25.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
28.05.11 / Steinbach auf Heimatbesuch / Situation der deutschen Minderheit in Danzig erkundet

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 21-11 vom 28. Mai 2011

Steinbach auf Heimatbesuch
Situation der deutschen Minderheit in Danzig erkundet

Die Vorsitzende des Bundes der Vertriebenen (BdV), Erika Steinbach, ist zu Wochenbeginn mit Spitzenvertretern der deutschen Minderheit in Danzig und Neustadt/Westpreußen zusammengetroffen. In ihrer Eigenschaft als  menschenrechtspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion erörterte Steinbach Fragen des Minderheitenstatus und -schutzes der deutschen Volksgruppe in den  nördlichen Regionen der Republik Polen. Über den Inhalt der Gespräche wurde auf Bitten der Gastgeber Vertraulichkeit vereinbart.

Am Montag legte Steinbach in der Seemannskirche des Heiligen Petrus in Gdingen vor der Gedenktafel für die Schiffe „Wilhelm Gustloff“, „Goya“ und „Steuben“ Blumen nieder und betete. Die mit Ostflüchtlingen überfüllten Transporter waren im Winter 1945 durch sowjetischen Torpedobeschuss versenkt worden, insgesamt mehr als 10000 Deutsche starben in der eisigen Ostsee.

Gegenüber der polnischen Tageszeitung „Rzeczpospolita“ sagte die Vertriebenenpolitikerin, sie wolle auf diese Weise Gott dafür danken, dass ihre Mutter im Januar 1945 keine Karten mehr für die „Gustloff“ bekommen hatte, ein Umstand, der ihnen das Leben rettete.

Steinbach besuchte erstmals seit ihrer Flucht vor der Roten Armee 1945 ihren Geburtsort Rahmel im Landkreis Neustadt in Westpreußen. Auf dem Fliegerhorst der Gemeinde nordöstlich von Gdingen war Steinbach 1943 als Kind eines deutschen Besatzungssoldaten geboren worden. Anschließend ehrte sie am Gedenkort Piasnitz Opfer der SS. In den Wäldern nordwestlich Rahmel waren 1939 nach dem deutschen Einmarsch 12000 vor allem des Widerstands verdächtigter Polen ermordet worden. Christian Rudolf


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabobestellen Registrieren