14.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
17.04.10 / Allein zurück / Junge überlebt in Königsberg

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 15-10 vom 17. April 2010

Allein zurück
Junge überlebt in Königsberg

Hans-Joachim Kroschewsky wurde 1937 in Königsberg geboren. Als Einzelkind wuchs er behütet im Schoß der Familie auf. Der Beginn des Zweiten Weltkrieges brachte, wie für Millionen von Menschen, auch für seine Familie große Veränderungen. Sein Vater wurde als Tanklagerleiter dienstverpflichtet, unterstand der Wehrmacht und kam an ständig wechselnden Standorten zum Einsatz. Die männliche Bezugsperson in der Familie war sein Großvater, der ihn mit seiner starken Persönlichkeit wesentlich beein-flusste.

Die durch seinen Großvater zu spät organisierte Flucht endete in der Katastrophe. So kehrte die Familie zurück ins besetzte Königsberg und wartete auf eine Aussiedlung nach Deutschland. Alte Leute, wie seine Großeltern wurden 1947 umgesiedelt, seine Mutter und er mussten bleiben. Im selben Jahr wurde seine Mutter in die UdSSR verschleppt, er blieb alleine zurück.

Unter unsagbaren Strapazen schlug er sich bis 1948 völlig auf sich gestellt durch. Im März  desselben Jahres hatte er das Glück mit einem Umsiedlertrans-port in den Westen zu gelangen. Er fand seinen Vater in Leipzig, wo dann wieder das normale Leben begann. Seine Bindung zu seinen Großeltern war jedoch so groß, dass er zu ihnen zog und eine Lehre als Elektromonteur in Hennigsdorf begann. EB

Hans-Joachim Kroschewsky: „Königsberg/Ostpreußen – Wir wollten nur leben – Familiendrama von Flucht und Vertreibung 1944 bis 1948“, Wagner-Verlag, broschiert, 621 Seiten, 24,90 Euro


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren