13.08.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
04.09.10 / Wofür die Demonstration weichen musste

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 35-10 vom 04. September 2010

Wofür die Demonstration weichen musste

Unter dem Motto „Wir gehören zusammen“ hat die Gebietsregierung unter der Leitung der stellvertretenden Regierungschefin Jelena Babinowskaja einen Benefizmarathon veranstaltet. Die Idee dazu war entstanden, weil in den vergangenen zwei Monaten in 22 Regionen Russlands Tausende Menschen infolge der verheerenden Waldbrände obdachlos geworden waren.

Zuvor hatte das Königsberger Gebiet Kinder aus der Region Moskau zur Erholung oder zur Rehabilitation aufgenommen. Auch Kinder aus anderen abgebrannten Regionen wurden zur Erholung eingeladen. Insgesamt gibt es rund 500 Plätze im Kinderlager „Baltijskij Artek“. Aus dem Reservefonds des Gebietshaushalts wurden dafür 4,5 Millionen Rubel (rund 115000 Euro) bereit gestellt.

Am 21. August waren von morgens bis abends im Zentrum von Königsberg auf dem Hansaplatz beim Denkmal „Mutter Russland“ Sammelstellen eingerichtet. Die Organisatoren nahmen wirklich alles entgegen. Nach Möglichkeit sollten es neue Sachen sein, von Schreibutensilien für die Schule über Haushaltsgeräten und -gegenständen bis zur Bettwäsche. Viele Brandopfer benötigen einen kompletten neuen Hausstand.

Gleichzeitig fand auf dem Hansaplatz ein Konzert mit Künstlern des Königsberger Gebiets statt. Leitende Vertreter der Regionalabteilung der Partei „Einiges Russland“ hielten Reden. Unter den Rednern befanden sich auch die beiden Kandidaten für den Gouverneursposten Nikolaj Zukanow und Alexander Jaroschuk.

Mehrere Tausend Königsberger brachten Kleidung und gebrauchte Haushaltstechnik zu den Sammelstellen. Im Laufe des Tages wurden auf dem Hansaplatz 75000 Rubel (knapp 2000 Euro) gesammelt.

Nun wird das Sammelgut sortiert und das Geld, das noch bis Ende August in den Sammelpunkten entgegengenommen wird, in der von Dürre und Bränden heimgesuchten Regionen verteilt.           J.T.


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren