30.07.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
30.04.11 / Streit um Schädel / Namibia fordert Köpfe von Kriegern zurück

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 17-11 vom 30. April 2011

Streit um Schädel
Namibia fordert Köpfe von Kriegern zurück

Seit langem schwelt der Streit um ein zweifelhaftes Erbe der deutschen kolonialen Vergangenheit in Südwestafrika. Jetzt scheint Bewegung in die Diskussion über die Schädel von Herero- und Nama-Kriegern aus Namibia zu kommen, die 1904 im deutschen Kaiserreich zu wissenschaftlichen Zwecken in die Berliner Charité und an die Universität Freiburg geliefert wurden.

Das Deutsche Reich war damals unter der Bezeichnung „Schutzmacht“ Kolonialherr des Landes an der Walfishbay und schlug von 1904 bis 1908 einen Aufstand der Herero- und Nama-Stämme blutig nieder. Noch heute sprechen die Nachfahren von einem Genozid. Ein deswegen sogenanntes Genozid-Komitee wird demnächst eine 27 Mitglieder starke Delegation in die Bundesrepublik entsenden, um die seit längerem eingeforderten Schädel zu- rückzuführen und ihnen ein würdevolles Begräbnis zu bereiten.

Einige schwarzafrikanische Politiker pochen sogar darauf, die Schädel als mahnendende Erinnerung an das koloniale Joch in das neue, noch im Bau befindliche Unabhängigkeitsdenkmal der Republik in Windhuk zu integrieren.

Schon 2009 gab es im Zeichen der Dekolonialisierung Auseinandersetzungen um das zwei Tonnen schwere Reiterdenkmal aus Bronze, das einen sogenannten Südwester zeigt, den Soldaten einer berittenen Elitetruppe aus dieser Epoche. Das Standbild im Zentrum der Hauptstadt musste umziehen und wurde als Kulturerbe schließlich an der Alten Feste wieder aufgebaut.

Der lange Zeit vorherrschende deutsche Einfluss schwindet zusehends und viele deutschstämmige Farmer geben inzwischen sogar ihren Besitz auf. In vielen Gremien ist die alte „Südwester-Society“ ohnehin nicht mehr vertreten. J. Feyerabend


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabobestellen Registrieren