26.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
17.09.11 / Wie Hamburgs Flughafen seinen Geburtstag feiert

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 37-11 vom 17. September 2011

Wie Hamburgs Flughafen seinen Geburtstag feiert

Kommendes Wochenende, am 24. und 25. September, feiert der Hamburger Flughafen seinen 100. Geburtstag jeweils von 10 bis 18 Uhr mit einem großen Familienfest in den Terminals, der Airport Plaza, dem Terminal Tango und davor sowie auf dem Gelände von Lufthansa Technik.

Ehrengäste sind dabei zwei Airbus A 380. Die Fluggesellschaften Emirates und Lufthansa kommen mit je einem Exemplar. Der Megaliner von Emirates landet am Sonnabend um 13.40 Uhr als Linienflug aus Dubai. Am Sonntag ist eine A 380 der Lufthansa den ganzen Tag zu Gast am „Hamburg Airport“, so der offizielle Name des Flughafens.

Wer während des Flughafengeburtstags Norddeutschland von oben bewundern möchte, kann dies mit der legendären „Super Constellation“ aus den 50er Jahren und mit dem neuen Flaggschiff der Lufthansa, dem Riesen-Airbus vom Typ A 380, tun. Der Rundflug mit der historischen „Super Connie“ startet am Sonntag um 11 Uhr. Lufthansa bietet gleich zwei Erlebnisflüge mit der A 380 über Hamburg und die Nordseeküste an. Die einstündigen Flüge starten am Sonntag um 10 Uhr und um 12.30 Uhr.

Abgesehen von den genannten Traumflugzeugen der Vergangenheit und der Gegenwart werden noch um die 40 weitere Flugzeuge von groß bis klein zu sehen sein, darunter die Boeing 707 von 1960, das kleine Passagierflugzeug Antonov An-2, von Doug­las die DC-6 und die DC-2, der Doppeldecker Beech „Staggerwing“ sowie der Hubschrauber Westland „Sea King“.

Während der Besuch der Flugzeugschau auf dem Vorfeld Lufthansa Technik Eintritt kostet – Familien 15 Euro, Erwachsene ab 16 Jahren 5 Euro, Kinder ab 6 Jahren 3 Euro –, sind die anderen, meist überdachten Programmpunkte durch die Bank weg kostenlos. Wer sich mehr für Landfahr- als Flugzeuge interessiert, sollte sich die Ausstellung der Flughafenfahrzeuge vor Terminal Tango merken. Das beeindruckende Löschfahrzeug der Flughafenfeuerwehr wird dort ebenso zu sehen sein wie der moderne Erdgasschlepper, der die Koffer vom und zum Flugzeug bringt. Auch der Umweltschutz am Flughafen sowie die Bundes- und die Landespolizei nutzen die Gelegenheit sich vorzustellen. Der Zoll präsentiert seine Zollhunde und deren Können. Für jene, die lieber sitzen und den ganzen Flughafenbetrieb übersichtlich im Spielzeugformat vor sich haben wollen, bietet die Flughafen-Modellschau mit den niedlichen fliegenden Minijets fast zu jeder Stunde Sondervorführungen. Des Weiteren erwarten die Gäste eine Reisemesse, ein Marktplatz der Luftfahrtberufe, ein Flugsimulator und eine Tauschbörse. Für die Kinder gibt es Abenteuerspiele, Zauberer und Kinderschminken. PAZ

Nähere Informationen erteilt die Flughafen Hamburg GmbH, Flughafenstraße 1–3, 22335 Hamburg, Telefon (040) 5075-0.


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabobestellen Registrieren