30.07.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
21.05.11 / Mundtot gemacht / Medienlügen publiziert

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 20-11 vom 21. Mai 2011

Mundtot gemacht
Medienlügen publiziert

Jetzt ist die neue Ausgabe des Jahrbuches „Verheimlicht – vertuscht – vergessen: Was 2010 nicht in der Zeitung stand“ von Gerhard Wisnewski erschienen. Glauben Sie alles, was in der Zeitung steht? Haben Sie den Verdacht, dass die veröffentlichte Meinung gelegentlich (oder auch öfter) manipuliert wird? Denken Sie, dass manche Kampagnen dazu dienen, missliebige Personen mundtot zu machen? Wenn ja, dann könnte dieses Taschenbuch Ihr Interesse finden.

Wisnewski gibt zu Beginn eine Anleitung zur Erkenntnis von Medienlügen. So gerüstet betrachtet man zum Beispiel die Medienjagd auf den katholischen Bischof Mixa. Mit der Aussage „Die Politik diene nur dazu, junge Frauen als Arbeitskräftereserve für die Industrie zu rekrutieren“ machte sich der Bischoff mächtige Feinde: „Die Wirtschaft“, die Feminismusbewegung, die Globalisierungslobbyisten und nicht zuletzt die rot-grünen Gutmenschen, denen solch reaktionäre Einrichtungen wie die Familie zuwider sind.

Die Gelegenheit zur Aktion war rasch zur Hand: „die Watschen“. Dazu kamen weitere erfundene Vorwürfe, von denen die sexuelle Belästigung die wichtigste war. Mixa hatte selbst die Nerven verloren und seinen Rücktritt eingereicht. Zu spät erkannte der konservative Kirchenmann, dass die haltlosen Vorwürfe später doch in sich zusammenfallen würden.

Schließlich war Mixa ja auch Bischof und kein Medienmensch. Wisnewskis greift auch andere Vorgänge auf, die dem Leser Grund zum Zweifeln und Nachdenken bieten: der Tod der Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig, der staatlich alimentierte „Klima Kasper“, der an Schulen und Kindergärten sein Unwesen treibt, um den Jüngsten der Gesellschaft den richtigen Blick auf die „Klima-Katastrophe“ zu geben, die Heucheleien der „Bild“-Zeitung in Sachen sexueller Missbrauch oder der gewalttätige Sprachgebrauch des Greenpeace-Funktionärs Gene Hashmi. Das sind nur einige Themen, die in den Zeitungen und im Fernsehen anders dargestellt wurden. Hans Lody

Gerhard Wisnewski: „Verheimlicht – vertuscht – vergessen – Was 2010 nicht in der Zeitung stand“, Knauer, München 2010, broschiert, 367 Seiten, 7,99 Euro


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabobestellen Registrieren