19.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
27.08.11 / Beunruhigt von linker Gewalt

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 34-11 vom 27. August 2011

Beunruhigt von linker Gewalt

Lars Seidensticker, Berliner Landesvorsitzender der Partei „Pro Deutschland“, wurde das jüngste Opfer politisch motivierter Gewalt in der Hauptstadt. Ein linksextremer Gewalttäter sprühte Seidensticker auf kürzeste Entfernung Reizgas ins Gesicht. Andere Linksextremisten wurden auf frischer Tat dabei erwischt, wie sie in verschiedenen Bezirken NPD-Plakate demolierten. Daraus entwickelten sich auch Rangeleien. Das Bündnis „Rechtspopulismus stoppen“, dem Dirk Stegemann vorsteht, hatte wiederholt zu „Widerstandsaktionen“ aufgerufen und die Stimmung angeheizt. Angesichts der Gewaltwelle gegen Personen und Sachen kommt dem gegenüber sogar die Redaktion des linksliberalen „Tagesspiegel“ ins Grübeln. Dort schrieb Frank Jansen dieser Tage: „Teile der linksextremen Szene sind mental überhitzt … Das gilt auch für jene Antifaschisten, die mit Fäusten und Reizgas Funktionäre der NPD und anderer ultrarechter Parteien attackieren.“           H.L.


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabobestellen Registrieren