19.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
12.06.10 / MELDUNGEN

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 23-10 vom 12. Juni 2010

MELDUNGEN

Ein Ratschlag an die Hamas

Tel Aviv – Vor dem Hintergrund der jüngsten Eskalation vor Gaza empfiehlt eine Autorin der jüdischen Nachrichtenagentur „European Info Press“ (EIP) den Palästinensern, sich von der Hasspropaganda der Hamas abzuwenden. Stattdessen sollten sie sich ein Beispiel an den deutschen Heimatvertriebenen nehmen. Wie viele Palästinenser seien 15 Millionen Deutsche aus ihrer Heimat verjagt worden, durch „ein Meer von Blut und Tränen“. Doch, so die christliche EIP-Autorin: „Kein einziger der Millionen deutscher Vertriebener hat je nach Gewalt gerufen oder sie gar praktiziert.“ Ganz im Gegenteil hätten die ostdeutschen Landsmannschaften ihren Gewaltverzicht in der „Charta der Heimatvertriebenen“ am 5. August 1950 vor der Weltöffentlichkeit bekräftigt.   H.H.

 

Gute Chance auf 500 Euro

Hamburg − „Gewinnchance 1 zu 140 Millionen – Glücksspiel kann süchtig machen!“, mit diesem Warnhinweis muss Lotterie-Werbung ähnlich wie Tabakreklame vor Risiken und Nebenwirkungen warnen. Völlig frei von solchen Begleiterscheinungen ist das PAZ-Gewinnspiel, auf das unsere Anzeige auf Seite 5 hinweist: Die Gewinnchance auf Preise im Wert von insgesamt 1000 Euro ist rund eine Million mal höher als im Lotto. Selbstverständlich können auch Abonnenten an der Verlosung teilnehmen. Die bislang eher geringe Resonanz ist wohl nur so zu erklären, dass kaum ein Kiosk-Käufer sich eine Quittung geben lässt und dann meint, nicht mehr mitspielen zu können, sobald er die Spielregeln gelesen hat. Oder die Freunde der PAZ haben die 140 Millionen von „6 aus 49“ im Hinterkopf und scheuen die Investition einer Briefmarke. Kurz und gut: Einsendungen sind noch bis zum 18. Juni möglich.       PAZ


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren