23.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
17.09.11 / MELDUNGEN

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 37-11 vom 17. September 2011

MELDUNGEN

Gedenkstein für Herzog Albrecht

Tilsit – Anlässlich des 455-jährigen Bestehens von Tilsit wurde für den Begründer der Stadt, Herzog Albrecht, ein Gedenkstein enthüllt. Der mannshohe, 16 Tonnen schwere Findling aus Granit erinnert in deutscher und russischer Sprache an den Tag, an dem der Herzog Tilsit die Stadtrechte verlieh. In den Stein ist auch das alte historische Stadtwappen eingemeißelt. An der Einweihung des Gedenksteins nahmen hochrangige Vertreter der Stadt und des Auslands teil, darunter das Vorstandsmitglied der Stadtgemeinschaft Tilsit, Manfred Urbschat, und der Vizekonsul der Bundesrepublik Deutschland in Königsberg, Matthias Weiß. H.Dz.

 

Arbeit auf Friedhof

Passenheim – Die Restaurierungsarbeiten am evangelisch-lutherischen Friedhof in Passenheim, Kreis Ortelsburg sollen in eine neue Runde gehen. Im Jahr 2006 hatte die PAZ erstmals berichtet, dass Siegfried und Brigitte Taday, die in Scheufelsdorf das Haus „Panorama“ betreuen, sowie der evangelisch-lutherische Pastor Witold Twardzik mit seiner Gemeinde eine Restaurierung planen. Seitdem hat sich nicht zuletzt dank der Spendengelder von PAZ-Lesern schon etwas getan. Die Spenden wurden in zwei Eingangstore sowie Zaunpfähle und Maschendraht investiert. Unentgeltlich haben deutsche Pfadfinder aus Bassenheim im rheinland-pfälzischen Landkreis Mayen-Koblenz gemeinsam mit den polnischen Pfadfindern aus Passenheim schon einmal eine kleine Durchforstung auf dem Friedhof durchgeführt. Nun sollen handwerklich interessierte beziehungsweise talentierte Erwachsene Hand anlegen. Dafür hat Siegfried Taday sich etwas Besonderes ausgedacht. Wer keine zwei linken Hände hat und mithelfen will, mit Axt, Spaten und Kettensäge den Friedhof von der Natur zurückzuerobern, dem bietet er Kost und Logis im Haus „Panorama“ einschließlich An- und Abreise im Bus für 39 Euro pro Tag. Wer sich das nicht leisten kann, möge sich trotzdem melden. Für jenen Personenkreis will er versuchen, Sponsoren zu finden. Taday hofft dabei insbesondere auf Angehörige von auf dem Friedhof Passenheim Bestatteten, die nicht selber Hand anlegen wollen oder können. Im Rahmen der Arbeiten sollen die Gräber jener, von denen keine Angehörigen bekannt sind, eingeebnet und anschließend mit Rasen und Ziersträuchern bepflanzt werden. Wer die Einebnung des Grabes eines Bekannten oder Verwandten auf dem Friedhof Passenheim verhindern will, wird deshalb aufgefordert, sich zu melden. Der erste Arbeitseinsatz soll bereits vom 24. Oktober bis 4. November stattfinden. Weitere Informationen und Meldungen bei: Brigitte und Siegfried Taday, Carlo-Schmid-Straße 108, 40595 Düsseldorf, Telefon (0211) 7005170, Fax (0211) 7000526, E-Mail: info@bts-reisen.de PAZ

 

Müller-Stahl Ehrenbürger

Tilsits Stadtrat hat dem deutschen Schauspieler Armin Müller-Stahl die Ehrenbürgerwürde verliehen. Der gebürtige Tilsiter besuchte die Meerwischer Schule und wohnte in der Lindenstraße 24. Er erwarb sich internationalen Ruhm als Filmschauspieler, Regisseur, Schriftsteller, Musiker und Maler. Im vergangenen Jahr würdigte das Tilsiter Stadtgeschichtliche Museum sein Wirken mit einer vielbeachteten Ausstellung. H.Dz.


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabobestellen Registrieren