19.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
27.08.11 / MELDUNGEN

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 34-11 vom 27. August 2011

MELDUNGEN

Sieben Städte ohne Strom

Königsberg – Am frühen Nachmittag des 50. Jahrestags des Mauerbaus gab es in sieben Städten des Königsberger Gebietes einschließlich der Hauptstadt selbst einen halbstündigen Stromausfall. Nach offiziellen Erklärungen war seine Ursache ein Kurzschluss, der sich im Zuge von Bauarbeiten bei Tilsit ereignete. Dabei musste eine von zwei aus der Republik Litauen kommenden Stromleitungen abgeschaltet werden, wobei es zu einer Überlastung der anderen und in Verbindung mit einem Gewitter letztlich zu deren Kurzschluss gekommen sein soll. Nach zwei Stunden war die Stromversorgung vollständig wiederhergestellt. Der Gouverneur des Königsberger Gebietes, Nikolaj Zukanow, stellte bezeichnenderweise gleich einen Zusammenhang mit dem Bau des sogenannten Baltischen Atomkraftwerks an der Memel her: Der Vorfall habe gezeigt, wie gefährdet die Stromversorgung des Königsberger Gebietes sei und wie dringend daher das Kernkraftwerk gebraucht werde. Angesichts des erheblichen Widerstandes in der regionalen Bevölkerung gegen den Kraftwerksbau scheint kritischen Beobachtern der Verdacht nahezuliegen, dass der Stromausfall aus politischen Gründen inszeniert wurde, um mit einem solchen Pseudoargument der zur Zeit erstarkenden Ökologiebewegung den Wind aus den Segeln zu nehmen. Wie ein Atomkraftwerk Kurzschlüsse im Leitungssystem verhindern soll, erklärte der Gouverneur nicht.   T.W.W.


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabobestellen Registrieren