21.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
12.03.11 / Zu viel Einheit

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 10-11 vom 12. März 2011

Zu viel Einheit
von Rebecca Bellano

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) nimmt derzeit für sich in Anspruch, die Interessen von 26000 Lokführern zu vertreten und fordert für alle einen Einheitslohn. Gleicher Lohn für gleiche Arbeit – egal ob bei der Deutschen Bahn (DB) oder einem privaten Konkurrenten. Klingt verlockend. „Spiegel“-Lohn auch für PAZ-Redakteure? Selbstredend nicht, denn die PAZ spielt nun mal nach Auflage und Umsatz in einer anderen Liga als der „Spiegel“, genau wie die DB und der private Konkurrent Metronom. Orientierung an den Großen wäre der finanzielle Ruin vieler Kleiner.

Die DDR hat vor Augen geführt, zu was Einheitslöhne und Einheitsgewerkschaften führen können. Und abgesehen davon, dass Wettbewerb ein bestimmendes Merkmal der Sozialen Marktwirtschaft ist, kann es nicht sein, dass eine Spezialgewerkschaft eine derartige Schlüsselposition inne hat, dass sie das ganze Land lahm legen kann.


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabobestellen Registrieren