

NIEDERSACHSEN

Vorsitzende: Dr. Barbara Loeffke, Alter Hessenweg 13, 21335 Lüneburg, Telefon (04131) 42684. Schriftführer und Schatzmeister: Gerhard Schulz, Bahnhofstraße 30b, 31275 Lehrte, Telefon (05132) 4920. Bezirksgruppe Lüneburg: Manfred Kirrinnis, Wittinger Straße 122, 29223 Celle, Telefon (05141) 931770. Bezirksgruppe Braunschweig: Fritz Folger, Sommerlust 26, 38118 Braunschweig, Telefon (0531) 2 509377. Bezirksgruppe Weser-Ems: Otto v. Below, Neuen Kamp 22, 49584 Fürstenau, Telefon (05901) 2968.

Braunschweig – Mittwoch,

28. April, 16 Uhr, Treffen der Gruppe im Stadtparkrestaurant, Jasperallee, Braunschweig. Andreas Hartmann trägt eine bunte Mischung unterschiedlicher, lustiger Geschichten und Gedichte vor. Gäste sind herzlich willkommen.

Göttingen – Vom 25. Juni bis 3. Juli veranstaltet die Gruppe eine neuntägige Reise nach Masuren. Der Preis beträgt 399 Euro (110 Euro EZZ) und umfasst acht Übernachtungen mit HP in Hotels der Mittelklasse, eine Fahrt zum Sommerfest in Allenstein, einen Besuch der Feierlichkeiten zum 20jährigen Bestehen der Deutschen Volksgruppe in Bischofsburg, eine Rundfahrt in Masuren sowie weitere Rundfahrten im Ermland. In den acht Übernachtungen sind jeweils Zwischenübernachtungen auf der Hin- und Rückreise enthalten. Zustiegsmöglichkeiten außerhalb von Göttingen sind Seesen, Salzgitter, Braunschweig und an der BAB 2 Richtung Berlin gegeben. Schriftliche Anmeldungen waren bis zum 31. März an Werner Erdmann, Holtenser Landstraße 75, 37079 Göttingen zu richten. – Sonnabend, 4. September, findet der alljährliche Ökumenische Gottesdienst in Friedland wieder statt.

Hannover – Sonnabend, 17. April, 14.30 Uhr, Treffen der Gruppe in den „Ihme-Terrassen“, Rosebeckstraße 1, Hannover. Zusammen mit den Pommern soll das Frühlingsfest der Gruppe gefeiert werden. – Sonnabend, 12. Juni, Busfahrt zum Ostpreußischen Landesmuseum. Anmeldung und Unterlagen bei Roswitha Kulikowski, Arnumer Straße 28, 30966 Hemmingen, Telefon (05101) 2530, bis spätestens 30. April.

Helmstedt – Donnerstag, 22. April, 8.30 Uhr, Treffen der Gruppe zur wöchentlichen Wassergymnastik im Hallenbad. Weitere Auskünfte erteilt Helga Anders, Telefon (05351) 9111. – Donnerstag, 29. April, 8.30 Uhr, Treffen der Gruppe zur wöchentlichen Wassergymnastik im Hallenbad. Weitere Auskünfte erteilt Helga Anders, Telefon (05351) 9111.

Osnabrück – Sonnabend, 17. April, 14 Uhr, Treffen der „Insterburger Teutonen“ in der Gaststätte Bürgerbräu, Blumenhaller Weg 43, Osnabrück, zu einem gemütlichen Zusammensein. Alle aus Insterburg Stadt und Land stammenden sind herzlich eingeladen. – Donnerstag, 29. April, 15 Uhr, Literaturkreis in der Gaststätte Bürgerbräu, Blumenhaller Weg 43.

Rinteln – Die Reise „Königsberger Provinz“ im Mai ist restlos ausgebucht. Wer eventuell Interesse an einer ähnlichen Reise im nächsten Jahr hat, kann zur unverbindlichen Zusendung der Reiseankündigung Adresse und Telefonnummer an Joachim Rebuschat, Alte Todenmanner Straße 1, 31737 Rinteln, E-Mail: j.rebuschat@web.de, mitteilen.

 

NORDRHEIN-WESTFALEN

Vorsitzender: Jürgen Zauner, Geschäftsstelle: Werstener Dorfstr. 187, 40591 Düsseldorf, Tel. (02 11) 39 57 63. Postanschrift: Buchenring 21, 59929 Brilon, Tel. (02964) 1037, Fax (02964) 945459, E-Mail: Geschaeft@Ostpreussen-NRW.de, Internet: www.Ostpreussen-NRW.de

Aachen – Terminänderung! Sonnabend, 17. April, 15 Uhr, aus technischen Gründen muss das Frühlingsfest leider entfallen.

Bielefeld – Die Ostpreußische Mundharmonika-Gruppe trifft sich in unregelmäßigen Abständen. Informationen bei Bruno Wendig, Telefon (05241) 56933.  

Bonn – Vom 14. bis 22. August plant die Gruppe eine neuntägige Reise nach Königsberg. Start ist in Bonn, Zustiege entlang der BAB Bonn–Köln–Dortmund–Hannover–Berlin sind nach Absprache möglich. Zwischenübernachtung im Großraum Posen. Weiterfahrt über Marienburg, Elbing, Frauenburg, Braunsberg, die polnisch-russische Grenze nach Königsberg. Ein interessantes Programm erwartet Sie. Reisepreis pro Person im DZ ab 40 Personen: 685 Euro (zuzüglich 50 Euro für das Visum), ab 30 Personen: 745 Euro (zuzüglich 50 Euro für das Visum), EZ-Zuschlag für die gesamte Reise beträgt 150 Euro. Anmeldungen bei Manfred Ruhnau, 53757 Sankt Augustin, Telefon (02241) 311395. Reiseunterlagen werden schnellstens zugeschickt.

Dortmund – Montag, 19. April, 14.30 Uhr, Treffen der Gruppe in den Ostdeutschen Heimatstuben, Landgrafenschule, Ecke Märkische Straße. – Donnertag, 20. April, 18.30 Uhr, Treffen der Gruppe in den Ostdeutschen Heimatstuben, Landgrafenschule Ecke Märkische Straße. Barbara Berger stellt das Buch: „Atemschaukel“ der Literatur-Nobelpreisträgerin Herta Müller vor.

Düren – Freitag, 16. April, 17 Uhr, Treffen der Gruppe im HDO.

Ennepetal – Donnerstag, 15. April, 18 Uhr, Treffen der Gruppe in der Heimatstube. Es gibt einen kleinen Imbiss.

Düsseldorf – Dienstag, 20. April, 15 Uhr, Treffen der Frauengruppe mit Ursula Schubert, im Raum 412 oder Raum 312, GHH. – Mittwoch, 21. April, 19.15 Uhr, Vortrag von Prof. Dr. Kurt Düwell: „Tatenloses Abwarten und stumpfes Zusehen sind keine christliche Haltungen – zum 65. Todestage von Dietrich Bonhoeffer“ im Konferenzraum, GHH.

Essen – Freitag, 16. April, 16 Uhr, Treffen der Gruppe in der Gaststätte Stern Quelle, Schäferstraße 17, 45127 Essen. Herr Kehren hält einen Vortrag: „Eindrücke von der Kurischen Nehrung 2009“.

Gevelsberg – Freitag, 16. April, 16.15 Uhr, Treffen der Gruppe im Vereinslokal Keglerheim, Hagenerstraße 78.

Gütersloh – Mittwoch, 21. April, 15 Uhr, Treffen der Frauengruppe im Gütersloher Brauhaus, Unter den Ulmen 9. Informationen bei Renate Thamm, Telefon (05241) 40422. – Montag, 26. April, 15 Uhr, Treffen vom Ostpreußischen Singkreis in der Elly-Heuss-Knapp-Schule, Moltkestraße 13. Kontakt und Informationen bei Ursula Witt, Telefon (05241) 37343. Anmeldung ist nicht erforderlich. Interessierte „Drosseln“, die gerne singen, sind herzlich willkommen. Informationen bei Ursula Witt, Telefon (05241) 37343. – Sonnabend, 30. April, 20.30 Uhr, „Tanz in den Mai“ im Landhaus Heitmann, Gütersloher Straße 63, Herzbrock-Clarholz. Eintritt 9 Euro. Mehr Informationen und Kartenreservierungen unter Telefon (05241) 702919 oder Telefon (05241) 29211. – Sonntag, 2. Mai, 8 Uhr, Busfahrt zum Marienwallfahrtsort Werl. Dort findet um 10.15 Uhr der Gottesdienst in der Basilika statt. Anmeldungen und Informationen bei Josef Block, Telefon (05241) 34841. Der Fahrpreis beträgt 12 Euro pro Person. Zusteigmöglichkeiten: 8 Uhr Kahlertstraße / Ecke Magnolienweg, 8.05 Uhr Marktplatz, 8.10 Uhr B61 / Ecke Grenzweg, 8.15 Uhr, Café Raschke, 8.20 Uhr Gaststätte Roggenkamp, 8.35 Uhr Verlerstraße / Markant Supermarkt. – Montag, 3. Mai, 15 Uhr, Treffen vom Ostpreußischen Singkreis in der Elly-Heuss-Knapp-Schule, Moltkestraße 13. Kontakt und Informationen bei Ursula Witt, Telefon (05241) 37343.

Köln – Freitag, 23. April, 18.30 Uhr, IX. Preußische Tafelrunde im Kolpinghotel International, St. Apern-/Helenenstraße 32, Köln. Jürgen Kolbe hält einen Vortrag: „Preußens Glanz und Gloria oder Schimpf und Schande“. Essen zur Wahl auf eigene Kosten bitte anmelden: 1. Zwei Schweinelendchen, Kräuterchampignons, Pommes und gemischten Salat (15,50 Euro), 2. Bunter Salat mit Thunfisch und Ei (8,50 Euro), 3. Rindergulasch mit Erbsen, Möhren und Spätzle (9,50 Euro), 4. Hühnerfrikassee mit Reis und kleinem gemischten Salat (9.50 Euro). Anmeldungen bei Taruttis, Telefon (0221) 791616, (0221) 22126645 (Mo. und Do.) oder Mobil: (0177) 5649427.

Leverkusen – Sonnabend, 17. April, 14 Uhr, Jahreshauptversammlung der Gruppe in der Gaststätte Kreuzbroich, Heinrich Lübke Straße 61. Nach der Be-richterstattung aus allen Bereichen, findet eine gemeinsame Vesper statt. Anschließend folgt ein fröhlicher, kultureller Teil. eine Diskussion über die Tätigkeiten der Gruppe ist erwünscht.

Lüdenscheid – Vom 29. Mai bis 8. Juni führt die Gruppe eine elftägige Reise nach Ostpreußen durch. Die Reise geht in den südlichen und nördlichen Teil unserer Heimat bis auf die Kurische Nehrung nach Rossitten und auf Wunsch aller Teilnehmer auch nach Nidden und Schwarzort. Interessierte Landsleute und Gäste, die die Sehenswürdigkeiten unserer Heimat kennenlernen möchten, melden sich bitte umgehend bei Dieter Mayer oder Waltraud Lange, Telefon (02351) 81942 an.

Neuss – Sonntag, 18. April, 15 Uhr, Frühlingsfest mit Tanz, Vorträgen und einer Tombola im Marienhaus, Kapitelstraße 36, Neuss.

Wesel – Sonnabend, 17. April, 17 Uhr, Frühlingsfest der Gruppe in der Heimatstube, Kaiserring 4, Wesel. Traditionelles Grützwurstessen und ein Frühlingsprogramm stehen für alle auf dem Plan. Anmeldungen bis zum 10. April bei Kurt Koslowski, Telefon (0281) 64227, oder Ursula Paehr, Telefon (0281) 1637230.

Witten – Donnerstag, 22. April, 15.30 Uhr, Treffen der Gruppe zur Einstimmung auf den Frühling.

 

RHEINLAND-PFALZ

Vors.: Dr. Wolfgang Thüne, Wormser Straße 22, 55276 Oppenheim.

Kaiserslautern – Sonnabend, 1. Mai, 14.30 Uhr, Treffen der Gruppe in der Heimatstube, Lutzerstraße 20, Kaiserslautern.

Mainz – Freitag, 16. April, 13 Uhr, Treffen der Gruppe zum Kartenspielen im Café Oase, Schönbornstraße 16, 55116 Mainz. – Donnerstag, 22. April, 12.30 Uhr, Fahrt mit dem Zug nach Gau-Algesheim. Dort Besuch des Rheinhessischen Fahrradmuseums und anschließender Einkehr. Treffpunkt: 12.30 Uhr am Hauptbahnhof Mainz, Bahnhofsplatz 2.  – Freitag, 23. April, 13 Uhr, Treffen der Gruppe zum Kartenspielen im Café Oase, Schönbornstraße 16, 55116 Mainz.

Neustadt an der Weinstraße – Sonnabend, 17. April, 15 Uhr, Treffen der Gruppe in der Heimatstube, Fröbelstraße 26. Es wird der Videofilm „Ostpreußens Pferde“ gezeigt, in dem unter anderem die Pferdezucht nach dem Zweiten Weltkrieg thematisiert wird.

 

SACHSEN-ANHALT

Vors.: Bruno Trimkowski, Hans-Löscher-Straße 28, 39108 Magdeburg, Telefon (0391) 7331129.

Aschersleben – Mittwoch, 21. April, 14 Uhr, Treffen der Frauengruppe im „Bestehornhaus“. – Donnerstag, 29. April, 11 Uhr, Treffen am Busbahnhof: Fahrt zum Kolpingwerk Hettstedt.

Magdeburg – Dienstag, 20. April, 15 Uhr, Bowling im Bowlingcenter, Lemsdorferweg. – Freitag, 23. April, 16 Uhr, Singproben im TuS Neustadt.

 

SCHLESWIG-HOLSTEIN

Vors.: Edmund Ferner. Geschäftsstelle: Telefon (0431) 554758, Wilhelminenstr. 47/49, 24103 Kiel.

Malente – Die Gruppe führte zusammen mit der Ortsgruppe der Schlesier das Fleck- und Wellwurst-Essen durch. Der Vorsitzende Klaus Schützler begrüßte eine große Anzahl an Teilnehmern, darunter auch viele Gäste von Nah und Fern. Allen hat das nach echt preußischem Rezept zubereitete Essen „Königsberger Fleck“ und Königsberger Klops sowie Schlesische Wellwurst ausgezeichnet geschmeckt. Dazu der vom Wirt gereichte Pillkaller – perfekt! Von Günter Tilsner, Heinrich Buchwald und dem Vorsitzenden wurden während des Abends ostpreußischer und schlesischer Humor – in Poesie und Prosa – vorgetragen. Aber auch dem Plachandern wurde lebhaft nachgegangen.

Pinneberg – Sonnabend, 17. April, 15 Uhr, Treffen der Gruppe im VfL-Heim, Fahltskamp 53. Der Vorsitzende der Landesgruppe Edmund Ferner hält einen Vortrag: „Was ist Deutschland – Deutsche Nationalhymne“. Anmeldungen bei Frau Schmidt, Telefon (04101) 62667, oder Frau Kieselbach, Telefon (04101) 73473.

Schönwalde am Bungsberg – Freitag, 23. April, 19 Uhr, Jahreshauptversammlung im „Landhaus Schönwalde“. Auf der Tagesordnung steht: Eröffnung und Begrüßung, Bericht des Vorsitzenden, Bericht der Kassenwartin, Bericht der Kassenprüfer und Entlastung, Entlastung des Vorstandes, Grußworte der Gäste, Neuwahlen des Vorstandes, Verschiedenes, Filmvortrag über Ostpreußen. Wie alljährlich soll es anschließend ein Königsberger Klops-Essen geben, dafür wird ein Kostenbeitrag von 8 Euro pro Person erhoben. Anmeldungen bis zum 20. April an Hans-Alfred Plötner, Telefon (04528) 495, oder Ulrich Schrank, Telefon (04528) 9901.

 

THÜRINGEN

Vors.: Edeltraut Dietel, August-Bebel-Straße 8 b, 07980 Berga an der Elster, Tel. (036623) 25265.

Landesgruppe – Mittwoch, 21. April, 10 Uhr, landesweites Ostpreußentreffen im Kay’s Loungehotel, Weimar. In einem würdigen Rahmen soll des 15-jährigen Bestehens der Landesgruppe gedacht werden. Im Namen des Vorstandes sind dazu alle Landsleute herzlich eingeladen.


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren